• Home
  • Auto
  • Recht & Verkehr
  • Neuzulassungen September: Zwei Autobauer ganz vorn


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRBB kündigt Patricia Schlesinger fristlosSymbolbild für einen TextEnBW will Gasumlage nutzenSymbolbild für einen TextTrump: FBI hat mich bestohlenSymbolbild für einen TextFormel-Rennwagen rast über AutobahnSymbolbild für einen TextDeutsche gewinnt drittes Mal GoldSymbolbild für einen TextEx-"Sportstudio"-Moderator ist totSymbolbild für einen TextRebellen melden Schlag gegen TalibanSymbolbild für einen TextBVB-Star vor Wechsel zu Inter MailandSymbolbild für einen TextDschungelcamp-Star vor GerichtSymbolbild für einen TextRTL-Moderatorin trägt keine BHs mehrSymbolbild für einen Text"Oben Ohne"-Fahrraddemo in GroßstadtSymbolbild für einen Watson TeaserLidl plant radikale Änderung bei SortimentSymbolbild für einen TextDiese Getränke können Kopfschmerzen auslösen

Zwei Autobauer dominieren die Segmente

Max Friedhoff/SP-X

Aktualisiert am 16.10.2017Lesedauer: 1 Min.
Seit September rollen 288.000 Autos neu über unsere Straßen.
Seit September rollen 288.000 Autos neu über unsere Straßen. (Quelle: Top Photo Corporation/Thinkstock by Getty-Images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Insgesamt wurden im September 2017 exakt 288.035 Kraftfahrzeuge neu zugelassen. In den einzelnen Segmenten kristallisieren sich besonders zwei Marken als Klassensieger heraus.

Zwar wurden im September rund drei Prozent weniger Neufahrzeuge zugelassen als im Vorjahresmonat, rund 288.000 Autos rollen seit vergangenem Monat dennoch neu über unsere Straßen. Wirft man einen Blick auf die unterschiedlichen Segmente, zeigen sich VW und Mercedes besonders häufig auf den vordersten Plätzen.

VW und Mercedes in jeweils drei Segmenten vorne

Die Wolfsburger führen die Minis (VW Up, 14 Prozent Segment-Marktanteil), die Kompakten (VW Golf, 32 Prozent) und die Geländewagen (VW Tiguan, 25 Prozent) an.

Nach Stuttgart gehen erste Plätze in der Oberklasse (Mercedes S-Klasse, 29 Prozent), bei den SUVs (Mercedes GLK/GLC, 10 Prozent) und bei den Sportwagen (Mercedes E-Klasse Coupé, 25 Prozent). Außerdem holt Mercedes zweite Plätze in der Mittelklasse (C-Klasse, 16 Prozent) und der Oberen Mittelklasse (E-Klasse, 31 Prozent).

BMW dominiert die Oberklasse

Bei den Kleinwagen führt im September der Skoda Fabia (14 Prozent) vor Opel Corsa (12 Prozent), in der oberen Mittelklasse ist der BMW 5er mit 44 Prozent Anteil in seiner Klasse das meistverkaufte Auto. BMW landet außerdem in der Oberklasse (7er, 18 Prozent) und bei den SUVs (X1, 8 Prozent) auf dem zweiten Rang.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
So bleibt's im Auto schön kühl
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk
BMWMercedes-BenzVW
Auto-Themen

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website