t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeMobilitätAktuelles

Auto: Supermarkt-Parkplätze – Sensoren jagen Parksünder


Digitale Überwachung aller Kunden
Supermärkte jagen Parksünder mit Sensoren


Aktualisiert am 06.09.2019Lesedauer: 1 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.
Supermarkt-Parkplatz: Die Parkzeiten der Kunden werden zunehmend digital überwacht.Vergrößern des Bildes
Supermarkt-Parkplatz: Die Parkzeiten der Kunden werden zunehmend digital überwacht. (Quelle: STPP/imago-images-bilder)

Achtung, Ihr Einkauf könnte bald ungewohnt teuer werden. Denn mit einem digitalen System überwacht ein Unternehmen immer mehr Parkplätze vor Supermärkten – und verteilt teure Knöllchen an Parksünder.

Präziser als jede Parkscheibe: Mit digitaler Technik überwacht das Düsseldorfer Unternehmen Safe Place, ob Kunden in Supermärkten sich an die erlaubten Parkzeiten halten.

So funktioniert das System

Ein Sensor im Boden der Einfahrt scannt das Auto, sobald der Kunde den Parkplatz befährt. Ab dann tickt die Uhr. Wenn die Parkzeit, die der Supermarkt seinen Kunden erlaubt, abgelaufen ist, bekommt Safe Place sofort eine Benachrichtigung. Dann macht sich ein Mitarbeiter auf den Weg und schreibt ein Parkticket. Die Kosten liegen zwischen 19,90 und 24,90 Euro – selbst, wenn die Parkdauer nur um wenige Minuten überschritten wurde.


Allein in Berlin überwacht Safe Place bereits 80 Parkplätze – und es werden immer mehr. Auch in anderen Bundesländern ist das Unternehmen aktiv. Auf seiner Website wirbt es damit, dass sein System kundenfreundlich sei. Manche Kunden der Supermärkte dürften das anders sehen.

Falschparken im Straßenverkehr: Wie viel müssen Sie bezahlen?

Safe Place verspricht, dass die Kosten für Supermarkt-Kunden in einem angemessenen Verhältnis zu Bußgeldern liegen, die Parksünder im öffentlichen Straßenverkehr zu bezahlen haben. Diese vielfältig gestaffelten Kosten finden Sie hier im Überblick.

Verstoß Buße (in Euro Punkte
Parken an engen und unübersichtlichen Straßenstellen, im Bereich von scharfen Kurven, auf Fußgängerüberwegen sowie bis zu fünf Meter davor, bis zu zehn Meter vor Lichtzeichen, im Halteverbot, im eingeschränkten Halteverbot 15
...mit Behinderung 25
...länger als eine Stunde 25
...zusätzlich mit Behinderung 35
Parken auf Geh- und Radwegen 20
...mit Behinderung 30
...länger als eine Stunde 30
...zusätzlich mit Behinderung 35
Parken an Engstellen und dadurch Behinderung von Rettungsfahrzeugen 60 1
Parken vor oder in Feuerwehrzufahrten 35
...mit Behinderung von Einsatzfahrzeugen 65 1
Parken in zweiter Reihe 20
...mit Behinderung 25
...länger als 15 Minuten 30
...zusätzlich mit Behinderung 35
Parken auf Sperrflächen 25
Unzulässiges Parken in verkehrsberuhigten Zonen 10
...mit Behinderung 15
...länger als 3 Stunden 20
...zusätzlich mit Behinderung 30
Parken im 5-Meter-Bereich von Kreuzungen und Einmündungen, vor Grundstücksein- und -ausfahrten, im Bereich von Haltestellen und Taxiständen, vor und hinter Andreaskreuzen, über Schachtdeckeln und soweit es durch Verkehrszeichen verboten ist 10
...mit Behinderung 15
...länger als 3 Stunden 20
...zusätzlich mit Behinderung 30
Parken an einer abgelaufenen Parkuhr, ohne vorgeschriebene Parkscheibe, ohne Parkschein oder unter Überschreiten der erlaubten Höchstparkdauer
...bis zu 30 Minuten 10
...bis zu 1 Stunde 15
...bis zu 2 Stunden 20
...bis zu 3 Stunden 25
...über 3 Stunden 30
Parken auf Schwerbehinderten-Parkplatz 35
Nicht platzsparend geparkt 10
Parklücke einem Berechtigten weggenommen 10
Parken in Fußgängerbereichen oder anderen Verbotszonen (Pkw) 30
...mit Behinderung 35
...länger als 3 Stunden 35
Parken oder Abstellen eines Fahrzeuges mit Versperren d. Abfahrtsweges eines anderen Fahrzeuges 20
In einer Nothalte- oder Pannenbucht unberechtigt parken 25
Parken in einem geschützten Bereich während nicht zugelassener Zeiten mit einem Kraftfahrzeug über 7,5 Tonnen des zulässigen Gesamtgewichtes oder einem Anhänger über 2 Tonnen des zulässigen Gesamtgewichtes 30
Länger als zwei Wochen Anhänger ohne Zugfahrzeug geparkt 20
Parken im Fahrraum von Schienenfahrzeugen 25
...mit Behinderung 35
Parken auf Autobahnen oder Kraftfahrtstraßen 70 1
Verwendete Quellen
  • morgenpost.de
  • bz-berlin.de
  • Eigene Recherche
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website