Ortssuche
Suchen

Immer mehr "Rekorde"

Behörde misst wärmsten Februar aller Zeiten

18.03.2016, 17:29 Uhr | Sabine Gültekin, t-online.de , wetter.info

Der Winter war zu warm - Februar war der Wärmste aller Zeiten. Die weltweite Durchschnittstemperatur lag 1,21 Grad Celsius über dem Durchschnittswert des 20. Jahrhunderts. (Quelle: dpa)

Die weltweite Durchschnittstemperatur lag 1,21 Grad Celsius über dem Durchschnittswert des 20. Jahrhunderts. (Quelle: dpa)

Auch wenn wir hierzulande sehnsüchtig auf den Frühling warten: Laut Messungen der US-Klimabehörde NOAA war der Februar 2016 weltweit der wärmste Monat seit Beginn der Aufzeichnungen im Jahr 1880.

Die Durchschnittstemperatur über Land- und Ozeanflächen lag um 1,2 Grad Celsius über dem Durchschnittswert des 20. Jahrhunderts, der bei 12,1 Grad lag.

Quelle: Statista (Quelle: Quelle: Statista)

Quelle: Statista

Mehr spannende Grafiken bei Statista.

"In Deutschland war der Monat nicht so extrem"

Marius Schlegelmilch von MeteoGroup betont im Gespräch mit wetter.info jedoch, dass dies ein globales Jahrhundert-Ereignis sei. "In Deutschland war der Monat zwar sehr warm, aber nicht so extrem wie weltweit gesehen." Wie der Deutsche Wetterdienst Ende Februar mitteilte, lag die Mitteltemperatur 3 Grad über dem Durchschnitt der Jahre 1961 bis 1990. Gegenüber der Vergleichsperiode 1981 bis 2010 war der Monat nur um 2,4 Grad zu warm.

"Spürbarer Unterschied, der aber häufiger vorkommt"

"Eine Temperatursteigerung von 3 Grad Celsius ist zwar ein spürbarer Unterschied, kommt aber häufiger vor. Das ist kein Jahrzehnt- oder gar ein Jahrhundertereignis", erklärt Schlegelmilch. Seit Beginn der Temperaturmessung im Jahr 1880 haben wir hier den 18-wärmsten Februar in Deutschland gemessen.“

Weltweit werden ständig Rekorde gebrochen

Weltweit gesehen ist die Erwärmung jedoch deutlich spürbar: Der Februar 2016 war um 0,33 Grad wärmer als der bisherige Rekordhalter, der Februar des letzten Jahres. Außerdem brach der Februar 2016 auch den gerade erst vom Dezember 2015 aufgestellten Rekord als wärmster Monat aller Zeiten, indem er dessen Durchschnittstemperatur um 0,09 Grad übertraf.

Der Februar war bereits der zehnte Monat in Folge, der seinen jeweiligen Temperaturrekord knackte, wie die NOAA (National Oceanic and Atmospheric Administration) weiter mitteilte.

Hier war es besonders warm

Besonders warm war es der Behörde zufolge unter anderem in vielen Teilen Südamerikas, Afrikas, Süd- und Osteuropas und Südostasiens. Außergewöhnlich kalt war es nur in einigen Teilen Asiens, so beispielsweise auf der russischen Halbinsel Kamtschatka.

Die NOAA sammelt Klimadaten seit 1880, doch mittlerweile jagt ein Rekord den nächsten: Neun Monate der ersten elf haben 2015 ihre jeweiligen Temperaturrekorde geknackt: Februar, März, Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober und November.

Quelle: Sabine Gültekin, t-online.de, wetter.info

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Spitzenwerte im Überblick
Die Wetter-Hitlisten

Ob Kälte- oder Hitzerekorde - hier finden Sie aktuelle Ranglisten. mehr

Den Ausflug perfekt planen
Das Freizeitwetter

Ab nach draußen oder lieber auf dem Sofa bleiben? mehr


shopping-portal