• Home
  • Unterhaltung
  • TV
  • Thomas Gottschalk feiert mit Doppelkorn und Cola die Vergangenheit


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextPutin-Kritiker stürzt in den TodSymbolbild für einen TextWetterdienst warnt vor ÜberflutungenSymbolbild für einen TextPetersen-Tod: TV-Sender ändern ProgrammSymbolbild für einen TextJunge Japaner sollen mehr Alkohol trinkenSymbolbild für einen TextHund beißt Kleinkind – Frauchen flüchtetSymbolbild für ein VideoHai kommt Badegästen gefährlich naheSymbolbild für einen TextHollywood-Paar lässt sich scheidenSymbolbild für einen TextAldi bringt limitierte Produkte auf den MarktSymbolbild für einen TextZuckerberg teilt Foto – das Netz lachtSymbolbild für einen TextKinder-Leichenteile in Koffer entdecktSymbolbild für einen TextMann vor Studentenclub totgeprügeltSymbolbild für einen Watson TeaserDFB-Star rechnet mit Ex-Klub abSymbolbild für einen TextNach der Ernte ist vor der Ernte

Gottschalk feiert mit Doppelkorn und Cola die Vergangenheit

t-online, KB

Aktualisiert am 17.04.2021Lesedauer: 3 Min.
Thomas Gottschalk: Der Showmaster in seinem Element.
Thomas Gottschalk: Der Showmaster in seinem Element. (Quelle: SWR Talpa Christian Koch)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Doppelkorn, Sommermärchen und Modern Talking: In seiner neuen SWR-Show lässt Thomas Gottschalk noch einmal die Volljährigkeitskorken knallen. Beim Auftakt feiern mit: Jutta Speidel, Kai Pflaume und Max Giesinger.

Thomas Gottschalk hier, Thomas Gottschalk da, Thomas Gottschalk überall! Primetime-Fans zwischen Kiel und München reiben sich dieser Tage des Öfteren die Augen. Nach dem Spezial-Jahresrückblick im vergangenen Dezember ("2020 – Gottschalk holt's nach"), der spontanen Kurzzeit-Übernahme des DSDS-Zepters vor wenigen Wochen und dem aktuell wöchentlichen Improvisationsspaß mit Barbara Schöneberger und Günther Jauch ("Denn sie wissen nicht, was passiert!"), kommt das einstige "Wetten, dass..?"-Aushängeschild mit seiner nächsten Show um die Ecke.


So hat sich Thomas Gottschalk über die Jahre verändert

1981
1982
+39

"Gottschalk feiert: Nochmal 18! Der große Promi-Geburtstag", so der Titel des taufrischen SWR-Formats, drängt sich als fluffige Zeitreise mit eingebauten Ü-Ei-Momenten ins Entertainment-Rampenlicht. Für die Eröffnungsfolge hat sich der große Blonde mit dem lockeren Mundwerk drei prominente Gäste eingeladen, die noch einmal ganz tief im persönlichen Endlich-18!-Archiv buddeln dürfen.

Eine Reise in die Vergangenheit mit Kai Pflaume

Schauspiel-Ikone Jutta Speidel, Schmusebarde Max Giesinger und "Nur die Liebe zählt"-Urgestein Kai Pflaume sind auch schon ganz hibbelig. Ein kurzes Anstoßen mit Doppelkorn und Cola, und dann geht's für den Letztgenannten auch schon im Eiltempo in Richtung Vergangenheit. Schnell wird klar: Das Leben von Kai Pflaume im Mai 1985 war geprägt von allerlei Skurrilitäten.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Putin führt Russland in die Falle
Russlands autokratisch regierender Präsident Wladimir Putin setzt seinen aggressiven Kurs unbeirrt fort.


Vier Promis auf der Couch: Buddeln im Erinnerungsarchiv.
Vier Promis auf der Couch: Buddeln im Erinnerungsarchiv. (Quelle: SWR Talpa Christian Koch)

Während die "Aktuelle Kamera" das Pfingstreffen der DDR-Jugend feiert, stolpert Pflaumes Lieblingsverein Bayern München im Finale des DFB-Pokal gegen Außenseiter Bayer 05 Uerdingen. Mit der verbotenen Bayern-Jeansjacke unterm Arm tröstet sich der Tischtennis-"Angabenschnibbeler" mit Musik aus dem Westen. Falco, Bronski Beat und Opus stehen bei Kai Pflaume ganz hoch im Kurs. Auch das Dröhnen des altehrwürdigen "Höllengerät"-Wäschetrockners TS66 und das poppige Geträller aus dem Hause Modern Talking heben im Plattenbauhause Pflaume die Stimmung. Da passt der kurze Medley-Auftritt von Thomas Anders ja wie die berühmte Faust aufs Auge. Und jetzt alle: "Cheri Cheri Lady…" Großartig!

Für Jutta Speidel konnte leider kein musikalischer Held der Vergangenheit reanimiert werden. Die kratzigen Sounds von The Sweet, T Rex und Slade kommen leider nur vom Band. "Slade? Kenn ich nicht!", disqualifiziert sich Max Giesinger für intensive Nostalgiedebatten. Kurz darauf macht der Jungspund in der Runde aber alles wieder gut. Mit der Akustikklampfe im Arm gibt Max Giesinger Don McLeans Evergreen "American Pie" zum Besten. Da strahlt Jutta Speidel wieder wie damals im Jahr 1972, als sie gemeinsam mit dem "liebenswerten und netten" Roy Black Kinogeschichte schrieb ("Grün ist die Heide").

Beinahe Glasige Augen bei Jutta Speidel

Ja, die Siebziger… Damenkrawatten, Wandbetten und Frisuren aus der Locken-und-Kotletten-Hölle: Da zieht selbst ein Thomas Gottschalk für einen Moment die Augenbrauen zusammen. "Das muss die Generation vor uns gewesen sein", winkt der Gastgeber erschrocken ab. Jutta Speidel hingegen freut sich über jede Erinnerung wie ein kleines Kind im menschenleeren Bällebad. Als Showpraktikant Robin mit einer "Abbey Road"-Tasse und einem Beatles-Bademantel um die Ecke kommt und Thomas Gottschalk auch noch den stylischen Neuzeit-Bruder von Juttas altem Käfer-Cabriolet präsentiert, bekommt die sichtlich aufgewühlte Schauspielerin beinahe glasige Augen.

Auf der Überholspur: Jutta Speidel und Thomas Gottschalk feiern die Siebziger.
Auf der Überholspur: Jutta Speidel und Thomas Gottschalk feiern die Siebziger. (Quelle: SWR Talpa Christian Koch))

Mit so vielen Emotionen hat Max Giesinger nicht gerechnet: "Ich find das hier gerade echt super spannend", gesteht der Sänger, der auf seinem 18. Geburtstag im Oktober des Jahres 2006 allen Gästen eine überdimensionale Partybrezel und reichlich Wodka-Red Bull servierte. Zum Feiern ging der junge Max nie in den Keller. "Ab 0,5 Promille hab ich immer die Gitarre rausgeholt", erinnert sich der "80 Millionen"-Urheber.

Natürlich gibt's auch für Max einen passenden Geschenkekorb. Aus seiner Heimat-Gemeinde Busenbach flattern liebe Grüße per Videobotschaft ein. Dazu gibt's noch kulinarische Spezialitäten. Bier aus Baden, lecker Wurst und ein Linzer Törtchen: Da grinst der ehemalige Karaoke-Maschinen-Verkäufer über beide Ohren. Als im Juli 2006 das "Sommermärchen" Fahrt aufnahm tanzte halb Deutschland zu den Klängen des Texas Lightning-Hits "No, No, Never". Fünfzehn Jahre später hat Jane Comerford die hohen Töne immer noch drauf. Respekt, Respekt! In diesem Sinne: Hoch die Tassen und Happy Birthday allerseits!

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Von Maria Bode
Barbara SchönebergerDSDSGünther JauchJutta SpeidelKai PflaumeThomas Gottschalk
TV-Serien und Filme


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website