Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeAutoRecht & Verkehr

E-Roller und Alkohol: Diese Promille-Grenzen gelten auf dem E-Scooter


E-Roller und Alkohol: So viel Promille sind erlaubt

  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk

Aktualisiert am 27.01.2023Lesedauer: 2 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

E-Scooter: Auch wenn er aussieht wie ein Spielzeug, gelten auf dem Roller ebenfalls Promillegrenzen.
E-Scooter: Auch wenn er aussieht wie ein Spielzeug, gelten auf dem Roller ebenfalls Promillegrenzen. (Quelle: Ralph Peters/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextZug erfasst Gruppe junger MenschenSymbolbild für einen TextStalingrad-Rede: Putin droht DeutschlandSymbolbild für einen TextDax geht durch die DeckeSymbolbild für einen TextSkistar teilt beunruhigendes FotoSymbolbild für einen TextGasspeicher: Gute NachrichtenSymbolbild für einen TextBayern verliert Neuschwanstein-ProzessSymbolbild für einen TextBerlin: Grüne rutschen in Umfrage abSymbolbild für einen TextHSV-Fans verprügeln FamilieSymbolbild für einen TextSWR streicht Folge von SchlagersendungSymbolbild für ein VideoMasturbation? Grünen-Frau zeigt TattooSymbolbild für einen TextNina Bott im MinirockSymbolbild für einen Watson TeaserHeidi Klum überrascht mit Baby-AnsageSymbolbild für einen TextNiedliche Küken züchten - jetzt spielen
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Auf dem E-Scooter in Schlangenlinien fahren – auch das kann Sie den Führerschein kosten. Denn wer getrunken hat, darf auch nicht mehr auf den Roller steigen. Aber welche Grenzen gelten?

Das Wichtigste im Überblick


  • Diese Promillegrenzen gelten
  • Strafbarkeit ab 0,3 Promille möglich
  • Weitere Regeln für Rollerfahrer
  • Auch für die Roller gibt es Vorschriften

Auf dem E-Scooter gelten im Straßenverkehr die gleichen Promillegrenzen wie hinterm Steuer. Wer also mit einem Promillewert zwischen 0,5 und 1,09 einen Elektroroller fährt, begeht damit eine Ordnungswidrigkeit. Wer erwischt wird, zahlt ein happiges Bußgeld (in der Regel 500 Euro). Hinzu kommen zwei Punkte in Flensburg und ein Monat Fahrverbot. Das bekam auch ein E-Scooter-Fahrer zu spüren: Von einer Trunkenheits- oder Drogenfahrt, insbesondere mit Ausfallerscheinungen, geht für ihn und andere Fahrer eines Kraftfahrzeugs ein erhebliches Risiko aus, urteilte das Oberlandesgericht. Für den Beklagten bedeutete das: 500 Euro Strafe und ein Monat Fahrverbot.

Diese Promillegrenzen gelten

Beschreibung Punkte Bußgeld Fahrverbot
Verstoß gegen 0,5-Promille-Grenze
... beim 1. Mal 2 500 Euro 1 Monat
... beim 2. Mal 2 1.000 Euro 3 Monate
... beim 3. Mal 2 1.500 Euro 3 Monate
Gefährdung des Verkehrs unter Alkoholeinfluss (ab 0,3 Promille) 3 Entziehung des Führerscheins, Freiheitsstrafe oder Geldstrafe
Mehr als 1,09 Promille 3 Entziehung des Führerscheins, Freiheitsstrafe oder Geldstrafe

Strafbarkeit ab 0,3 Promille möglich

Schon mit weniger Alkohol im Blut müssen Scooter-Fahrer mit Konsequenzen rechnen. Denn bereits ab 0,3 Promille machen Sie sich strafbar, wenn sie alkoholbedingt auffällig werden. Und mit mehr als 1,1 Promille ist das Fahren generell eine Straftat. Und die bringt dem Fahrer drei Punkte in Flensburg ein, außerdem eine Geld- oder Freiheitsstrafe. Obendrein wird die Fahrerlaubnis für bis zu fünf Jahre einkassiert.

Wichtig für Fahranfänger: In der Probezeit und generell für Fahrer unter 21 Jahren gilt die Null-Promille-Grenze. Wer sich nicht daran hält, muss mit mindestens 250 Euro Bußgeld und einem Punkt in Flensburg rechnen.

Weitere Regeln für Rollerfahrer

Neben der Promillegrenze gelten auf dem E-Scooter weitere Regeln. Sie gehören auf Radwege und Radfahrstreifen. Nur wenn beides fehlt, wird die Straße genutzt. Auf Gehwegen haben Fußgänger unbedingt Vorrang. Sie dürfen "weder behindert noch gefährdet" werden. Außerdem ist hier nur Schritttempo erlaubt. Das gilt auch in Fußgängerzonen. Eine Helmpflicht gibt es nicht. Sie wird aber von Experten und der Gewerkschaft der Polizei gefordert.

Auch für die Roller gibt es Vorschriften

E-Scooter dürfen bis zu 20 km/h schnell fahren. Vorgeschrieben für die Elektrokleinstfahrzeuge ist eine Lenk- oder Haltestange. Bei den Abmessungen gelten Grenzen: höchstens 70 Zentimeter Breite, 1,40 Meter Höhe und zwei Meter Länge. Ohne Fahrer darf der E-Scooter höchstens 55 Kilogramm wiegen. Auch zwei Bremsen, eine Beleuchtung und eine Klingel sind vorgeschrieben.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
  • bussgeldkatalog.org
  • Nachrichtenagentur SP-X
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Das ist jetzt Pflicht im Verbandkasten
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk
FlensburgFührerschein

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website