Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

"Impeachment: American Crime Story" zeigt Monica Lewinsky "in einem völlig neuen Licht"

"Impeachment: American Crime Story"  

Serie zeigt Monica Lewinsky "in einem völlig neuen Licht"

04.10.2021, 19:07 Uhr | jdo, t-online

"Impeachment: American Crime Story" zeigt Monica Lewinsky "in einem völlig neuen Licht". Beanie Feldstein: Die Schauspielerin schlüpft in die Rolle von Monica Lewinsky. (Quelle: Tina Thorpe/FX)

Beanie Feldstein: Die Schauspielerin schlüpft in die Rolle von Monica Lewinsky. (Quelle: Tina Thorpe/FX)

Die Affäre zwischen Ex-US-Präsident Bill Clinton und seiner blutjungen Praktikantin sorgte weltweit für Empörung. Welche Seite der Geschichte jetzt als Serie neu erzählt wird, hat Hauptdarstellerin Beanie Feldstein t-online verraten. 

Es war der damals mächtigste Mann der Welt, verheiratet und jenseits der 50. Sie seine dreißig Jahre jüngere Praktikantin. Zusammen sorgten sie für einen der größten politischen Skandale der Geschichte. Bis heute liefert die Affäre zwischen Ex-US-Präsident Bill Clinton und der damals erst 22-jährigen Monica Lewinsky Gesprächsstoff.

Genau dieses handfeste Drama wird nun erneut aufgerollt – in Form der Miniserie "Impeachment: American Crime Story", die aktuell bei Sky zu sehen ist. Darin schlüpft Hollywoodstar Clive Owen in die Rolle des ehemaligen Präsidenten, während Schauspielerin Beanie Feldstein die Rolle der Monica Lewinsky übernimmt. 

Clive Owen und Beanie Fieldstein spielen in der Serie "Impeachment: American Crime Story", die aktuell bei Sky läuft, Bill Clinton und Monica Lewinsky. (Quelle: Tina Thorpe/FX)Clive Owen und Beanie Fieldstein spielen in der Serie "Impeachment: American Crime Story", die aktuell bei Sky läuft, Bill Clinton und Monica Lewinsky. (Quelle: Tina Thorpe/FX)

Und sie will eine neue Seite der wohl berühmtesten Praktikantin der Welt zeigen. "Die Serie wählt einen ganz anderen Blickwinkel und zeigt die Geschichte in einem völlig neuen Licht", erzählt die 28-Jährige im Gespräch mit t-online und erklärt: "Wir alle glauben, die Geschichte zu kennen – doch weit gefehlt! Wir geben den Zuschauern die Chance, hinter die Fassade der Menschen zu blicken. Dabei fokussieren wir uns vor allem auf die betroffenen Frauen und zeigen, wie sich ihr Leben grundlegend verändert hat."

Und das hat keine Geringere als Monica Lewinsky selbst inszeniert, denn die heute 48-Jährige fungierte nicht nur als Produzentin, sondern war auch maßgeblich am Drehbuch beteiligt. Damit bekommt die Frau, die zum Hassobjekt einer ganzen Nation wurde, mehr als 20 Jahre später eine Plattform, um ihre Version zu erzählen.

Verwendete Quellen:
  • Gespräch mit Beanie Feldstein

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: