• Home
  • Auto
  • Neuvorstellungen & Fahrberichte
  • Toyota ProAce City kommt im April


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextUmstrittene RBB-Chefin tritt zurückSymbolbild für einen TextFDP-Kritik an Corona-PaketSymbolbild für einen TextErstes Spiel für ManCity: Haaland überragtSymbolbild für einen TextSchiri-Entscheidungen: Schalke sauerSymbolbild für einen TextHalle Berry überrascht mit neuem LookSymbolbild für einen TextHollywoodstar Clu Gulager ist totSymbolbild für einen TextPink-Floyd-Star sorgt für EmpörungSymbolbild für einen TextDeutscher Diplomat in Rio festgenommenSymbolbild für einen TextBayern-Stars feiern an Currywurst-BudeSymbolbild für einen TextBriten sollen Flusskrebse zerquetschenSymbolbild für einen TextMann verlässt Kneipe – MesserangriffSymbolbild für einen Watson TeaserHeftiger Eklat um Star-DJ Robin SchulzSymbolbild für einen TextMit Kult-Loks durch Deutschland reisen – jetzt spielen

Der Günstig-Caddy von Toyota

Aktualisiert am 06.03.2020Lesedauer: 1 Min.
Toyota ProAce City: Angeboten wird er wie die Schwestermodelle Opel Combo und Citroën Berlingo in zwei Radständen und zwei Karosserielängen.
Toyota ProAce City: Angeboten wird er wie die Schwestermodelle Opel Combo und Citroën Berlingo in zwei Radständen und zwei Karosserielängen. (Quelle: Toyota/dpa-tmn-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Praktisch, geräumig – und halbwegs günstig: Handwerker und Familien schwören auf Kleinlaster wie den VW Caddy. Nun hat auch Toyota so einen Kasten im Programm. In einem Punkt kann er das große Vorbild sogar schlagen: dem Preis.

Toyota stellt seinem ProAce-Transporter einen kleinen Bruder zur Seite. Der neue Kleintransporter ProAce City stammt aus einer Kooperation mit dem PSA-Konzern und kommt im April in den Handel, teilt der Hersteller mit.

Als Kastenwagen für Handwerker oder Händler startet er bei 19.635 Euro, als Kombi für den Personentransport verlangt Toyota mindestens 20.300 Euro für den ProAce City.

In zwei Versionen verfügbar

Angeboten wird er wie die Schwestermodelle Opel Combo und Citroën Berlingo in zwei Radständen und zwei Karosserielängen von 4,40 oder 4,75 Metern. Das Ladevolumen beträgt entsprechend zwischen 3,3 und 4,3 Kubikmetern und für den Zugang gibt es bis zu zwei Schiebetüren sowie eine große Heckklappe mit einem Fenster, das separat zu öffnen ist.

Den ProAce City gibt es mit einem 1,5 Liter großen Vierzylinder-Diesel mit 75 PS, 102 PS oder 130 PS und einem Dreizylinder-Diesel, der aus 1,2 Litern Hubraum 110 PS mobilisiert. Das ermöglicht Spitzengeschwindigkeiten von maximal 185 km/h. Der Normverbrauch liegt laut Toyota zwischen 4,1 Litern Diesel (CO2-Ausstoß 108 g/km) und 5,5 Litern Benzin (125 g/km).

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Droht dem VW Golf das Aus?
Von Christopher Clausen
OpelToyota MotorVW
Auto-Themen

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website