t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeUnterhaltungTVTatort

Wiener "Tatort" | Die neuen Ermittler begeistern Zuschauer: "Bravourös"


Wiener Ermittler begeistern: "Das beste Team"

Von Mario Thieme

Aktualisiert am 04.04.2022Lesedauer: 2 Min.
Meinung
Was ist eine Meinung?

Die subjektive Sicht des Autors auf das Thema. Niemand muss diese Meinung übernehmen, aber sie kann zum Nachdenken anregen.

Was Meinungen von Nachrichten unterscheidet.
Die Wiener Kommissare Bibi Fellner (Adele Neuhauser, links) und Moritz Eisner (Harald Krassnitzer, rechts) sind bei den Zuschauern beliebt.Vergrößern des Bildes
Die Wiener Kommissare Bibi Fellner (Adele Neuhauser, links) und Moritz Eisner (Harald Krassnitzer, rechts) sind bei den Zuschauern beliebt. (Quelle: ARD Degeto/ORF/KGP/Pedro Domenigg)

"Alles was Recht ist" lautete der Titel des Wiener "Tatorts" vom Sonntag. Die Bewertungen der t-online-Leser werden den Krimi-Machern sogar mehr als recht sein.

Die Messlatte lag hoch für die Ermittler aus Wien. Denn die "Tatort"-Folgen der letzten Wochen kamen beim Publikum gut an. Und tatsächlich enttäuschte auch das Team Eisner und Fellner nicht. Die meisten t-online-Leser bewerteten "Alles was Recht ist" sehr positiv.

"Der beste 'Tatort' seit Langem"

t-online-Leserin Dolores May schreibt: "Nach den deutschen 'Tatorten', die man jede Woche – ob man will oder nicht – serviert bekommt, war das der beste seit Langem. Ich hoffe auf mehr österreichische."

"Kann man jederzeit schauen"

Auch t-online-Leserin Sabine Jonel ist der Meinung: "Das war der beste 'Tatort' seit langer Zeit. Obwohl der mit Ballauf und Schenk letzte Woche auch super war. Zwei Teams, die man jederzeit anschauen kann", findet sie.

"Darsteller bis in die kleinsten Rollen bravourös"

t-online-Leser Uwe Nietiedt lobt den "Tatort" vom Sonntagabend sowohl inhaltlich als auch schauspielerisch: "Es war eine spannende Geschichte, die sich gut weiter entwickelte. Die Darsteller waren bis in die kleinsten Rollen bravourös, wie fast immer bei den Wienern."

"Seltsam"

Selten waren auch negative Lesermeinungen zu lesen. So fanden beispielsweise die t-online-Leserinnen Annelie Frommann und Susanne Peters den Krimi "etwas langatmig". In den Augen von t-online-Leserin Gabriele Seeger war die Geschichte "seltsam". Auch t-online-Leser Stephan Schneider bezeichnet zumindest den Schluss "sehr merkwürdig". Und die t-online-Leserinnen Sigrid Kralemann und Birgit Rubbert hatten Schwierigkeiten, den Dialekt zu verstehen.

"Sehr spannende, verwobene Handlung"

t-online-Leser Kai-Olaf Stehrenberg verrät: "Es war ein intensiv-vertrackter Fall, der mich als sehr religiös erzogenen Menschen extrem getriggert hat, was freilich nie in der Absicht des 'Tatorts' lag. Versuche ich, den Fall objektiv zu bewerten, bleibe ich bei acht von zehn Punkten für eine wirklich sehr spannende, verwobene Handlung."

"Spannend vom Anfang bis zum Ende"

t-online-Leserin Ramona Montero war begeistert: "Endlich mal wieder ein richtig guter 'Tatort': spannend vom Anfang bis zum Ende! Und die zwei Kommissare sind einfach unschlagbar. Allein die Mimik von Adele Neuhauser ist super. Einfach zwei Spitzenschauspieler."

"Das beste Team"

Sie ist nicht die Einzige, die das Wiener Ermittlerduo lobt. Für t-online-Leserin Janet Fricke ist es sogar "das beste Team". "Bibi und Moritz gehen immer", findet sie. Auch t-online-Leserin Anna-Sophia Behrens ist ein Fan der beiden: "Die Bibi und der Moritz, das im Umgang miteinander herzige Team, haben für beste 'Tatort'-Unterhaltung gesorgt. Aus Erfahrung gut!"

Verwendete Quellen
  • Einsendungen von t-online-Lesern
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website