Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

"Frauentausch": Nach Skandal-Folge schmeißt TVnow die Serie aus dem Programm

Nach Homophobie-Vorwürfen  

TVnow schmeißt "Frauentausch" nach Skandal-Folge raus

20.05.2021, 21:42 Uhr | Seb, t-online

"Frauentausch": Nach Skandal-Folge schmeißt TVnow die Serie aus dem Programm. "Frauentausch": Zwischen Tauschmutter Sevgi (r.) und Ingas Lebensgefährtin Tina (l.) kommt es bereits am ersten Tag zum Streit. (Quelle: RTLzwei)

"Frauentausch": Zwischen Tauschmutter Sevgi (r.) und Ingas Lebensgefährtin Tina (l.) kommt es bereits am ersten Tag zum Streit. (Quelle: RTLzwei)

RTLzwei hat eine alte Folge der Reality-Show "Frauentausch" wiederholt. In dieser wurden homophobe Aussagen gefällt. Dafür steht der Sender in der Kritik. Nun reagiert man bei der Mediengruppe und löscht die Serie vom eigenen Streamingdienst.

Dass bei dem TV-Experiment "Frauentausch" nicht immer Friede, Freude, Eierkuchen herrscht, ist bekannt. Nahezu in jeder Folge hängt bei mindestens einem Tauschpaar der kurzweilige Haussegen schief. Doch nun kam Sender RTLzwei in die Schusslinie. Grund dafür war, dass in einer alten Folge von 2012, die nun wiederholt wurde, ein lesbisches Paar verbal attackiert wurde. 

Im Internet regten sich viele Zuschauer auf. Besonders negativ fiel auf, dass diese Hasstiraden am Internationalen Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transphobie ausgestrahlt wurden. Nun reagiert RTLzwei. Im Streamingdienst TVnow wird "Frauentausch" nicht mehr zu sehen sein. Nicht nur die Skandal-Folge, sondern jede einzelne Folge der Doku Soap. Um "das gesamte Archivmaterial" zu prüfen, so heißt es.

Der Sender hat sich auf Twitter bereits entschuldigt. "Dass wir diesen Äußerungen unkommentiert eine Fläche gegeben haben, ist ein bedauerlicher Fehler und dafür möchten wir um Entschuldigung bitten", heißt in dem Tweet. Auf die Worte folgen nun auch Taten: RTLzwei unternimmt den radikalen Schritt und hat sämtliche Folgen von "Frauentausch" von TVNow entfernt, wie das Branchenmagazin "DWDL.de" berichtet.

Weiter erklärt ein Senderspreche: "Darüber hinaus prüfen wir das gesamte Archivmaterial und haben dafür 'Frauentausch' komplett von TVnow runter genommen. Wir nehmen diese Thematik sehr ernst und arbeiten gewissenhaft daran, dass so etwas nicht mehr passiert."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: