• Home
  • Unterhaltung
  • TV
  • Drama auf Mauritius: Fährt das "Traumschiff" noch in die richtige Richtung?


Meinung
Was ist eine Meinung?

Die subjektive Sicht des Autors auf das Thema. Niemand muss diese Meinung ĂĽbernehmen, aber sie kann zum Nachdenken anregen.

Fährt das "Traumschiff" noch in die richtige Richtung?

Von Verena Maria Dittrich

Aktualisiert am 17.04.2022Lesedauer: 3 Min.
"Das Traumschiff": An Ostern geht es nach Mauritius.
"Das Traumschiff": An Ostern geht es nach Mauritius. (Quelle: ZDF / Dirk Bartling)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextLufthansa bringt Mega-Jumbo A380 zurückSymbolbild für einen TextWaldbrand in Brandenburg außer KontrolleSymbolbild für einen TextGelbe Giftwolke tötet zwölf MenschenSymbolbild für einen TextUSA: Zug mit 200 Passagieren entgleistSymbolbild für einen TextOligarchen-Jacht soll versteigert werdenSymbolbild für einen TextHut-Panne bei Königin MáximaSymbolbild für einen TextARD-Serienstar wird ersetztSymbolbild für einen TextDeutsche Tennis-Asse souveränSymbolbild für einen TextDresden: Baukran kracht gegen WohnhausSymbolbild für ein VideoDorfbewohner stoppen RiesenkrokodilSymbolbild für einen TextErster Wolf in Baden-Württemberg entdecktSymbolbild für einen Watson TeaserRoyal-Expertin sorgt sich um KateSymbolbild für einen TextJetzt testen: Was für ein Herrscher sind Sie?

Sinkende Einschaltquoten, lose Handlungsstränge und ein Kapitän, der weiterhin die Gemüter spaltet. In der 93. Folge legt "Das Traumschiff" auf Mauritius an. Hier erfahren Sie, unter welchen Aspekten sich das Einschalten lohnt.

Der TV-Ostersonntag scheint gerettet, denn "Das Traumschiff" sticht wieder in See. Dieses Mal nehmen Kapitän Max Parger (Florian Silbereisen) und seine Crew Kurs auf Mauritius und natürlich werden dem Zuschauer nicht nur die Strände dieser märchenhaften Insel im Indischen Ozean geboten, sondern – wie man es vom "Traumschiff" gewohnt ist –, drei parallel laufende Geschichten.


Die Besatzung des Traumschiffs

Seit fast 40 Jahren flimmert das "Traumschiff" bereits über die Bildschirme – immer mal wieder mit einer neuen Besatzung.
Vier Kapitäne hatte das "Traumschiff" bereits. Zuletzt hatte Kapitän Burger (gespielt von Sascha Hehn) das Kommando.
+11

Deren Handlungen sind mal wieder teils ziemlich hanebüchen, aber das scheint die Macher nur wenig zu interessieren, funktioniert der "Traumschiff"-Plot schließlich seit jeher so, dass der Zuschauer mittendrin getrost in die Küche scharwenzeln und sich einen Teller Kartoffelsalat oder ein Gläschen Eierlikör holen kann.

Das Konzept der drei nebeneinanderher plätschernden Erzählstränge scheint ein Motto der fast immer gleichen Drehbuchschreiber zu sein und vielleicht hat das auch eine sehr lange Zeit sehr gut funktioniert. Aber man fragt sich: Warum nicht lieber eine richtige Geschichte, die den Zuschauer in ihren Bann zieht?

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Und plötzlich ist Putin nicht mehr isoliert
Indiens Premier Modi und Frankreichs Präsident Macron beim G7-Gipfel: Andere Sicht auf Russlands Krieg.


Stattdessen wirkt auch der neueste Ausflug des alten Dampfers wie ein großes Frühstücksbuffet. Man bedient sich einfach von allem ein bisschen und tappt dabei von einer Klischeefalle in die nächste. Die seichte Unterhaltung wirkt wie eine Wiederholung von der Wiederholung von der Wiederholung.

Was darf der Zuschauer dieses Mal erwarten?

In der 93. Episode rasselt Schiffsärztin Jessica Delgado (Collien Ulmen-Fernandes) mit ihrem Vater Bernd (Wolfgang Stumph) aneinander. Der ist mit Leib und Seele ein windiger Geschäftemacher und schreckt auch nicht vor dem Versuch zurück, für seinen neuesten Coup Kapitän Parger höchstpersönlich ins Boot zu holen.

Wolfgang Stumph spielt Collien Ulmen-Fernandes' Vater.
Wolfgang Stumph spielt Collien Ulmen-Fernandes' Vater. (Quelle: ZDF/Dirk Bartling)

Ebenfalls offenkundig Motto beim "Traumschiff": Warum auf talentierte Schauspieler, die es – Achtung, kleines Wortspiel – wie Sand am Meer gibt, zurückgreifen, wenn es auch ohne geht? Und weil man auch beim ZDF der Meinung ist, dem Zeitgeist damit zu entsprechen, Influencer anzuheuern, hängen diese auch nichtssagend über der Reling und latschen ab und an durchs Bild – Hauptsache sie bringen ihre vermeintlich große Social-Media-Reichweite mit. Das ist ungefähr so visionär wie jemand, der seit Jahrzehnten die immer gleichen Storys konstruiert und auch noch damit durchkommt.

Am ReiĂźbrett entwickelt wirkt auch der Handlungsbogen um Roman Hilbert (sehr gut gespielt von Helmut Zierl), der an Bord auf eine junge Dame trifft, die ihn an seine verstorbene Frau erinnert. Und weil die beiden 40 Jahre Altersunterschied trennt, geht es nahezu als Geniestreich durch, dass man sich eine turbulente Dreieckskonstellation aus dem Kreuz leiert, in der Hilberts Sohnemann eine ganz besondere Rolle zuteilwird.

Szenen einer Ehe und die Blaue Mauritius

Und dann ist da auch noch das Ehepaar Sabine und Thomas Budarek (Janina Hartwig und Andreas Hoppe), deren Beziehung schon ein paar Jährchen auf dem Buckel hat und sich in etwa in der gleichen Schieflage befindet wie der Dampfer selbst. In der Mauritius-Folge ist die Geschichte rund um die Eheleute Budarek vor dem geschichtsträchtigen Hintergrund der gleichnamigen legendären Briefmarke dennoch recht kurzweilig.

Andreas Hoppe und Janina Hartwig spielen das Ehepaar Sabine und Thomas Budarek.
Andreas Hoppe und Janina Hartwig spielen das Ehepaar Sabine und Thomas Budarek. (Quelle: ZDF / Dirk Bartling)

Mit der Zeit zu gehen: Darunter versteht man bei den Machern des "Traumschiffs" nicht etwa, glaubwürdige Geschichten zu schreiben, sondern herrlich flache Dialoge rund um das Thema Gleichberechtigung zu inszenieren. Schon zu Beginn wird der Zuschauer Zeuge einer Szene, die Fragen aufwirft: Ist ein Mann heutzutage tatsächlich "altmodisch", wenn er einer Frau die Tür aufhält? Was versteht man unter Emanzipation? Etwa, wenn eine Frau vorschlägt, dem Mann das Gepäck hinterherzutragen?

Letztlich weckt der neue Ausflug des "Traumschiffs" – gerade nach zwei Jahren Pandemie – dennoch das Fernweh des Zuschauers. Wir sehen malerische Strände und atemberaubende Naturkulissen.

Unabhängig vom angepriesenen "Herzkino", welches das Herz in Wahrheit aber ungefähr so bewegt wie Arabella Kiesbauer sich in ihrem Gastauftritt auf der Tanzfläche, sollte man die aktuelle Episode unter folgenden Aspekten schauen: Fährt das "Traumschiff" für Sie noch in die richtige Richtung? Finden Sie, dass der neue Boss auf der Brücke der Kultserie wirklich frischen Wind verleiht? Und bindet man tatsächlich junges Publikum an ein altes Format, indem man sich Influencer und TV-Gesichter an Bord holt, deren schauspielerische Qualitäten ungefähr so repräsentativ sind wie ihre teils geschönten Followerzahlen auf Social Media?

Zu sehen ist die 93. Folge vom "Traumschiff" Ostersonntag um 20.15 Uhr, wie immer im ZDF.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Steven Sowa
Von Steven Sowa
EinschaltquoteFlorian SilbereisenTraumschiffWolfgang StumphZDF
TV-Serien und Filme


t-online - Nachrichten fĂĽr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website