• Home
  • Unterhaltung
  • TV
  • Zuschauer sauer über "Pretty in Plüsch"-Finale


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextKlima-Demo eskaliert: Kritik an PolizeiSymbolbild für einen TextWen hohe Energiekosten besonders treffenSymbolbild für einen TextFormel 1? Klare Ansage von SchumacherSymbolbild für einen TextRentner bekommt enormen FinderlohnSymbolbild für einen TextWilde Schlägerei bei Landesliga-DerbySymbolbild für einen TextUS-Comedian stirbt mit 32 JahrenSymbolbild für einen TextSarah Connor begeistert im SommerlookSymbolbild für einen TextÖl-Gigant macht RekordgewinnSymbolbild für einen TextEinbrecher-Fuchs löst Polizeieinsatz ausSymbolbild für einen TextStartrainer kündigt Karriereende anSymbolbild für einen TextMann stirbt auf A10 – Kind gerettetSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Moderator schwärmte von Erotik-StarSymbolbild für einen TextJetzt testen: Was für ein Herrscher sind Sie?

Zuschauer sauer über "Pretty in Plüsch"-Finale

Von t-online, JaH

Aktualisiert am 12.12.2020Lesedauer: 2 Min.
Jessica Paszka: Sie ist die Gewinnerin von "Pretty in Plüsch".
Jessica Paszka: Sie ist die Gewinnerin von "Pretty in Plüsch". (Quelle: © SAT.1/Julia Feldhagen)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Nach nur zwei Folgen entschied man sich, die neue Show "Pretty in Plüsch" abzusetzen. Das vorzeitige Finale fand am Freitagabend statt. Die Zuschauer zeigten sich danach wenig erfreut.

Als Quotenflop wurde die Sat 1-Show "Pretty in Plüsch" vergangenen Woche bezeichnet. Der Sender zog nach nur zwei Folgen die Reißleine. Das Konzept, Stars performen mit Puppen, ging nicht auf. Eigentlich hätte nach und nach aufgelöst werden sollen, welche Promis hinter den Puppen stecken. Doch aufgrund von fehlender Resonanz wurden dann kurzerhand in einer Abschlusssendung am Freitag in einem vorgezogenen Finale alle Puppendarsteller enthüllt.

Michelle Hunziker, Jessica Paszka und Henning Wehland: Die Moderatorin posiert mit den Gewinnern von "Pretty in Plüsch".
Michelle Hunziker, Jessica Paszka und Henning Wehland: Die Moderatorin posiert mit den Gewinnern von "Pretty in Plüsch". (Quelle: © SAT.1/Julia Feldhagen)

Auch ein Sieger-Team wurde prämiert. Die ehemalige Bachelorette Jessica Paszka, die zusammen mit der Puppe Lauch Kevin Puerro performte, gewann. Hinter der Puppe versteckte sich Sänger Henning Wehland. Außerdem wurde aufgedeckt, dass Jimi Blue Ochsenknecht an der Seite von Jeanette Biedermann als Maki-Puppe Polly sang. Die beiden belegten den zweiten Platz. Dritte wurden Janine Kunze mit Grummel Werner Edel alias Sänger Milo. Massimo Sinató und sein Einhorn Didi Rakete in Form von Mandy Capristo machten den vierten Platz.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
"Wir haben einen fürchterlichen Krieg begonnen"
Ein russischer Soldat steht an einem Feld in der Ukraine (Archivbild): Ein ehemaliger Fallschirmjäger berichtet jetzt in einem Buch vom Ukraine-Krieg.


Die Zuschauer waren über das verfrühte Finale plötzlich gar nicht mehr froh. Denn offenbar hatte man bei Sat.1 das Format nach der Kritik so verändert, dass es nun doch viel Anklang fand. "Wäre die Sendung von Anfang an so durchgeführt worden wie heute, dann wäre es der Kracher geworden", schrieb zum Beispiel jemand. Andere forderten eine zweite Staffel und kritisierten, dass man zu schnell entschieden habe.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.
Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Man habe aus den Fehlern gelernt und sich die Kritik zu Herzen genommen, erklärte Sat.1 dazu. Doch offenbar kam diese Einsicht zu spät. Einige Zuschauer kritisierten auch, dass die Sendung am Anfang falsch präsentiert wurde, kaum jemand habe gewusst, dass sich hinter den Puppen auch prominente Künstler versteckten.

Das Ende von "Pretty in Plüsch" ist aber so oder so besiegelt. Auch die Nachfrage nach dem Finale war wieder gering, sodass die Entscheidung wohl richtig zu sein scheint. Schon die erste Folge sahen weniger als eine Million Zuschauer. Auch das Finale war quotentechnisch gesehen ein Flop. Etwa 770.000 Zuschauer schalteten am Freitag ein, wie "dwdl.de" berichtet. Das waren noch einmal eine Viertelmillion weniger als in der vergangenen Woche.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Ein Gastbeitrag von Tom Bohn
Jessica PaszkaMichelle HunzikerSat.1
TV-Serien und Filme


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website