Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr f├╝r Sie ├╝ber das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Bereuen Stromer-Fahrer ihren Kauf?

Von J├╝rgen Pander

Aktualisiert am 14.05.2022Lesedauer: 2 Min.
├ťberzeugt: Wer einmal E-Auto f├Ąhrt, will keinen anderen Antrieb mehr. Das zeigt eine aktuelle Umfrage.
├ťberzeugt: Wer einmal E-Auto f├Ąhrt, will keinen anderen Antrieb mehr. Das zeigt eine aktuelle Umfrage. (Quelle: Michael Gstettenbauer/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Einmal E-Auto, immer E-Auto? Oder war der Verbrenner doch die bessere Wahl? Das zeigt nun eine Umfrage unter knapp 3.000 Autofahrern in Deutschland. Und es gibt einige erstaunliche Erkenntnisse.

Mehr als 88.000 Elektroautos wurden nach Angaben des Kraftfahrt-Bundesamts in Flensburg in den ersten drei Monaten dieses Jahres in Deutschland neu zugelassen. Damit erreichten die batterieelektrischen Modelle einen Anteil von rund 12 Prozent unter den Pkw-Neuzulassungen. Beide Kennzahlen d├╝rften weiterhin deutlich ansteigen, denn die Zufriedenheit von E-Auto-Fahrern ist au├čergew├Âhnlich hoch. Bei einer aktuellen Umfrage unter knapp 3.000 Autofahrerinnen und Autofahrern in Deutschland, die der Online-Automarkt "mobile.de" in Auftrag gab, erkl├Ąrten 97,5 Prozent aller E-Auto-Besitzer, sie k├Ânnten sich keinen Wechsel auf eine andere Antriebsart vorstellen.

Umweltbewusstsein und Ersparnis als wichtigste Gr├╝nde

Mit anderen Worten: einmal E-Auto, immer E-Auto. Als wichtigste Kaufgr├╝nde f├╝r das batterieelektrische Fahrzeug wurden genannt: Umweltbewusstsein (62 Prozent), Steuer- und Kraftstoffersparnis (50 Prozent), zukunftsweisende Mobilit├Ąt (45,5 Prozent) und die Attraktivit├Ąt der angebotenen Elektromodelle (30 Prozent).

Nicht nur in der Elektroauto-Community herrscht eine hohe Zufriedenheit, auch die Fahrerinnen und Fahrer von Plug-in-Hybridmodellen (88,3 Prozent) und von herk├Âmmlichen Hybridautos (85,4 Prozent) ├Ąu├čerten sich positiv ├╝ber die jeweilige Antriebsl├Âsung. Unter den befragten Fahrerinnen und Fahrern von Verbrennermodellen wiederum gaben 65,8 Prozent an, sie k├Ânnten sich grunds├Ątzlich vorstellen, ein Auto mit vollelektrischem Antrieb zu kaufen.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Merz poltert: "Dann h├Ątte die russische Armee Kiew eingenommen"
Ukrainische Soldaten stehen in der Region Kiew vor einem zerst├Ârten russischen Panzer.


Was fehlt: mehr Reichweite, mehr Ladepunkte

Auch einige Alltagserfahrungen mit dem E-Auto wurden in der Umfrage erhoben. So legen E-Autos im Durchschnitt 253,83 Kilometer pro Woche zur├╝ck. Zudem gab es die Frage nach W├╝nschen und Verbesserungen mit Blick auf die E-Mobilit├Ąt in Deutschland. Die Antworten der Fahrerinnen und Fahrer, die bereits ein Elektroauto nutzen, fielen folgenderma├čen aus: 33 Prozent erkl├Ąrten, sie w├╝nschten sich eine h├Âhere Reichweite. 29 Prozent gaben an, es gebe zu wenige ├Âffentliche Ladem├Âglichkeiten in ihrem Umfeld. 28 Prozent sagen, Ladedauer und Infrastruktur w├╝rden die Flexibilit├Ąt bei der Routenplanung einschr├Ąnken. 23 Prozent halten die Ladezeit ihres Fahrzeugs f├╝r zu lang.

Ausgewertet wurden auch einige Merkmale der Befragten, die bereits ein Elektroauto fahren. Es handelt sich in der Mehrzahl um M├Ąnner (64 Prozent), sowie um Bewohnerinnen und Bewohner von mittelgro├čen St├Ądten (28,5 Prozent) oder Gro├čst├Ądten (29,5 Prozent). Letzteres ist kaum ├╝berraschend, allein wegen der meist deutlich engmaschigeren Ladeinfrastruktur in Ballungsgebieten.

Weitere Artikel

Gefahr durchs Telefon
Darum ist das Handy an der Tanke verboten
Tanken: Zigarette, Handy und Feuer sind dabei nicht erlaubt.

Schritt-f├╝r-Schritt-Anleitung
Autobatterie laden: Diese Fehler sollten Sie vermeiden
Autobatterie aufladen: Dabei ist es wichtig, die richtige Reihenfolge zu beachten.

Bu├čgeld droht
So lange d├╝rfen Sie auf der Mittelspur fahren
Gem├Ąchlich ├╝ber die Mittelspur: ├ťber die Regeln dazu herrscht bei manchem Autofahrer Unklarheit.


Je j├╝nger, desto E

Zugleich zeigt die Umfrage, dass sich vor allem j├╝ngere Menschen bis zu einem Alter von 30 Jahren den Kauf eines E-Autos vorstellen k├Ânnen (79,9 Prozent) oder sogar schon geplant haben (24 Prozent). Bei den ├╝ber 50-j├Ąhrigen Autofahrern hingegen sinkt die Bereitschaft, sich als n├Ąchstes Fahrzeug ein Elektroauto zuzulegen auf 56,4 Prozent. Aber auch das sind noch deutlich mehr als die H├Ąlfte aller Autofahrerinnen und Autofahrer. Der E-Auto-Boom d├╝rfte sich also weiter beschleunigen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Mario Hommen/SP-X
DeutschlandElektroautoFlensburgKraftfahrt-BundesamtUmfrage
Auto-Themen

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website