Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen & Fahrberichte >

Auto: Audi A1 kommt im SUV-Look – doch eine typische Option fehlt

Geländetauglich in der Stadt  

Audi A1 kommt im SUV-Look – eine typische Option fehlt

01.11.2019, 16:27 Uhr | dpa

 (Quelle: AutoMotoTV)

Neues Modell: Das ist der Audi A1 citycarver in Aktion. (Quelle: AutoMotoTV)

Der Audi A1 citycarver

Bei Technik und Design basiert der 4,04 Meter lange Audi A1 citycarver auf dem A1 Sportback. Seine Linienführung ist kraftvoll und sportlich-straff, dabei hat er gut vier Zentimeter mehr Bodenfreiheit. Weitere Eigenschaften erfahren Sie im Video. (Quelle: AutoMotoTV)

Neues Modell: Das ist der Audi A1 citycarver in Aktion. (Quelle: AutoMotoTV)


Audi entwirft den A1 als Citycarver mit SUV-Optik, der mit kleinen Geländewagen anderer Hersteller auf einem Preisniveau liegt. Für Individuelles Aussehen sorgen verschiedene Ausführungen und Ausstattungen. Doch eine SUV-typische Option fehlt.

SUVs schwimmen trotz manchmal stürmischer Fahrwasser auf einer Erfolgswelle. Auch Audis Kleinsten können Kunden künftig mit Geländeoptik ordern. Was kann der A1 Citycarver?

Der Audi A1 wird zum Kleinwagen auf Stelzen: Die Bayern verkaufen ihr Einstiegsmodell ab November zu Preisen ab 22.100 Euro auch als Citycarver. Dadurch konkurrieren sie mit kleinen Geländewagen wie dem VW T-Cross oder dem Peugeot 2008.

Gegenüber dem konventionellen Sportback gibt's laut Hersteller für einen Aufpreis von rund 2.000 Euro den Fünftürer mit rund fünf Zentimetern mehr Bodenfreiheit und einem modifizierten Frontdesign. Optional lässt sich der Audi mit einem angedeuteten Unterfahrschutz, ein paar exklusiven Farben für die Karosserie und eigenständigen Dekorelementen im Innenraum ausstatten.

Audi A1 im SUV-Design: Audi gibt den Verbrauch des A1 zwischen 5,1 und 5,4 Litern pro 100 Kilometer an. (Quelle: dpa/Audi AG)Audi A1 im SUV-Design: Audi gibt den Verbrauch des A1 zwischen 5,1 und 5,4 Litern pro 100 Kilometer an. (Quelle: Audi AG/dpa)

Der kleine Bayer wird fast 200 km/h schnell

Unter der Haube haben Käufer zunächst die Wahl zwischen zwei Benzinern, die beide drei Zylinder und einen Liter Hubraum haben. In der Grundversion erreicht der Citycarver damit 95 PS, das Topmodell kommt auf 116 PS. Das ermöglicht Spitzengeschwindigkeiten von maximal 198 km/h. Den Verbrauch gibt Audi mit Werten zwischen 5,1 und 5,4 Litern an. Das entspricht CO2-Werten von 117 bis 122 g/km.


Als Alternative zum Handschalter bietet Audi für den stärkeren Motor eine Doppelkupplungsautomatik an. Für den Citycarver fällt allerdings eine – für Geländewagen normalerweise übliche – Option aus: der Allradantrieb. Mit dieser Antriebsart hätte das Auto vermutlich einen anderen Namen bekommen und würde als Q1 verkauft.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen & Fahrberichte

shopping-portal