Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeAuto

Schwacke-Liste: Restwert-Sieger mit großer Überraschung


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Haaland trifft weiter wie er will
Symbolbild für einen TextKurzfristige Programmänderung bei RTLSymbolbild für einen TextNach Sieg: Hiobsbotschaft für LeipzigSymbolbild für ein VideoPutins Atom-U-Boot entdecktSymbolbild für einen TextTagesschau: Skandalöse Formulierung?Symbolbild für einen TextDiesel wieder teurerSymbolbild für einen TextAuf der Wiesn "jede Bedienung krank"Symbolbild für einen TextHollywoodstar mit 48 Jahren schwangerSymbolbild für einen TextWindowsupdate: Starker LeistungseinbruchSymbolbild für einen TextFrau erschossen: Filmstar einigt sichSymbolbild für einen TextAngeklagter gesteht Schüsse in den KopfSymbolbild für einen Watson Teaser"Tagesschau"-Sprecherin kündigt bei ARDSymbolbild für einen TextKaum zu glauben: Dieses Casino ist gratis

Diese Automarken verlieren am wenigsten an Wert

SP-X, Schwacke

Aktualisiert am 03.02.2015Lesedauer: 2 Min.
Diese Automarken sind am wertstabilsten
Diese Automarken sind am wertstabilsten (Quelle: Hersteller-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Nach wie vor bleibt der Wertverlust einer der am meisten vernachlässigten Faktoren beim privaten Autokauf. Das kann mitunter teuer werden, denn der Werteverlust ist der größte Kostenfaktor, den ein Neuwagen verursacht. Wir zeigen Ihnen die aktuellen Restwert-Champions der Schwacke-Liste.

Untersucht wurden jeweils Gebrauchtwagen mit einem Alter von drei Jahren und einer Laufleistung von 60.000 Kilometern.


Neue Schwacke-Liste 2015

Schwacke-Liste
Schwacke-Liste
+8

Nicht nur "Premium" bleibt wertvoll

Wer beim Neuwagenkauf auf Wertbeständigkeit achtet, muss nicht unbedingt ein Premium-Modell kaufen. Auch Autos der rumänischen Billigmarke Dacia etwa bleiben preisstabil, wie aus einem aktuellen Restwert-Ranking von Schwacke hervorgeht.

Dort landet die Renault-Tochter unter 30 Marken immerhin auf Rang drei. Geschlagen geben muss sie sich lediglich Spitzenreiter Porsche und dem Zweitplatzierten Land Rover.

Darum bleibt der Preis hoch

Als Grund für das gute Abschneiden nennen die Restwertexperten das konservative Marktverhalten der Marke. Rabatte auf den Listenpreis gibt es so gut wie nie, künstlich billige Tageszulassungen werden nicht angeboten. Weil es den Gebrauchten auf den Höfen der Händler dadurch an preiswerter Neuwagen-Konkurrenz fehlt, bleiben die Preis relativ hoch.

Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Symbolbild für ein Video
Russische Luftwaffe steckt in großen Schwierigkeiten

Deutsche Hersteller bleiben leicht zurück

Der Abstand zu den beiden Edelherstellern ist relativ deutlich: Während Porsche 100 Punkte erhält, muss sich Dacia mit 92,4 zufrieden geben. Allerdings bleiben Premiumhersteller wie BMW/Mini (90), Audi (86,2) oder Mercedes (83,3) noch teils deutlich hinter den Rumänen zurück.

Zwei deutsche Marken unter den letzten fünf

Ein Blick ans Ende der 30er-Liste zeigt folgendes:. Dort finden sich Renault (75,6), Fiat (73,9), Opel (70,9), Smart (69,7) und Chevrolet (66,5). Franzosen und Italiener drücken ihre Modelle bereits mit sehr hohen Rabatten auf den Markt, ihre Platzierung auf den unteren Rängen sorgt daher für wenig Verwunderung.

So ermittelt Schwacke

Zur Ermittlung der durchschnittlichen Restwerte einer Marke wurden Gebrauchtwagen mit durchschnittlicher Haltedauer und Laufleistung (Erstzulassung Februar 2012, 60.000 Kilometer) bewertet. Nicht nur das Modell, auch die Automarke entscheidet darüber, welcher Erlös zum Ende der Nutzungsdauer veranschlagt werden kann.

Restwert-Ranking der Hersteller

Rang Marke Bewertungspunkte Restwert in Prozent, EZ Februar 2012
1 Porsche 100,0
2 Land Rover 96,6
3 Dacia 92,4
4 Jeep 90,5
5 Mini 90,2
6 Audi 86,9
7 BMW 86,2
8 Skoda 86,0
9 Suzuki 85,2
10 Subaru 84,5
11 Nissan 84,4
12 VW 83,9
13 Toyota 83,5
14 Mercedes 83,3
15 Mazda 82,7
16 Kia 82,4
17 Volvo 82,3
18 Mitsubishi 81,6
19 Hyundai 80,3
20 Seat 80,2
21 Honda 79,3
22 Alfa Romeo 78,4
23 Peugeot 77,9
24 Ford 77,2
25 Citroën 76,8
26 Renault 75,6
27 Fiat 73,9
28 Opel 70,9
29 Smart 69,7
30 Chevrolet 66,5
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk
DaciaPorscheRenault
Auto-Themen

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website