t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeUnterhaltungTVDschungelcamp

Jasmin Herren: Haben diese Familienmitglieder sie geschlagen?


Jasmin Herren: Haben diese Familienmitglieder sie geschlagen?

Von t-online, Seb

31.01.2022Lesedauer: 2 Min.
Jasmin Herren: Im Dschungelcamp erhobt sie schwere Prügelvorwürfe.Vergrößern des BildesJasmin Herren: Im Dschungelcamp erhobt sie schwere Prügelvorwürfe. (Quelle: RTL / Stefan Menne)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Im Dschungelcamp erhob Willi Herrens Witwe Vorwürfe, sie sei verprügelt worden. Nach ihrem Rauswurf spricht Jasmin Herren erneut Klartext. Die Familie ihres Mannes soll sie geschlagen haben, Unbekannte bedrohen sie.

Für Jasmin Herren ist das Showabenteuer "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus" nun vorbei. Sie wurde von den Zuschauern aus dem Camp gewählt. Vor Ort konnte Jasmin die eine oder andere Geschichte über sich und die turbulente Ehe mit Willi Herren erzählen. Sie behauptete, dass sie und Willi die Trennung nur vorgespielt hätten. Außerdem erklärte sie am Lagerfeuer: "Es gab auch Körperverletzungen. Mehrere Personen haben mich verprügelt." Wer genau sie geschlagen haben soll, ließ sie im TV offen. Doch jetzt wird sie konkret und beschuldigt die Familie ihres verstorbenen Ehemannes.

"Ich habe Willis Wohnung verlassen, weil ich dort bedroht wurde und es Körperverletzungen gab, durch seine Kinder und seine Schwester", erklärt sie im Interview mit der "Bild"-Zeitung. "Ich habe die Wohnung verlassen müssen, um mich in Sicherheit zu bringen. Das wusste Willi und hat es deshalb auch akzeptiert."

Ob Willi seine Frau vor den behaupteten Übergriffen seiner Familie verteidigt hat oder nicht, wird in dem Interview offen gelassen. Jasmin weiter: "Wir wollten eigentlich später miteinander abhauen. Aber dazu kam es dann nicht mehr."

"Freiheitsberaubung, Körperverletzung, Fischköpfe in meinem Briefkasten"

In einem Interview mit "Bunte.de" zu ihrem Exit, sagt sie angesprochen auf die Vorwürfe, sie würde sich durch ihren toten Mann profilieren wollen: "Wenn einer das Recht dazu hat, sich dazu zu äußern, was mir seit dem Tod meines Mannes widerfahren ist, dann bin ich das. Ich rede von Straftaten, Freiheitsberaubung, Körperverletzung, Fischköpfen in meinem Briefkasten, zerstochenen Autoreifen und Morddrohungen. Das ist alles belegbar."

Was sich nun genau im Herren-Clan zugetragen hat, bleibt noch immer unklar. In einem Interview mit der "Bild" sagte Willi Herrens Sohn Stefano zu Jasmins ursprünglichen Anschuldigungen: "Ich bin schockiert. Das ist nie so passiert! Ihre Erzählungen klingen wie aus einem Krimi. Ich kann es nicht zulassen, dass unser Name beschmutzt wird!"

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website