Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

"Wetten, dass..?": Warum die ZDF-Show jetzt regelmäßig kommen könnte

Andeutungen im ZDF  

Warum "Wetten, dass..?" jetzt regelmäßig kommen könnte

07.11.2021, 10:30 Uhr | sow, t-online

"Wetten, dass..?": Warum die ZDF-Show jetzt regelmäßig kommen könnte. "Wetten, dass..?": Kehrt die Show künftig wieder regelmäßig zurück auf die Bildschirme? (Quelle: Andreas Rentz/Getty Images)

"Wetten, dass..?": Kehrt die Show künftig wieder regelmäßig zurück auf die Bildschirme? (Quelle: Andreas Rentz/Getty Images)

Das ZDF wird eine Entscheidung treffen müssen: Soll "Wetten, dass..?" künftig wieder regelmäßig im Fernsehen laufen oder nicht? Die Anzeichen für eine Fortführung des TV-Dinos verdichten sich.

Es war der Elefant im Raum oder besser gesagt: in der Messehalle 3C in Nürnberg. Er trug ein Schild um den Hals mit der Aufschrift: Wird "Wetten, dass..?" künftig regelmäßig ins Fernsehen zurückkehren? Diese Show, die wie keine andere für Samstagabendunterhaltung steht und das berühmt-berüchtigte TV-Lagerfeuer wieder entfachen könnte?

Nicht nur einmal wurde an diesem Samstag darüber geredet. Vor allem "Wetten, dass..?"-Erfinder Frank Elstner hatte sich dieses Thema auf die Agenda gesetzt und machte bei seiner Rückkehr auf die ZDF-Bühne – er war als Überraschungsgast am Ende extra für die Baggerwette gekommen – gleich mehrere Male auf den Umstand aufmerksam, dass das einfach eine "geile Sendung" sei, die weitergeführt werden muss. 

Elstner fordert: "Rede mit dem Programmdirektor vom ZDF"

"Das ist für mich der Platz bei 'Wetten, dass..?': Dinge zu zeigen, die nicht üblich sind", merkte er in Anlehnung an die Klobürsten-Wette an. Solche skurrilen Szenen würde man nur in diesem ZDF-Format zu sehen bekommen – hier können Sie alle Wetten nachlesen. An Gottschalk gewandt meinte er dann: "Ich fordere dich heraus: Rede mit dem Programmdirektor vom ZDF." Er wünschte sich ein regelmäßiges Comeback der Show mit Thomas Gottschalk als Moderator. Der antwortete nur mit den Worten: "Da sind wir mal lieber vorsichtig".

Frank Elstner und Thomas Gottschalk: Die beiden sprachen auch über eine Fortführung des ZDF-Klassikers. (Quelle: Andreas Rentz/Getty Images)Frank Elstner und Thomas Gottschalk: Die beiden sprachen auch über eine Fortführung des ZDF-Klassikers. (Quelle: Andreas Rentz/Getty Images)

ZDF-Programmdirektor Norbert Himmler wurde von den Kameras im Saal immer wieder bewusst ins Bild gerückt. Er wirkte zufrieden, gut gelaunt und grinste bei der Andeutung Frank Elstners bis über beide Ohren. Das dürfte er auch am Morgen danach noch getan haben. Denn spätestens mit der Quotenerhebung ist klar: "Wetten, dass..?" funktioniert noch – und wie!

"Wetten, dass..?" fährt Mega-Quote ein

13,8 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer schalteten das Comeback der ZDF-Kultshow ein. Das ergab beim Gesamtpublikum einen sensationellen Marktanteil von 45,7 Prozent. Beim jüngeren Publikum war die "Wetten, dass..?"-Dominanz noch erdrückender: 4,34 Millionen 14- bis 49-Jährige brachten einen Marktanteil von 50,2 Prozent. Jeder zweite junge Zuschauer, der am Samstagabend den Fernseher einschaltete, entschied sich also für den Dino der deutschen Fernsehbranche.

Bemerkenswert ist das vor allem, weil das ZDF-Publikum ein Durchschnittsalter von über 60 Jahren hat – und man in Mainz immer wieder von einer notwendigen Verjüngung spricht, damit aber ein ums andere Mal nicht vorankommt.

Das Lagerfeuer war also tatsächlich entfacht und es hatte mehr als nur Symbolcharakter, dass am Ende der Show, die Thomas Gottschalk standesgemäß um 30 Minuten überzog, noch einmal die Möglichkeit einer Fortsetzung besprochen wurde. "Auf viele neue Sendungen", sagte Frank Elstner kaum hörbar in der Schlussszene zu Gottschalk. Doch die Mikros waren noch nicht aus und dessen Antwort war auch noch zu vernehmen: "Bin mal gespannt."

Verwendete Quellen:
  • "Wetten, dass..?" am 6. November im ZDF
  • DWDL: "Wie in alten Zeiten: Fast 14 Millionen sahen 'Wetten, dass..?'"

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: