Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen & Fahrberichte >

VW-Beetle: Abschied vom Kult-Auto – Letzter Käfer-Nachfolger rollt vom Band

Abschiedsfeier in Mexiko  

Letzter Käfer-Nachfolger rollt vom Band

11.07.2019, 09:12 Uhr | dpa

 (Quelle: Reuters)
Mariachis singen VW-Käfer ein Abschiedsständchen

Der berühmte VW-Käfer bekam am Mittwoch in Mexiko eine eigene Abschiedsparty. Im VW-Werk in Puebla wurde er von Mariachis besungen. Denn nun ist hier der letzte seiner Art vom Band gegangen. (Quelle: Reuters)

Produktionsstop: Mariachis singen VW-Käfer ein Abschiedsständchen. (Quelle: Reuters)


In Mexiko wurde zuerst das Kultauto gefertigt und später auch sein Nachfolger – jetzt ist aber Schluss. Andere VW-Modelle werden aber weiterhin im lateinamerikanischen Land produziert. 

Der letzte neue Volkswagen Beetle ist in Mexiko vom Band gelaufen. Mit einer Feier in seinem Werk im mexikanischen Bundesstaat Puebla stellte der deutsche Autobauer am Mittwoch die Produktion des Nachfolgers des legendären VW-Käfers ein. Dort war fast 40 Jahre lang auch der Käfer gebaut worden. Andere Modelle wie der Golf und der Jetta werden weiterhin in Puebla hergestellt. "Mit dem Volkswagen Beetle schließt Volkswagen de México ein sehr wichtiges und erfolgreiches Kapitel seiner Geschichte", teilt die Tochterfirma des Wolfsburger Konzerns mit.

Nachfolgermodell eines Kultautos

Der VW-Käfer war Kultauto des 20. Jahrhunderts. Überall auf der Welt fand der robuste Wagen mit dem luftgekühlten Boxer-Motor im Heck Freunde, als "Herbie" wurde er sogar zum Filmstar. Bis 1985 wurde der Käfer in Deutschland verkauft, wegen seiner Beliebtheit aber noch lange aus Mexiko importiert. Erst 2003 wurde die Produktion dort endgültig eingestellt. Insgesamt liefen über die Jahrzehnte 21,5 Millionen Käfer vom Band.

Das Nachfolgemodell Beetle wurde seit 1997 in Puebla gebaut. Im vergangenen Jahr kündigte Volkswagen eine "Final Edition" für den mexikanischen Markt an. Der Käfer ist in dem lateinamerikanischen Land noch immer äußerst beliebt. Käfer-Taxis prägten jahrzehntelang das Straßenbild von Mexiko-Stadt. Die letzten Lizenzen für den "Vocho" liefen 2012 aus.



Mexiko gilt wegen günstiger Löhne, relativ gut ausgebildeter Arbeitskräfte und einer soliden Infrastruktur für deutsche Autobauer als attraktiver Produktionsstandort. Das VW-Werk in Puebla ist eines der größten des Konzerns weltweit. Die Automobilindustrie ist ein wichtiger Wirtschaftszweig in Mexiko. Rund 900.000 Menschen sind in dem Sektor beschäftigt.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Anzeige
MagentaTV jetzt 1 Jahr inklusive erleben!*
hier Angebot sichern
Anzeige
Die neuesten Technik-Trends: Mieten ist das neue Kaufen
OTTO NOW entdecken
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen & Fahrberichte

shopping-portal