Sie sind hier: Home > Auto > Elektromobilität >

Dank Prämie: Elektroautos sind beliebter denn je


Umweltfreundlich unterwegs  

Dank Prämie: Elektroautos sind beliebter denn je

03.08.2020, 13:05 Uhr | rtr

Dank Prämie: Elektroautos sind beliebter denn je. E-Auto: Die Bundesregierung fördert seit Jahren den Kauf von Elektroautos und Hybridmodellen.  (Quelle: imago images/Dean Pictures)

E-Auto: Die Bundesregierung fördert seit Jahren den Kauf von Elektroautos und Hybridmodellen. (Quelle: Dean Pictures/imago images)

Seit der Corona-Krise bekommen Käufer eines E-Autos eine ordentliche Prämie. Das hat dazu geführt, dass immer mehr Menschen an diesen Modellen interessiert sind. Elektroautos erleben momentan regelrecht einen Boom. 

Die finanzielle Förderung zum Kauf von Elektroautos wurde im Juli 2020 so stark nachgefragt wie noch nie seit ihrer Einführung Mitte 2016. Im abgelaufenen Monat wurden 19.993 Anträge für die sogenannte Innovationsprämie gestellt, wie das Bundeswirtschaftsministerium am Montag mitteilte. Die Zahlen sollen noch im Tagesverlauf offiziell bekanntgegeben werden. Insgesamt wurden dieses Jahr bis Ende Juli damit 69.606 Anträge gestellt – fast 79 Prozent mehr als im gleichen Zeitraum 2019.

Durch die Krise verdoppelt

Die Bundesregierung fördert seit Jahren den Kauf von Elektroautos und Hybridmodellen. Im Rahmen des jüngsten Konjunkturprogramms zur Bewältigung der Corona-Krise wurde der staatliche Anteil bei der Förderung verdoppelt. Dies gilt seit dem 8. Juli. Außerdem wurde die Mehrwertsteuer zeitlich befristet gesenkt, was unter anderem der Autobranche helfen dürfte. Bis Ende 2021 können Käufer von E-Autos einen Zuschuss von bis zu 9.000 Euro bekommen, bei Hybridmodellen sind es maximal 6.750 Euro.

Wirtschaftsminister Peter Altmaier sagt, die erhöhte Förderung gebe zum richtigen Zeitpunkt konjunkturellen Schwung. "Unser Ziel ist es, dass der Aufschwung im Herbst deutlich an Fahrt gewinnt." Deutschland droht dieses Jahr wegen der Pandemie die schwerste Rezession der Nachkriegszeit, allerdings dürfte sich die Lage im Jahresverlauf verbessern.

Hoffnung seitens des Bundesamtes

Für die Bearbeitung der Anträge ist das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Bafa) zuständig. "Wir sind zuversichtlich, dass die hohe Nachfrage weiter anhält", sagt Bafa-Präsident Torsten Safarik.

Die Förderung der Hybridmodelle ist umstritten, weil viele davon praktisch nie elektrisch gefahren werden. Kritiker bemängeln daher, dass diese nur auf dem Papier klimafreundlich sind. Fraglich ist aber, ob die Produktion von reinen E-Autos ausreicht, um mit der Nachfrage Schritt zu halten. Bei vielen deutschen Herstellern liegt der Fokus weiterhin auf Verbrennern und Diesel-Fahrzeugen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur Reuters

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Auto > Elektromobilität

shopping-portal