Leberzirrhose

Ist auch Geruch aus dem Mund ein Warnsignal?

Eine Leberzirrhose äußert sich durch vielfältige Symptome. Wenn der Atem plötzlich nach roher Leber riecht, ist aber meist eine andere Lebererkrankung der Grund. Hier erfahren Sie, welche – und was dann zu tun ist.

Eine ältere Frau wendet sich besorgt ihrem Mann zu.
Von Lydia Klöckner

Für die Behandlung einer Leberzirrhose ist vor allem eines wichtig: Die Erkrankten müssen leberschädigende Einflüsse wie Alkohol meiden. Hier erfahren Sie, was noch hilft und wie die Folgen der Leberzirrhose behandelt werden.

Eine Ärztin berät ihre Patientin.
Von Lydia Klöckner

Bei einer Leberzirrhose ist das Organ so stark beschädigt, dass es nicht mehr richtig funktioniert. Was dann: Ist eine vernarbte Leber noch zu retten? Wir erklären, was sich Betroffene von der Behandlung erhoffen können.

Ein Arzt erklärt seinem Patienten etwas.
Von Lydia Klöckner

Im Anfangsstadium ruft eine Leberzirrhose oft keine Beschwerden hervor. Später sind vielerlei Anzeichen möglich – etwa an Haut und Augen, der Zunge und im Bauch. Die häufigsten Symptome erfahren Sie hier.

Ein Mann hält sich den Bauch.
Von Lydia Klöckner

Eine Leberzirrhose kann einen tödlichen Verlauf nehmen. Wie groß dieses Risiko ist, hängt vom Stadium der Krankheit ab. Hier erfahren Sie, welche Stadien es gibt und anhand welcher Kriterien sie bestimmt werden.

Ein Arzt spricht mit einem älteren Patienten.
Von Lydia Klöckner

Eine Leberzirrhose im Endstadium führt für die meisten Betroffenen innerhalb einiger Monate zum Tod. Der Sterbeverlauf ist nicht bei allen gleich, denn die Zirrhose kann verschiedene tödliche Folgen haben.

Eine Frau sitzt am Krankenbett ihres Mannes.
Von Lydia Klöckner

Wenn die Leber langsam zugrunde geht, hat das verheerende Folgen. Doch wie kommt es überhaupt zu einer Leberzirrhose? Hier erfahren Sie die wichtigsten Ursachen – und wie sie sich beheben lassen.

Ein Mann sitzt in der Bar vor einem Glas mit einem alkoholischen Getränk.
Von Lydia Klöckner

Die Diagnose Leberzirrhose lässt oft große Ängste aufkommen – und die Frage: Wie lange werde ich noch leben? Hier erfahren Sie, wie sich die Lebenserwartung abschätzen lässt und wovon die Prognose abhängt.

Ein älterer Mann hört einer Ärztin zu.
Von Lydia Klöckner

Nimmt die Leber Schaden, beispielsweise durch Alkohol oder Virusinfektionen, kann im Laufe der Jahre eine Leberzirrhose entstehen.

Eine Leberzirrhose zerstört die Leber soweit, bis sie nicht mehr richtig funktioniert. So sieht die kranke Leber aus.
akl
Leberzirrhose: Abbildung A zeigt die Schnittfläche einer gesunden, glatten Leber. B hingegen zeigt eine zirrhotisch veränderte Leber. Die Oberfläche ist höckerig und unregelmäßig und zeigt kleine Knötchen.
Symbolbild fĂĽr ein Bild

t-online - Nachrichten fĂĽr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website