Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Dschungelcamp >

Ex-Dschungelcamper David Ortega schockt Zuschauer: "Eiche anbeten"

Verwirrende Ansprache  

Ex-Dschungelcamper David Ortega schockt Zuschauer

26.01.2021, 08:14 Uhr | JaH, t-online

Bea Fiedler: Sie kämpft in der Dschungelshow um das "Goldene Ticket". (Quelle: TVNOW / Stefan Gregorowius)
Dschungelshow: Wirrer Monolog von David Ortega

In der zehnten Staffel zog David Ortega ins Dschungelcamp. Seitdem hat sich der Schauspieler total verändert. Im Studio sorgte er mit einem wirren Monolog für sprachlose Gäste. (Quelle: RTL)

"Die Eiche anbeten": Ab 0:50 verfällt Ex-Dschungelcamper David Ortega in einen wirren Monolog, der die anderen Studiogäste sprachlos zurücklässt. (Quelle: RTL)


2016 war David Ortega im Dschungel. Jetzt sollte der Reality-Darsteller in der Dschungelshow seine Zeit im Camp Revue passieren lassen. Doch stattdessen irritierte er mit verwirrenden Aussagen und einem ungewöhnlichen neuen Look.

Mit langen gewellten Haaren und einem Cowboy-Hut saß David Ortega am Montagabend in der Dschungelshow. Doch das sollte noch nicht das Ungewöhnlichste an seinem Auftritt sein. "Der Dschungel hat mehr aus mir gemacht", erklärte der 35-Jährige und begann gleich darauf einen minutenlangen Monolog, dem man nur schwer folgen konnte. 

David Ortega überrascht in der Dschungelshow 

Zunächst erbat David Ortega das Wort ergreifen zu dürfen und wünschte allen ein frohes neues Jahr. Dann kam er recht schnell dazu, von den Germanen zu sprechen, die mit offenen Hütten im Wald lebten und den Frieden symbolisiert hätten. "Wir sollten wieder die Eiche anbeten", so der TV-Star. "Wir sind Export-Weltmeister und wir sollten wieder versuchen, dorthin zu kommen", sagte er dann. Seinen wirren Monolog können Sie sich oben im Video oder direkt hier anschauen.

David Ortega: Der Reality-Darsteller ist kaum wiederzuerkennen.  (Quelle: Instagram / David Ortega )David Ortega: Der Reality-Darsteller ist kaum wiederzuerkennen. (Quelle: Instagram / David Ortega )

Der Star aus der Serie "Köln 50667" sprach schnell und undeutlich, wechselte unzusammenhängend die Themen. So erzählte er zum Beispiel, dass seine Favoritin aus der aktuellen Dschungelshow Djamila Rowe sei. Auf einmal thematisierte er wieder seine eigene Staffel und sprach von Brigitte Nielsen, die er nicht auf dem Boden habe schlafen lassen wollen, sie sei schließlich ein Hollywoodstar.

In der zehnten Staffel wurde David Ortega zuerst aus dem Dschungel gewählt. Woran das gelegen haben könnte, wollten die Moderatoren Sonja Zietlow und Daniel Hartwich von ihm wissen. Er habe sich zu sehr mit dem bereits verstorbenen Gunter Gabriel angelegt, resümierte er. "Er hat mich damals durch meinen Vater angegriffen. Das haben damals viele gemacht. Da sind meine Sicherungen durchgeknallt", so David Ortega.  

Zuschauer sind verwirrt 

Der schräge Auftritt des gebürtigen Dortmunders sorgte bei den Zuschauern für Verwunderung. Kaum jemand konnte den Ausführungen folgen, auf Twitter zeigten sich viele Nutzer verwirrt.  

Während sich die anderen beiden Studiogäste, Thorsten Legat und Menderes Bagci, die mit David Ortega vor fünf Jahren zusammen im Dschungelcamp waren, vor Lachen kaum halten konnten, machten sich manche Zuschauer auch Sorgen um den jungen Mann. Sie fürchten, er könne möglicherweise psychisch krank sein. 

Sonja und Daniel zeigten sich ebenfalls erschrocken. Auch noch am Ende der Sendung waren sie reichlich verwundert über das Gespräch mit dem ehemaligen Dschungelcamper und erklärten: "Wir gucken uns jetzt nochmal das Interview mit David Ortega an und ziehen unsere Schlüsse daraus."

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal