Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

"The Voice": Dieser Weltstar trat bei den Blind Auditions an

Wer sich für ihn umdrehte  

"The Voice": Dieser Weltstar trat bei den Blind Auditions an

08.11.2021, 12:37 Uhr | jdo, t-online

"The Voice": Dieser Weltstar trat bei den Blind Auditions an. Die "The Voice"-Coaches: Johannes Oerding, Sarah Connor, Nico Santos und Mark Forster. (Quelle: ProSieben / Sat.1 / André Kowalski)

Die "The Voice"-Coaches: Johannes Oerding, Sarah Connor, Nico Santos und Mark Forster. (Quelle: ProSieben / Sat.1 / André Kowalski)

Bei der Musikshow haben schon einige Talente für gesangliche Überraschungen gesorgt. Bei dem letzten Kandidaten der "The Voice"-Castings machten die Coaches aber besonders große Augen – denn ihn kannte jeder.

Am Sonntagabend gingen die Blind Auditions der aktuellen Staffel von "The Voice of Germany" zu Ende. Zum letzten Mal mussten Johannes OerdingSarah ConnorNico Santos und Mark Forster die Teilnehmer ausschließlich nach ihrem Gesang beurteilen, ohne sie sehen zu können. Am Ende der Show hatten alle vier Coaches ihre Teams gefüllt. Doch dann trat plötzlich noch ein weiterer Kandidat auf die Bühne – und den wollten sie alle haben.

Kein Wunder: Wie die Zuschauer vor den TV-Bildschirmen bereits zu sehen bekamen, handelte es sich um keinen Geringeren als James Blunt. Und der hatte sogar echtes Lampenfieber, denn während der Corona-Pandemie waren auch für ihn sämtliche Konzerte ausgefallen. "Ich habe seit einem Jahr keinen Song mehr gesungen. Ich weiß nicht, ob ich mich an den Text erinnern werde, ob die Stimmbänder noch funktionieren", klagte er kurz vor dem Auftritt.

Alle Coaches buzzern für James Blunt

Davon war auf der Bühne dann aber nichts mehr zu spüren. Als sich der Brite ans Klavier setzte und seinen Hit "Goodbye My Lover" anstimmte, war es um die Coaches geschehen. Alle vier schlugen in kürzester Zeit auf ihre Buzzer. 

Nach dem Auftritt gab es Standing Ovations für den sichtlich gerührten Sänger. "Ich bin ein großer Fan und es ist eine Freude und eine Ehre, dich in der Show zu haben", schwärmte Johannes Oerding. Sarah Connor hakte ungläubig nach: "Nimmst du hier wirklich teil?"

Einen echten Weltstar hätte natürlich jeder der Coaches gerne in seinem Team gehabt. Diesem Wettbewerb muss sich James Blunt aber selbstverständlich nicht mehr stellen. Ein Wiedersehen wird es trotzdem geben: Der Brite wird im großen Finale von "The Voice of Germany" Mitte Dezember als Stargast auftreten.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: