Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

Star aus Münster-Fall: "Tatort"-Darsteller wohnt jetzt im Wohnwagen

Star aus Münster-Fall  

"Tatort"-Darsteller wohnt jetzt im Wohnwagen

12.05.2021, 13:14 Uhr | rix, t-online

Star aus Münster-Fall: "Tatort"-Darsteller wohnt jetzt im Wohnwagen. Anthony Arndt: Er spielte das Mordopfer im Münster-"Tatort". (Quelle: Instagram / Anthony Arndt)

Anthony Arndt: Er spielte das Mordopfer im Münster-"Tatort". (Quelle: Instagram / Anthony Arndt)

Als Leiche in Ritterrüstung sahen ihn Ende des Jahres mehr als 13 Millionen Zuschauer im ARD-Sonntagskrimi. Ein halbes Jahr später hat sich die Wohnsituation von Schauspieler Anthony Arndt drastisch geändert.

Mit "Es lebe der König" knackten die "Tatort"-Ermittler Thiel (Axel Prahl) und Boerne (Jan Josef Liefers) im vergangenen Jahr einen Rekord. 13,6 Millionen Menschen schalteten ein als das Duo einen ominösen, mittelalterlichen Fall löste.

In dem "Tatort" vom 13. Dezember ging es um eine Familie, die einer alten Burg mit einer Art Freizeitpark wieder neues Leben einhauchen wollte. Bevor sie damit überhaupt loslegen konnten, starb Familienoberhaupt Manfred Radtke unter zunächst ungeklärten Umständen.

"Es lebe der König": Eine Leiche in Ritterrüstung, das sahen selbst Karl-Friedrich Boerne (Jan Josef Liefers, links), Silke Haller (ChrisTine Urspruch) und Kommissar Frank Thiel (Axel Prahl) noch nie auf einem Seziertisch. (Quelle: WDR/Thomas Kost)"Es lebe der König": Eine Leiche in Ritterrüstung, das sahen selbst Karl-Friedrich Boerne (Jan Josef Liefers, links), Silke Haller (ChrisTine Urspruch) und Kommissar Frank Thiel (Axel Prahl) noch nie auf einem Seziertisch. (Quelle: WDR/Thomas Kost)

Gespielt wurde die Leiche in Ritterrüstung, die im Wassergraben des Mittelalterschlosses "Haus Lüdecke" trieb, von Anthony Arndt. Privat lebte der Schauspieler zu diesem Zeitpunkt zwar nicht auf einem Mittelalterschloss sondern in einem Zollhaus. Doch das hat der 68-Jährige nun aufgegeben.

Anthony Arndt ist jetzt Millionär

"Ich habe den Hof verkauft, für 950.000 Euro. Eine Therapeutin hat ihn gekauft, sie zahlt mir noch zusätzlich 60.000 Euro für die Inneneinrichtung. So wird die Million voll", erzählt er der "Bild"-Zeitung. Er selbst hatte das 600-Quadratmeter-Anwesens mit 30 Zimmern in Witten vor mehr als 15 Jahren erworben – für gerade einmal 150.000 Euro. "Ich habe auch noch 300.000 Euro reingesteckt, mache aber trotzdem 500.000 Euro Gewinn", freut er sich.

Das Haus hat Arndt nun gegen einen Wohnwagen getauscht. Mit dem hat der Schauspieler nun einiges vor. "Ich möchte durch Europa reisen, die Wurzeln meiner Familie in England kennenlernen, lange Touren mit meinem Rennrad machen. Ich möchte einfach die Freiheit genießen." Finanzielle Gründe habe der Verkauf seines Zollhauses nicht gehabt.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal