Sie sind hier: Home > Auto >

Zweite Generation: BMW startet 4er Gran Coupé

Zweite Generation des Viertürers  

BMW startet 4er Gran Coupé

11.11.2021, 10:25 Uhr | dpa-tmn

Zweite Generation: BMW startet 4er Gran Coupé. BMW 4er Gran Coupé: Der Wagen ist laut BMW sportlicher. (Quelle: dpa/tmn/Tom Kirkpatrick/BMW AG)

BMW 4er Gran Coupé: Der Wagen ist laut BMW sportlicher. (Quelle: Tom Kirkpatrick/BMW AG/dpa/tmn)

BMW produziert munter Zahlensalat. Wenn gegen Aufpreis der 4er als Gran Coupé kommt, wird daraus eigentlich eine elegantere Version des 3ers. Doch die Unterschiede liegen laut BMW nicht nur in der Form.

Der Neuheitenreigen in der Münchner Mittelklasse geht weiter: Kurz nach dem voll elektrischen i4 reicht BMW jetzt in der gleichen Liga noch die zweite Generation des 4er Gran Coupé nach.

Der in fließenden Linien gezeichnete Viertürer mit Verbrenner soll die Brücke schlagen zwischen der 3er Limousine und dem 4er Coupé. Diese Rolle drückt sich auch beim Preis aus. Mit einem Einstiegspreis von 45.800 Euro ist das Gran Coupé mindestens 3.650 Euro teurer als ein baugleicher 3er, liegt aber 1.500 Euro unter dem vergleichbaren 4er.

Große Niere, rahmenlose Scheiben

Das Gran Coupé unterscheidet sich von der klassischen Limousine nicht nur durch die große Niere der 4er-Familie, die rahmenlosen Scheiben in den Türen und die fließende Dachlinie.

Auch die Abstimmung des Gran Coupé ist laut BMW sportlicher und das Fahrwerk sei mit einem versteiften Vorbau und der breiteren Spur ebenfalls näher am 4er als am 3er.

Mehr Platz für Insassen und Gepäck

Doch die Einbußen auf der praktischen Seite sollen sich in Grenzen halten. Deutlich größer als der Vorgänger, bietet das viertürige Coupé nun deshalb vor allem den Hinterbänklern mehr Platz als früher, unterscheidet sich vom 3er aber vor allem bei der Kopffreiheit.

Das Kofferraumvolumen fasst anstelle von 440 beim Zweitürer 470 Liter und die Klappe ist beim Gran Coupé nicht unter der Heckscheibe, sondern am Dach angeschlagen. Legt man die Rückbank um, wächst das Volumen laut BMW auf 1.290 Liter.

Zum Start Motoren mit bis zu 374 PS

Unter der Haube gibt es aus dem 4er zunächst drei Benziner, zu denen erstmals auch ein M-Performance-Modell mit Allrad zählt, sowie einen Diesel. Alle sind als Mild-Hybrid ausgelegt. Für die Otto-Fraktion nennt BMW Leistungswerte von 135 kW/184 PS bis 275 kW/374 PS und 140 kW/190 PS sowie hier die Wahl zwischen Heck- und Allradantrieb.

Damit schafft das Gran Coupé laut BMW Höchstgeschwindigkeiten zwischen 235 und 250 km/h und kommt auf Normverbrauchswerte zwischen 4,8 Litern Diesel und 8,5 Litern Benzin (126 bis 193 g/km CO2-Ausstoß).

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa-tmn

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: