Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeAutoRecht & VerkehrFahrverhalten

Zu geringer Abstand: Mit diesem Bußgeld müssen Sie rechnen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextKatar: Gas-Deal mit DeutschlandSymbolbild für einen TextDroht Iran WM-Spielern mit Folter?Symbolbild für einen Text"Top Gun"-Darsteller ist totSymbolbild für einen TextZoff bei den Belgien-StarsSymbolbild für einen TextSEK-Zugriff in SeniorenheimSymbolbild für einen TextStreit bei Monopoly eskaliert: Mann schießtSymbolbild für einen TextRaser überholt mit Tempo 165 die PolizeiSymbolbild für einen TextPapst beschuldigt Muslime und BurjatenSymbolbild für ein VideoWM: Polizei bedrängt Mann wegen T-ShirtSymbolbild für einen TextKrankheitswelle bringt Ärzte an GrenzenSymbolbild für einen TextAutobahn nach tödlichem Unfall gesperrtSymbolbild für einen Watson TeaserFüllkrug spricht offen über ZahnlückeSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Zu geringer Abstand: Mit diesem Bußgeld müssen Sie rechnen

t-online, Marc Stöckel

17.10.2022Lesedauer: 3 Min.
Sicherheitsabstand: Gerade auf Autobahnen kann der Abstand zum Vordermann oft zu gering sein.
Sicherheitsabstand: Gerade auf Autobahnen kann der Abstand zum Vordermann schnell zu gering sein. (Quelle: anyaberkut/Getty Images)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Sie waren im Straßenverkehr hektisch unterwegs und haben den Sicherheitsabstand zum vorausfahrenden Fahrzeug nicht eingehalten? Mit diesen Strafen müssen Sie rechnen.

Das ist sicher jedem Autofahrer schon passiert: Der Vordermann schleicht gemütlich vor sich hin, während Sie es wirklich eilig haben. Wenn das so weiter geht, kommen Sie wahrscheinlich zu spät zu einem wichtigen Termin. Sie denken an die Konsequenzen Ihrer Verspätung, fahren immer dichter auf und unterschreiten dadurch den gesetzlich geregelten Sicherheitsabstand. Doch dieser kurze Moment der Unachtsamkeit kann unmittelbar in eine Strafe münden, sofern Sie dabei erwischt werden. Aber mit welchem Bußgeld haben Sie eigentlich zu rechnen, wenn Sie den Abstand nicht eingehalten haben?


Richtiges Verhalten auf der Autobahn

In Deutschland gilt auf Autobahnen eine Richtgeschwindigkeit von 130 km/h. Dies bedeutet, dass Sie sich nicht per Gesetz an die Geschwindigkeitsbegrenzung halten müssen. Allerdings zahlt Ihre Versicherung im Falle eines Unfalls nicht, wenn Sie mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs waren.
Im Gegensatz zu Deutschland gelten im Ausland stärker begrenzte Geschwindigkeiten. Außerdem gelten andere Bußgeldkataloge. Informieren Sie sich vorab, welche Regelungen Sie wo beachten müssen, um vor Überraschungen gefeit zu sein.
+4

Fälliges Bußgeld bei zu geringem Abstand im Straßenverkehr

Seit dem 9. November 2021 gibt es eine neue Bußgeldkatalogverordnung, durch die höhere Bußgelder für Verkehrssünden anfallen. Eine Übersicht in Bezug auf die einzuhaltenden Sicherheitsabstände liefert der Allgemeine Deutsche Automobil-Club.

Um den optimalen Sicherheitsabstand zu bestimmen, können Sie den halben Tachowert als Richtwert heranziehen. Das bedeutet, wenn Sie 100 km/h fahren, sollten Sie einen Abstand von mindestens 50 Metern zum vorausfahrenden Fahrzeug einhalten. Wenn Sie diesen Sicherheitsabstand kurzfristig im Rahmen eines Überholvorganges missachten, so wird jedoch nicht gleich eine Strafe fällig. Erst wenn Sie den Abstand für einen längeren Zeitraum unterschreiten, müssen Sie tatsächlich mit einem Bußgeld rechnen.

In der folgenden Auflistung finden Sie alle relevanten Bußgelder abhängig von dem Abstand und der Verkehrssituation mit den dazugehörigen Punkten in der Verkehrssünderkartei sowie den Umfang eines möglichen Fahrverbotes.

Bei weniger als 80 km/h:

  • Ohne Gefährdung: 25 €
  • Mit Gefährdung: 30 €
  • Mit Sachbeschädigung: 35 €

Ab 80 km/h:

  • Abstand geringer als der halbe Tachowert: 75 € und ein Punkt
  • Abstand geringer als 40 % des Tachowerts: 100 € und ein Punkt
  • Abstand geringer als 30 % des Tachowerts: 160 € und ein Punkt
  • Abstand geringer als 20 % des Tachowerts: 240 € und ein Punkt
  • Abstand geringer als 10 % des Tachowerts: 320 € und ein Punkt

Ab 100 km/h:

  • Abstand geringer als der halbe Tachowert: 75 € und ein Punkt
  • Abstand geringer als 40 % des Tachowerts: 100 € und ein Punkt
  • Abstand geringer als 30 % des Tachowerts: 160 € und zwei Punkte sowie ein Monat Fahrverbot
  • Abstand geringer als 20 % des Tachowerts: 240 € und zwei Punkte sowie zwei Monate Fahrverbot
  • Abstand geringer als 10 % des Tachowerts: 320 € und zwei Punkte sowie drei Monate Fahrverbot

Ab 130 km/h:

  • Abstand geringer als der halbe Tachowert: 100 € und ein Punkt
  • Abstand geringer als 40 % des Tachowerts: 180 € und ein Punkt
  • Abstand geringer als 30 % des Tachowerts: 240 € und zwei Punkte sowie ein Monat Fahrverbot
  • Abstand geringer als 20 % des Tachowerts: 320 € und zwei Punkte sowie zwei Monate Fahrverbot
  • Abstand geringer als 10 % des Tachowerts: 400 € und zwei Punkte sowie drei Monate Fahrverbot

Zu beachten ist dabei, dass die Bußgelder zusätzlich mit Auslagen und Gebühren in Höhe von 28,50 Euro verbunden sind.

Bußgeldrechner bringt Klarheit

Für all jene, die häufiger mit Verkehrssünden konfrontiert sind, kann sich ein Blick auf den Bußgeldrechner des ADAC lohnen. Dieser zeigt Ihnen nach Abfrage einiger relevanter Faktoren genau an, mit welcher Strafe Sie rechnen müssen.

Und das nicht nur in Bezug auf nicht eingehaltene Sicherheitsabstände. Denn der Rechner ermittelt auch Bußgelder, Punkte und Fahrverbote für überfahrene rote Ampeln sowie Geschwindigkeitsübertretungen. Er kann bei den Konsequenzen außerdem abhängig von dem Ort des Verstoßes sowie der Art des Kraftfahrzeuges unterscheiden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • adac.de: "Abstandsmessung – mit Videokameras gegen Drängler" (Stand: 17.12.2021)
  • adac.de: "Bußgeldrechner: Aktueller Bußgeldkatalog" (Stand: 11.10.2022)
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Das darf in die Garage – und das nicht
BußgeldFührerscheinStraßenverkehr

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website