Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Dschungelcamp >

IBES-Dschungelshow – Bea Fiedler: "Hatte seit 15 Jahren keinen Sex"

Wütend auf Hugh Hefner  

Bea Fiedler schimpft über unmoralisches Angebot

19.01.2021, 08:42 Uhr | rix, t-online

Bea Fiedler: Sie kämpft in der Dschungelshow um das "Goldene Ticket". (Quelle: TVNOW / Stefan Gregorowius)
Bea Fiedler spricht über ihre erotische Vergangenheit

In den Achtzigerjahren war sie für viele das Sexsymbol schlechthin. Umso überraschender ist nun das Geständnis, das Bea Fiedler am Montagabend im Tiny House der Dschungelshow gemacht hat. (Quelle: RTL)

Höhepunkte aus der Show: Bea Fiedler spricht über ihre erotische Vergangenheit. (Quelle: RTL)


In den Achtzigerjahren war sie für viele das Sexsymbol schlechthin. Umso überraschender ist nun das Geständnis, das Bea Fiedler am Montagabend im Tiny House der Dschungelshow gemacht hat.

Mit den Worten "Ich habe den schönsten Busen Deutschlands – gehabt" zog Bea Fiedler am Montagabend ins Tiny House der Dschungelshow. In den Achtzigerjahren war die heute 63-Jährige ein gefeierter Star und ein gefragtes Erotikmodel. Sie zierte zahlreiche Magazine, war unter anderem auch 16 Mal im "Playboy" zu sehen. An die Zeit erinnert sich Bea Fiedler gerne zurück.

Bea Fiedler: In den Achtzigerjahren war sie ein Star. (Quelle: imagp images / teutopress)Bea Fiedler: In den Achtzigerjahren war sie ein Star. (Quelle: imagp images / teutopress)

Auch in der Dschungelshow schwelgt sie noch einmal in Erinnerungen. "Ich war die Party-Bea. Ich habe mich durch die Achtziger durchgesoffen, das kannst du dir gar nicht vorstellen", erzählt sie. Seitdem sind mehrere Jahrzehnte vergangenen. Beas Leben sieht heute ganz anders aus.

"Ich bin seit 13 Jahren Sozialhilfeempfängerin"

Nachdem sie 2010 die Schockdiagnose Leberzirrhose erhielt, hat sie zum Beispiel keinen Alkohol mehr angerührt. Stattdessen setzt sie voll und ganz auf Zigaretten. Für die fehlt ihr jedoch manchmal das nötige Kleingeld. "Ich bin seit 13 Jahren Sozialhilfeempfängerin. Manchmal zum Monatsende habe ich kein Geld mehr, dann kann ich mir keinen Tabak mehr kaufen."

Zudem offenbart Bea Fiedler ihre Liebesflaute: "Ich habe seit 15 Jahren keinen Sex mehr gehabt. Will ich aber auch nicht, ich vermisse nichts. Ganz im Gegenteil. Die Männer sollen mir vom Leib bleiben. Keinen Bock mehr." Warum sie keine Lust auf Sex hat, erklärt sie so: "Irgendwann in den Achtzigern habe ich mich übervögelt."

"Ich hätte ihm am liebsten noch eine reingehauen"

Damals habe auch "Playboy"-Gründer Hugh Hefner Sex mit ihr gewollt. Um "Playmate des Jahres" zu werden, habe sie mit auf sein Hotelzimmer gesollt. Das habe sie aber abgelehnt. "Alter Sack. Ich hätte ihm am liebsten noch eine reingehauen." 1977 war die damals 19-Jährige "Playmate des Monats" der deutschen "Playboy"-Ausgabe.

Mehr als 40 Jahre später sitzt Bea Fiedler nun in der Dschungelshow und hofft auf das "Goldene Ticket" für die Jubiläumsausgabe im kommenden Jahr. Gemeinsam mit "Prince Charming"-Gewinner Lars Tönsfeuerborn und DSDS-Sternchen Lydia Kelovitz muss sie drei Tage im Tiny House ausharren und drei Dschungelprüfungen absolvieren.

Verwendete Quellen:
  • RTL: "Ich bin ein Star – Die große Dschungelshow" vom 18. Januar 2020

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal