Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

Einschaltquoten: Mehr als 5 Millionen sehen ARD-Krimi mit Natalia Wörner

Einschaltquoten  

Mehr als 5 Millionen sehen ARD-Krimi mit Natalia Wörner

19.09.2021, 12:00 Uhr | dpa

Einschaltquoten: Mehr als 5 Millionen sehen ARD-Krimi mit Natalia Wörner. Die Diplomatin Karla Lorenz (Natalia Wörner) kämpft für ihren Jugendfreund "Kolja" Petrow (Beat Marti) und dessen Tochter Manja (Rena Harder).

Die Diplomatin Karla Lorenz (Natalia Wörner) kämpft für ihren Jugendfreund "Kolja" Petrow (Beat Marti) und dessen Tochter Manja (Rena Harder). Foto: Roland Suso Richter/ARD Degeto/dpa. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Der ARD-Krimi "Die Diplomatin - Mord in St. Petersburg" hat am Samstagabend bei den TV-Quoten vorn gelegen. 5,27 Millionen Zuschauer wollten um 20.15 Uhr Schauspielerin Natalia Wörner als Karla Lorenz sehen, das entspricht einem Marktanteil von 20,4 Prozent.

Das ZDF erreichte mit "Der Quiz-Champion - Das Spenden-Special" 3,18 Millionen (13,3 Prozent). Günther Jauch, Thomas Gottschalk und Barbara Schöneberger traten wieder in der RTL-Show "Denn sie wissen nicht, was passiert" an, der Lohn waren 1,69 Millionen Zuschauer (8,6 Prozent).

Den Film "Seventh Son" auf Vox schalteten 1,65 Millionen ein (6,4 Prozent), "Schlag den Star" auf ProSieben 1,04 Millionen (5,8 Prozent) und "Spione undercover - Eine wilde Verwandlung" auf Sat.1 0,86 Millionen (3,4 Prozent).

Eine weitere Folge der Krimireihe "Hawaii Five-0" auf Kabel eins sahen sich um 20.15 Uhr 0,61 Millionen an (2,4 Prozent) und "Hartes Deutschland - Leben im Brennpunkt" auf RTL Zwei 0,45 Millionen (1,8 Prozent).

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: