Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Volkswagen will die Chinesen mit neuer Marke ├╝berzeugen

dpa, Christian Brahmann

Aktualisiert am 26.02.2019Lesedauer: 1 Min.
Volkswagen Jetta: Das Angebot soll eine Limousine und zwei SUV umfassen.
Volkswagen Jetta: Das Angebot soll eine Limousine und zwei SUV umfassen. (Quelle: Volkswagen/leer)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die chinesische Mittelschicht w├Ąchst und Volkswagen will sie mit einer bestimmten Automarke ├╝berzeugen. Warum der Markt so wichtig f├╝r den deutschen Autobauer ist.

Mit einer neuen Marke "Jetta" will Volkswagen noch in diesem Jahr junge K├Ąufer in China gewinnen. Der Verkaufsstart f├╝r eine Limousine und zwei SUV sei f├╝r das dritte Quartal geplant, teilt der Autobauer mit. Die Modelle sollen von dem Gemeinschaftsunternehmen FAW-Volkswagen in Chengdu produziert werden und junge Erwachsene in den Millionenst├Ądten ansprechen.


ADAC-Check: Das sind die g├╝nstigsten Kleinwagen

Dacia Sandero TCe 100 ECO-G Essential: Nicht nur sein Kaufpreis, sondern auch die geringen Unterhaltskosten machen ihn zu Deutschlands g├╝nstigstem Kleinwagen.
Mitsubishi Space Star 1.0 Intro Edition
+8

Volkswagen Jetta: Das Angebot soll eine Limousine und zwei SUV umfassen.
Volkswagen Jetta: Das Angebot soll eine Limousine und zwei SUV umfassen. (Quelle: Volkswagen/leer)
ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
"2023 ist Putin weg ÔÇô wahrscheinlich im Sanatorium"


China ist Volkswagens gr├Â├čter Einzelmarkt

Der Konzern setzt in China auf eine wachsende Mittelschicht, die nach individueller Mobilit├Ąt und dem ersten eigenen Auto strebt. "In China spielt der Jetta als Modell von Volkswagen eine ├Ąu├čerst wertvolle Rolle f├╝r uns", sagt Marken-Vertriebsvorstand J├╝rgen Stackmann. Mit einem Anteil von fast 50 Prozent an den weltweiten Auslieferungen ist China der gr├Â├čte Einzelmarkt f├╝r das Unternehmen.

Erst in der vergangenen Woche hatte der weltgr├Â├čte Autobauer ├╝ber eine Flaute in China in der zweiten Jahresh├Ąlfte 2018 berichtet. VW startete wegen geringerer Verk├Ąufe in China auch schw├Ącher ins laufende Jahr. Die chinesischen Gemeinschaftsunternehmen lieferten 2018 einen anteiligen operativen Gewinn von 4,6 Milliarden Euro statt wie vor einem Jahr 4,7 Milliarden Euro.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk
China
Auto-Themen

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website