Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

"Schlag den Star"-Zuschauer emp├Ârt: "unfair ohne Ende"

Von t-online, sow

Aktualisiert am 07.02.2021Lesedauer: 2 Min.
"Schlag den Star": Pascal Hens und Kevin Gro├čkreutz duellierten sich am Samstagabend bei ProSieben auf Augenh├Âhe.
"Schlag den Star": Pascal Hens und Kevin Gro├čkreutz duellierten sich am Samstagabend bei ProSieben auf Augenh├Âhe. (Quelle: ProSieben/ Steffen Z. Wolff)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Am Samstagabend duellierten sich die Sportskanonen Pascal Hens und Kevin Gro├čkreutz bei "Schlag den Star". Ein Duell auf Augenh├Âhe, wie sich schnell herausstellte. Bei einem Klassiker versagten beide Kandidaten.

Pascal "Pommes" Hens, der 2,03 Meter gro├če Ex-Handballer, gegen Kevin "Fisch" Gro├čkreutz, BVB-Legende und Ex-Weltmeister von 2014. Von Beginn an begegneten sich die beiden mit Respekt, ├╝ber die meiste Zeit des Spiels blieb es f├╝r die Zuschauer spannend ÔÇô auch wenn der Handballstar dem Kicker immer eine Nasenl├Ąnge voraus war und am Ende mit 64:41 Punkten gewann. Bevor dieser Sieg um 00.52 Uhr auf ProSieben feststand, gab es allerdings reichlich Diskussionen.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir ben├Âtigen Ihre Zustimmung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie k├Ânnen diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit k├Ânnen personenbezogene Daten an Drittplattformen ├╝bermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Auf Twitter sorgte beispielsweise das Spiel "Quad Fat Bikes" f├╝r Aufregung. Hens und Gro├čkreutz mussten mit ihren Gef├Ąhrten drau├čen einen Parcours meistern, die schnellste Rundenzeit z├Ąhlte. Wer zuerst zwei Durchg├Ąnge f├╝r sich entschied, gewann das Spiel. Der M├╝nzwurf von Moderator Elton ergab, dass Gro├čkreutz startete und dadurch jeweils drei Runden fuhr, w├Ąhrend sein Kontrahent nach einer Runde aufh├Âren durfte, wenn er schneller war. Kommentare wie "unfair ohne Ende" kamen auf und auch Hens gab am Ende zu: "Danke an den M├╝nzwurf".

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Putin warnt Scholz in Telefonat vor Waffenlieferungen
Kremlchef Wladimir Putin: Bei Lockerungen der Sanktionen wolle er die Ausfuhr von Getreide aus der Ukraine zu erm├Âglichen.


Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir ben├Âtigen Ihre Zustimmung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie k├Ânnen diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Doch die Aufregung nach diesem siebten Spiel legte sich auch schnell wieder. Schlie├člich gabs es, logisch, nur sieben Punkte f├╝r dieses "unfaire" Duell, wie Zuschauer monierten. Beim Klassiker "Blamieren oder Kassieren" mussten stattliche 13 Fragen beantwortet werden. Alles fair und gerecht, denn Elton verlas eine Frage, Gro├čkreutz und Hens mussten buzzern, sobald sie die Antwort erahnten. Doch: Viel Ahnungslosigkeit herrschte vor allem bei einer Frage.

"Ich sage jetzt einfach mal: Afrika"

Zum 50-j├Ąhrigen Jubil├Ąum der "Sendung mit der Maus" wurde die Frage gestellt, wie denn eigentlich der Seemann in der Geschichte hei├čt. G├Ąhnende Leere in den Gesichtern des Ex-Handballers und des Ex-Fu├čballers. Beide lie├čen die komplette Zeit verstreichen und buzzerten nicht. Die Antwort "K├ĄptÔÇÖn Blaub├Ąr" w├Ąre richtig gewesen und auch Elton blieb nur ein Kopfsch├╝tteln, dass beide Kandidaten nicht auf diese ber├╝hmte TV-Figur gekommen sind.

Weitere Artikel

Im Interview mit Merkel
Zuschauer kritisierten Frauke Ludowig f├╝r eine einzige Frage
Frauke Ludowig: Normalerweise interviewt sie Hollywoodstars.

"Wie unrealistisch"
Dresdener "Tatort": Daran st├Âren sich die Zuschauer
Luise Aschenbrenner: Sie spielt die Hauptfigur Greta Blaschke im neuen Dresden-"Tatort", in dem ihr Kollege Tarek Wasir (Zejhun Demirov) tot aufgefunden wird.


Zuvor hatte sich bereits Kevin Gro├čkreutz blamiert. Bei der Frage, auf welchem Kontinent Tiger beheimatet sind, reagierte er blitzschnell und war sich einer richtigen Antwort gewiss. Er erkl├Ąrte: "Ich sage jetzt einfach mal: Afrika." Dass der einstige Partyl├Âwe von Dortmund damit grandios falsch lag und "Asien" richtig gewesen w├Ąre, brachte seinem Kontrahenten einen Punkt ein, der am Ende auch "Blamieren oder Kassieren" f├╝r sich entscheiden konnte.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Kevin Gro├čkreutzSchlag den StarTwitter
TV-Serien und Filme


t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website