Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Promi Big Brother >

Überraschung bei "Promi Big Brother"! Jörg Draeger zieht in den TV-Knast

Kultmoderator ist dabei  

"Promi Big Brother": Er zieht wirklich in den TV-Knast

05.08.2021, 11:52 Uhr | JaH, t-online

Überraschung bei "Promi Big Brother"! Jörg Draeger zieht in den TV-Knast . Jörg Draeger: Der Moderator zieht ins "Promi Big Brother"-Haus ein. (Quelle: SAT.1 / Marc Rehbeck)

Jörg Draeger: Der Moderator zieht ins "Promi Big Brother"-Haus ein. (Quelle: SAT.1 / Marc Rehbeck)

Am Freitag startet die neunte Staffel "Promi Big Brother". Während am Anfang der Woche schon acht Bewohner bekannt geben wurden, behielt Sat.1 einige andere Kandidaten noch für sich. In einer Pressekonferenz wurde nun live zu einem Promi geschaltet, der mit dabei sein wird. 

Marlene Lufen und Jochen Schropp werden, wie auch in den vergangenen Jahren, das Spektakel "Promi Big Brother" von einem Studio aus kommentieren und moderieren. Am Donnerstagvormittag standen die beiden in einer Pressekonferenz für Fragen zur Verfügung und präsentierten stolz den neunten Bewohner der diesjährigen Staffel. Es ist Jörg Draeger. Spekuliert über seinen Einzug wurde bereits im Vorfeld. 

"Ich habe mehr als ein Problem" 

Wegen der Corona-Pandemie befinden sich die "Promi Big Brother"-Kandidaten vor ihrem Einzug in Quarantäne. So auch der 75-Jährige. Deswegen schalteten die Moderatoren live zu Draeger ins Hotelzimmer. "Hallo Bodenstation, ich habe mehr als ein Problem", sagte Draeger über seine bevorstehende Zeit im TV-Knast. "Es war ein sehr langer Weg", erklärte der einstige Showmaster weiter. Aufgrund seines Alters habe er aber genau überlegt, ob die Show für ihn das Richtige sei.

"Leute, ich mache das jetzt nicht der Kohle wegen", versicherte Draeger, obwohl natürlich jedes Scheinchen willkommen sei. Der eigentliche Grund für seine Teilnahme sei aber gewesen, dass er einmal in seinem Leben etwas ganz allein für sich entscheiden habe wollen. "Ich habe mir nie eine ganze Folge von 'Promi Big Brother' angeschaut, fand aber Marlene Lufen und Jochen Schropp so sympathisch, dass ich zugesagt habe." Ihm gefalle besonders, dass in dem Format jeder dafür selbst verantwortlich sei, wie er sich verkauft. 

Draeger zieht am Freitag ein 

Draeger wird am Freitag ab 20.15 Uhr live ins "Promi Big Brother"-Haus einziehen. Zu seinen Kontrahenten zählen unter anderem Spielerfrau Ina Aogi, Ballermann-Queen Melanie Müller, Lottofee-Legende Heike Maurer, die betrogene "Bachelor"-Siegerin Mimi Gwozdz, "Bauer sucht Frau"-Star Uwe Abel, "Bachelorette"-Sternchen Rafi Rachek, Hellseher Daniel Kreibich und Modedesigner und Ex-Handballer Eric Sindermann. 

Das Spektakel wird drei Wochen lang gehen. In diesem Jahr steht alles unter dem Motto Weltall. Die Bewohner stehen dabei 24 Stunden lang unter Kamerabeobachtung. Hier können Sie einen Blick auf die ersten Bilder aus dem Haus werfen. 

Seit 2013 lassen sich diverse Promis in dem TV-Knast einsperren. Wer weiterkommt, entscheiden in der Regel die Stars selbst, sie können ihre Mitbewohner nominieren, die Zuschauer entscheiden dann, welcher der Nominierten das Haus verlassen muss. Die erste Staffel gewann Jenny Elvers. Im vergangenen Jahr konnte sich der ehemalige Sportreporter Werner Hansch gegen seine Mitstreiter durchsetzen.  

Verwendete Quellen:
  • Pressekonferenz von Sat 1 zu "Promi Big Brother"

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: