• Home
  • Auto
  • Neuvorstellungen & Fahrberichte
  • Auto: Fiat stellt neue Cross-Version des Tipo vor


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoPilot filmt Kampfeinsatz in UkraineSymbolbild für einen TextMainz: Mutter und Kind tot aufgefundenSymbolbild für einen TextDDR-Star hat BrustkrebsSymbolbild für einen TextNeue Leichenfunde nach GletscherdramaSymbolbild für ein VideoWimbledon: Die klare FavoritinSymbolbild für einen TextÖlpreis fällt weiterSymbolbild für einen TextBVB-Star wechselt nach SpanienSymbolbild für einen TextLotto: aktuelle GewinnzahlenSymbolbild für einen TextWM-Aus für deutsches Speer-AssSymbolbild für einen TextPrinzessin zeigt sich im NippelkleidSymbolbild für einen TextLindner lässt Hochzeitsgäste wartenSymbolbild für einen Watson TeaserHarter Vorwurf gegen Bill KaulitzSymbolbild für einen TextSpielen Sie das Spiel der Könige

Fiat stellt neue Cross-Version des Tipo vor

Von dpa-tmn
Aktualisiert am 26.04.2021Lesedauer: 1 Min.
Tipo-Trio: Den aufgefrischten Tipo hat Fiat fortan als Kombi, Cross und als fünftüriges Schrägheckmodell im Programm.
Tipo-Trio: Den aufgefrischten Tipo hat Fiat fortan als Kombi, Cross und als fünftüriges Schrägheckmodell im Programm. (Quelle: Fiat/dpa-tmn-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der Fiat Tipo geht mit dem Trend: Nicht nur der italienische Kompakte bekommt ein Update – es wird auch eine Cross-Version mit SUV-Anleihen geben. Womit können Autofahrer rechnen?

Der Fiat Tipo bekommt ein Facelift. In diesen Tagen geht der Kompakte mit retuschiertem Design, erweiterter Ausstattung, verlängerter Optionsliste, sparsameren Motoren und vor allem einer neuen Modellvariante an den Start. Das teilt der italienische Hersteller mit.


Die wichtigsten Premieren 2021

BMW iX: Nach dem i3 ist er das nächste reine E-SUV der Bayern.
Skodas Enyaq: Er ist das erste reine E-Auto der VW-Tochter.
+19

Das kosten die Modelle

Neben dem mindestens 17.490 Euro teuren Schrägheck und dem Kombi für Preise ab 18.990 Euro gibt es dann ab 20.490 Euro auch den Tipo Cross. Dieser sucht mit rustikalen Anbauteilen und vier Zentimetern mehr Bodenfreiheit die Nähe zum SUV, selbst wenn es beim Frontantrieb bleibt.

Neu zur Serienausstattung gehören laut Fiat Sicherheitssysteme wie ein Aufmerksamkeits- und ein Spurhalteassistent. Auf der Optionsliste finden sich nun Extras wie die jüngste Generation des Infotainmentsystems Uconnect, USB-Ladeschnittstellen im Fond oder ein schlüsselloses Zugangssystem.

Verbrauch der Motoren geht zurĂĽck

Unter der Haube bleibt es Fiat zufolge bei einem Dreizylinder-Benziner mit einem Liter Hubraum und 74 kW/100 PS sowie einem 1,3-Liter-Diesel, der in der Leistung um jeweils 7 kW/10 PS zulegt und nun auf 70 kW/95 PS oder 96 kW/130 PS kommt.

Gleichzeitig geht der Verbrauch aller drei Motoren um etwa zehn Prozent zurĂĽck. So steht der Benziner nun mit Werten ab 5,4 Litern und 124 g/km CO2-AusstoĂź in der Liste. Die Diesel werden mit 4,4 oder 4,8 Litern und 115 oder 127 g/km gefĂĽhrt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Promi-Auto unterm Hammer – mit großer Überraschung
Von Christopher Clausen
Fiat
Auto-Themen

t-online - Nachrichten fĂĽr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website