Sie sind hier: Home > Auto > Elektromobilität >

E-Transporter: Post beschleunigt auf dem Weg zum Autobauer

E-Transporter geht in Serie  

Post beschleunigt auf dem Weg zum Autobauer

16.08.2017, 14:50 Uhr | Peter Lessmann, dpa

E-Transporter: Post beschleunigt auf dem Weg zum Autobauer. Mit dem Einsatz des E-Transporters kann die Post pro Jahr fünf Tonnen CO2 oder 1900 Liter Diesel sparen. (Quelle: Hersteller)

Mit dem Einsatz des E-Transporters kann die Post pro Jahr fünf Tonnen CO2 oder 1900 Liter Diesel sparen. (Quelle: Hersteller)

Die Post gehört mittlerweile zu den großen Herstellern von E-Autos in Deutschland. Bis 2050 will der Konzern seine Fahrzeugflotte komplett CO2-frei machen. Gemeinsam mit Ford stellt die Post jetzt einen großen E-Transporter in den Dienst.

Inmitten des Dieselskandals setzt die Deutsche Post verstärkt auf Elektromobilität. Gemeinsam mit dem Autobauer Ford präsentierte der weltweit größte Post- und Logistikkonzern in Köln den Streetscooter Work XL. Der E-Transporter ist der große Bruder von zwei kleineren Modellen, die schon länger in Aachen produziert und seit kurzem auch an Dritte verkauft werden.

Post registriert gewaltige E-Auto-Nachfrage

Post-Vorstandsmitglied Jürgen Gerdes spricht von einer gewaltigen Nachfrage nach E-Fahrzeugen. Das neue Modell erweitere die Flotte des Unternehmens im Nutzfahrzeugbereich und sei das optimale Auto für die Paketzustellung in Großstädten und Ballungsräumen. Als positiv hob er hervor, dass der Dieselskandal die Diskussion um E-Mobilität intensiviert habe.

In Deutschland gehört die Post zu den größeren Herstellern von E-Autos. Weltweit sind 92.000 Fahrzeuge für den Konzern im Einsatz – allein in Deutschland rund 47.000. Davon sind etwa 3000 Streetscooter, gut 5000 sollen es am Jahresende sein.

Post spart fünf Tonnen CO2 oder 1900 Liter Diesel jährlich

Der gemeinsam mit Ford entwickelte neue E-Transporter hat ein Transit-Fahrgestell, das mit einem batteriebetriebenen Antriebsstrang und einem Karosserieaufbau nach Vorgaben der Post ausgestattet ist.

Mit einem Ladevolumen von rund 200 Paketen ist das Auto rund dreimal so groß wie das kleine Modell. Mit dem Einsatz des Transporters kann die Post pro Jahr fünf Tonnen CO2 oder 1900 Liter Diesel sparen.

Postalische E-Mobilität als Wirtschaftsmotor für NRW

Ford-Europa-Chef Steven Armstrong begrüßte das Gemeinschaftsprojekt. Es werde Europas größter Produzent von emissionsfreien, mittelgroßen E-Transportern sein und es komme genau zur richtigen Zeit. Bis Ende 2018 sollen bereits 2500 Fahrzeuge im Einsatz sein. Mit 3000 Streetscootern und 10.500 Pedelecs im Einsatz sei die Post schon heute der Betreiber der größten E-Flotte in Deutschland, hieß es.

News & E-Mail bei t-online.de | Politik, Sport, Unterhaltung & Ratgeber
Frühlings-Favoriten in XL
Winter ade: die frischen Frühlings-Looks sind da
Anzeige
Die Rocksaison ist eröffnet: sexy Miniröcke
jetzt auf otto.de

Jeden Morgen wissen,
was wichtig ist.

*Datenschutzhinweis Aktuelle Ausgabe lesen

Der Newsletter von Chefredakteur Florian Harms

Baufinanzierung vom Marktführer
Erfüllen Sie sich Ihren Wohntraum mit Interhyp

Die derzeit historisch niedrigen Bauzinsen laden dazu ein, sich Gedanken um das eigene Zuhause zu machen. Egal ob Erst- oder Anschlussfinanzierung: Interhyp vergleicht die Angebote von über 400 Banken und berät Sie kostenlos und unverbindlich zu Ihrem Vorhaben. Finanzierung anfragen

Anzeige
Jetzt bis zu 15% auf alles im Staffelrabatt entdecken
auf douglas.de
Anzeige
Neue T-Shirts für den Frühling entdecken
zu den Frühlingsstyles von ESPRIT
Anzeige
Gute-Laune-Bringer: Shirts in wunderschönen Dessins
die neue Frühlingsmode bei ALBA MODA
TchiboBonprixStreet OneOttoUlla PopkenGERRY WEBERPeter HahnheineAlba ModaCECILDouglasWENZWeltbild.deHirmer Große GrößenSheegoJP1880BRAXBAURGörtzNeckermannHappy SizeNIVEABabistaKlingel.demyToys.deESPRITWalbusch
Anzeige
Mach jetzt schon mehr daraus: alles für die Gartensaison
jetzt auf otto.de
    10-Tages-Vorhersage
    NACHRICHTEN AUS DER REGION


    shopping-portal

    Am Produktionsstandort in Aachen wird derzeit mit der Einführung einer zweiten Schicht die Jahreskapazität auf 15.000 Fahrzeuge hochgefahren. Ein weiterer Standort für die Herstellung soll auch in Nordrhein-Westfalen entstehen, der Ort ist noch nicht bekannt.

    Liebe Leserinnen und Leser,

    Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

    Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

    Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

    Ihr Community-Team

    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht
    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail
    Anzeige
    Gebrauchtwagensuche

    Anzeige
    Schnürhalbschuhe in trendigen Designs entdecken
    bei BAUR
    Anzeige
    Sichern Sie sich jetzt Ihre Begleiter für den Frühling!
    jetzt shoppen auf tamaris.com
    Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
    Mehr zum Thema
    Sie sind hier: Home > Auto > Elektromobilität

    shopping-portal
    Das Unternehmen
    • Ströer Digital Publishing GmbH
    • Unternehmen
    • Jobs & Karriere
    • Presse
    Weiteres
    Netzwerk & Partner
    • Stayfriends
    • Erotik
    • Routenplaner
    • Horoskope
    • billiger.de
    • t-online.de Browser
    • Das Örtliche
    • DasTelefonbuch
    • Erotic Lounge
    • giga.de
    • desired.de
    • kino.de
    • Statista
    Telekom Tarife
    • DSL
    • Telefonieren
    • Magenta TV
    • Mobilfunk-Tarife
    • Datentarife
    • Prepaid-Tarife
    • Magenta EINS
    Telekom Produkte
    • Kundencenter
    • Magenta SmartHome
    • Magenta Sport
    • Freemail
    • Telekom Mail
    • Sicherheitspaket
    • Vertragsverlängerung Festnetz
    • Vertragsverlängerung Mobilfunk
    • Hilfe