Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Lucas Cordalis: "Ich bin so richtig am Boden zerstört"

Von spot on news, t-online, mbo

19.01.2022Lesedauer: 2 Min.
Lucas Cordalis am 9. Januar 2022 bei seiner Abreise aus Frankfurt am Main nach Südafrika: Der Dschungelcamp-Kandidat wurde nun positiv auf Corona getestet.
Lucas Cordalis am 9. Januar 2022 bei seiner Abreise aus Frankfurt am Main nach Südafrika: Der Dschungelcamp-Kandidat wurde nun positiv auf Corona getestet. (Quelle: IMAGO / STAR-MEDIA)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Lucas Cordalis wurde positiv auf Corona getestet und kann am Freitag nicht ins Dschungelcamp einziehen. Nun meldet er sich zu Wort. Genauso wie seine Frau Daniela Katzenberger, die ein Gerücht aus der Welt schaffen will.

Am 21. Januar 2022 geht das Dschungelcamp in eine neue Runde. Pandemiebedingt findet es nicht wie gewohnt in Australien, sondern in Südafrika statt. Nicht ins Promicamp einziehen wird Lucas Cordalis, wie RTL bekanntgegeben hat. Der Schlagersänger wurde positiv auf das Coronavirus getestet – ein Umstand, der ihn unwahrscheinlich betrübt.


Die Dschungelcamp-Stars 2022

Ex-"Prince Charming"-Teilnehmer Manuel Flickinger
Schauspielerin Anouschka Renzi
+10

"Ich bin so richtig am Boden zerstört", erklärt der 54-Jährige in einem Video, das er über die Storyfunktion von Instagram geteilt hat. "Hier werden alle immer wieder getestet", so Cordalis, der tief betrübt hinzufügt: "Mein letzter PCR-Test war einfach positiv." Er fühle er sich aber "richtig stark, habe überhaupt keine Symptome", dennoch stehen ihm nun zehn Tage in Selbstisolation bevor, so schreiben es die Regeln in Südafrika vor.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Erstmals in Ukraine gesichtet: Das ist Russlands "Terminator"


"Ich gebe die Hoffnung nie auf"

Cordalis betont: "Ich muss abwarten und hoffen. Jeder der mich kennt, weiß: Ich gebe die Hoffnung nie auf. Ich fighte immer bis zum Schluss. Drückt mir die Daumen, dass es doch noch klappt, irgendwie."

Empfohlener externer Inhalt
Instagram

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Zur gleichen Zeit hat sich auch Daniela Katzenberger zum Schicksal ihres Mannes Lucas Cordalis geäußert. "Heute ist so ein richtiger Scheißtag", erklärt sie in einem Instagram-Video. Dass Cordalis Corona hat, habe er ihr am Dienstagabend gesagt, nachdem die gemeinsame Tochter Sophia im Bett war. Er habe vermeiden wollen, dass sich die Sechsjährige Sorgen um ihren Vater macht.

Empfohlener externer Inhalt
Instagram

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Zudem stellt Katzenberger klar, dass sich Cordalis nicht bei ihrer Mutter Iris Klein angesteckt haben könne. Diese kann nämlich ebenfalls aufgrund einer Corona-Infektion nicht an einer Reality-TV-Show teilnehmen, wie vergangene Woche bekannt wurde. Cordalis habe aber vor seiner Abreise gar keinen Kontakt zu Klein gehabt. Er sei bereits "lange weg" (seit dem 9. Januar), in Quarantäne, und sei zuvor getestet worden. Klein wurde inzwischen wieder negativ getestet, wie ihr Ehemann Peter Klein, der die Dschungelbegleitperson von Cordalis ist, auf Instagram erklärt.

Weitere Artikel


Katzenberger gibt schließlich noch ihre Meinung zum weiteren Vorgehen bezüglich des Dschungelcamps preis: Sollte ihr Ehemann als Nachzügler doch noch in die Show gehen, wäre das für sie "nur so eine halbe Geschichte". Sie befindet klipp und klar: "Entweder ganz oder gar nicht." Lieber solle Cordalis 2023 antreten, dann "gesund durchstarten" und "noch mal richtig angreifen". Katzenberger und ihr Töchterchen seien gesund, aber "brutal traurig".

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
AustralienCoronavirusDaniela KatzenbergerInstagramLucas CordalisRTLSüdafrika
TV-Serien und Filme


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website