• Home
  • Unterhaltung
  • TV
  • "Wetten, dass..?": So war verlief das Comeback – Wetten, Gäste und Aufreger


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoHier droht jetzt StarkregenSymbolbild für einen TextBVB verlängert mit StürmertalentSymbolbild für einen TextErsteigerter Koffer enthält LeichenteileSymbolbild für einen TextGasumlage: Scholz verspricht EntlastungSymbolbild für einen TextPegelstand des Rheins bei minus einsSymbolbild für einen TextNach 60 Jahren: Sylt wirft Camper rausSymbolbild für einen TextPhilips trennt sich von seinem ChefSymbolbild für einen TextAustralien: Skandal um Ex-PremierSymbolbild für einen TextSoldaten verunglücken vor KaserneSymbolbild für einen TextMareile Höppner teilt Oben-ohne-BildSymbolbild für einen TextZwei Menschen verbrennen in TeslaSymbolbild für einen Watson TeaserEurowings kündigt Ende einer Ära anSymbolbild für einen TextZugreise durch Deutschland – jetzt spielen

So war das "Wetten, dass..?"- Comeback

Von t-online, mbo

Aktualisiert am 07.11.2021Lesedauer: 4 Min.
"Wetten, dass...?": Thomas Gottschalk gab in Nürnberg noch einmal den ZDF-Showmaster.
"Wetten, dass...?": Thomas Gottschalk gab in Nürnberg noch einmal den ZDF-Showmaster. (Quelle: Andreas Rentz/Getty Images)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Nach zehn Jahren hat Thomas Gottschalk erstmals wieder "Wetten, dass..?" moderiert. Mit dabei waren viele bekannte Namen, skurrile Wetten und der eine oder andere Aufreger.

Direkt zu Beginn der Spezialausgabe von "Wetten, dass..?" wurde der eng getaktete Zeitplan für die Sendung verworfen. Als Thomas Gottschalk die Nürnberger Messehalle betrat, jubelten und kreischten die 2.500 Menschen vor Ort minutenlang. "Oh, wie ist das schön" sangen sie schließlich sogar für den Moderator. Der sagte in Anspielung auf die Zeit, die er früher schon gern überzog, auch gleich klipp und klar: "Ich freue mich wahnsinnig auf den Abend und ich lasse mir auch Zeit." Damit sollte er recht behalten. Am Ende war er – wie gewohnt – eine halbe Stunde drüber.


Gäste und Wetten bei "Wetten, dass..?"

Michelle Hunziker und Thomas Gottschalk moderierten die "Wetten, dass..?"-Spezialausgabe gemeinsam.
Wette 1: Hund Uno kann Müll trennen. Die Wette ist geglückt.
+13

Gewohnt war das Publikum auch den ausgefallenen Look, auf den Gottschalk setzte. Er trug ein gold-schwarz gemustertes Jackett über einer dunkelroten Weste. Unterstützung bekam er von Michelle Hunziker, die als seine Co-Moderatorin fungierte. Die beiden begrüßten viele Prominente auf dem Sofa und stellten Kandidaten sowie deren Wetten vor – beim Konzept blieb man dem altbekannten "Wetten, dass..?" treu.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Möhren: Kann man Schimmel einfach abschneiden?
Möhren: Manch einer schneidet verschimmelte Stellen einfach weg.


Hier bekommen Sie einen Überblick über die Wetten:

  • Wette 1: Hund Uno trennt Müll und bringt ihn in die passende Mülltonne – Wettpatin: Michelle Hunziker
  • Wette 2 (Kinderwette): Emil Romes (8) hangelt sich kopfüber an den Füßen durch eine U-Bahn – Wettpatin: Helene Fischer
  • Wette 3: Leon Krampe will Länder auf einer während der Wette ausgeblendeten Landkarte mit Dartpfeilen treffen – Wettpaten Benny Andersson und Björn Ulvaeus von ABBA
  • Wette 4 (Außenwette): Feuerwehrleute schieben Go-Kart-Fahrer mit Wasserstrahl an, dieser muss schneller sein als Sprinter und Sprinterinnen, die eine Zeit vorgelegt haben – Wettpaten: Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf
  • Wette 5: Die Schwestern Martina Cömlek und Karolina Gärtner haben eingeübt, mit der Klobürste gebürstete Lieder zu erhören – Wettpate und -patin: Heino Ferch und Svenja Jung
  • Wette 6 (die Baggerwette): Andi Stolz will mit der Greifschaufel eines Baggers die Frisbees fangen, die Niél Braun im zuwirft – Wettpate: Frank Elstner

Wer wurde Wettkönig?

Obwohl er seine Wette nicht geschafft hat, wurde Leon Krampe mit 41 Prozent der Stimmen zum Wettkönig gewählt und durfte sich über 50.000 Euro freuen. Mit 18 Prozent auf dem zweiten Platz landeten die Schwestern Martina Cömlek und Karolina Gärtner mit ihrer Klobürstenwette. Die Außenwette mit der Feuerwehr und ihrem Wasserstrahl erreichte mit 16 Prozent der Stimmen den dritten Platz.

Abschlussszene von "Wetten, dass..?": Leon Krampe ist Wettkönig geworden.
Abschlussszene von "Wetten, dass..?": Leon Krampe ist Wettkönig geworden. (Quelle: Daniel Karmann/dpa-bilder)

Diese Gesangsauftritte gab es

Die schwangere Schlagersängerin Helene Fischer performte den Song "Null auf 100" aus ihrem neuen Album "Rausch" und wurde von den Fans in der Halle umjubelt. "Die sind wirklich alle verrückt nach dir", resümierte Gottschalk da. Fischer empfindet die Zuneigung ihres Publikums "als absolutes Geschenk", wie sie erklärte. Nach dem Gesang der 37-Jährigen gab es noch einen Auftritt vom Ensemble des neuen Musicals "Frozen" und eine Performance von der Hamburger Sängerin Zoe Wees. Zudem präsentierte Udo Lindenberg sein neues Lied "Kompass".


Die ABBA-Stars Björn Ulvaeus und Benny Andersson waren ohne ihre beiden Kolleginnen Anni-Frid Lyngstad und Agnetha Fältskog nach Deutschland gereist. Eigentlich stand für sie kein Gesangsauftritt auf dem Programm. Doch die beiden waren Wettpaten von Leon Krampe, der bekanntlich verloren hat. Da einer der beiden ABBA-Männer sagte, er würde die Darts-Wette schaffen und einer dagegen wettete, mussten sie letztlich so oder so ihren Wetteinsatz einlösen. Ulvaeus und Andersson sangen also gemeinsam mit Helene Fischer den Song "S.O.S." und sorgten für Freude bei den zahlreichen ABBA-Fans in der Nürnberger Messehalle.

Wie machte sich Gottschalk bei seinem Comeback?

Seine Schlagfertigkeit hat Gottschalk nicht verlernt. Er sorgte für Gelächter bei den Zuschauerinnen und Zuschauern und nahm den Wettkandidaten ein wenig die Nervosität. Scherze machte er wie gewohnt gerne auf eigene Kosten, bezeichnete sich etwa als "gebrechlichen älteren Herren". Doch auch die Gäste bekamen den einen oder anderen Spruch gedrückt. Da es im Netz Kritik gab, weil in der Halle 2.500 Menschen dicht an dicht, ohne Abstand und Masken Platz genommen hatten, wandte sich Gottschalk nach über einer Stunde Livesendung mit saloppen Worten an die Zuschauer vor den Bildschirmen. Er erklärte, dass die 3G-Regel gelte und sagte: "Macht euch keine Sorgen, wir wissen was wir tun!"

Gottschalk hatte die ZDF-Kultshow von 1987 bis 1992 und von 1994 bis 2011 moderiert. Das einmalige Special fand nun zum 40-jährigen Jubiläum von "Wetten, dass..?" statt. Auf die Frage, ob sich Gottschalk vorstellen könne, "Wetten dass..?" wieder öfter zu moderieren, hatte er sich im Vorfeld bedeckt gehalten. Auch während der Livesendung blieb er dabei. Bis Frank Elstner, Erfinder und früherer Moderator der Show, die Halle betrat. Auf der Couch sitzend sagte er: "Das ist für mich der Platz bei 'Wetten, dass..?': Dinge zu zeigen, die nicht üblich sind." An Gottschalk gewandt meinte er dann: "Ich fordere dich heraus: Rede mit dem Programmdirektor vom ZDF." Er wünschte sich ein regelmäßiges Comeback der Show mit Thomas Gottschalk als Moderator. "Auf viele neue Sendungen", sagte er in der Schlussszene – die Mikros waren noch nicht aus – zu Gottschalk. Dessen Antwort: "Bin mal gespannt."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
ABBAFeuerwehrFrank ElstnerHelene FischerMichelle HunzikerThomas GottschalkZDF
TV-Serien und Filme


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website