Nachrichten
Ist dieser Text objektiv?

Ja, die Redaktion hat fĂŒr diesen Ratgeberartikel alle relevanten Fakten recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Corona-Maske im Auto? Vermeiden Sie diesen Fehler

  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk

Aktualisiert am 05.10.2021Lesedauer: 1 Min.
Masken am Innenspiegel: Experten raten davon dringend ab.
Masken am Innenspiegel: Experten raten davon dringend ab. (Quelle: Winfried Rothermel/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Autofahrer sollten immer eine Corona-Maske dabei haben – allerdings nicht im Gesicht, denn das ist hĂ€ufig verboten. Aber wohin mit dem Schutz? Ein Experte warnt vor einem verbreiteten Fehler.

Am Steuer sind selbstgenĂ€hte Corona-Masken verboten. Wer sich daran nicht hĂ€lt, muss mit einem Bußgeld (60 Euro) rechnen. Trotzdem sollte der Schutz fĂŒr Mund und Nase immer an Bord sein. Denn selbst bei einem kurzen Tankstopp wird er gebraucht. Aber wohin mit der Maske, damit sie immer schnell zur Hand ist?


Coronavirus-Fotoshow: Das sind die wichtigsten Symptome

Husten: Ein trockener Husten ist ein besonders hĂ€ufiges Symptom fĂŒr das Coronavirus. Der Husten kann zusĂ€tzlich zu Atemnot fĂŒhren.
Fieber: Eine erhöhte Temperatur ist ebenfalls ein hĂ€ufiges Symptom fĂŒr Covid-19. Viele Patienten haben zudem Gliederschmerzen oder fĂŒhlen sich schwach.
+7

Maske nicht an den Innenspiegel hÀngen

Am Innenspiegel des Autos jedenfalls hat der Corona-Schutz nichts zu suchen, warnt die PrĂŒfgesellschaft Dekra. "Schon vergleichsweise kleine SpiegelanhĂ€nger wie SchlĂŒsselbĂ€nder, DuftbĂ€ume oder dergleichen sind aus unserer Sicht gefĂ€hrlich", sagt Dekra-Unfallforschungsleiter Peter RĂŒcker. "Das gilt fĂŒr die Mund-Nasen-Schutzmaske mit ihrer relativ großen FlĂ€che umso mehr."

Die Maske schrÀnkt nÀmlich nicht nur das Sichtfeld des Fahrers und von Hinterherfahrenden ein. Sondern sie lenkt auch ab.

Maske kann zu vermeidbaren UnfĂ€llen fĂŒhren

"Durch das stĂ€ndige Gebaumel gewöhnt man sich als Autofahrer daran, dass sich am Rand des eigenen Blickfelds immer etwas bewegt. Die Folge davon ist, dass man Bewegungen außerhalb des Fahrzeugs, etwa von Radfahrern oder FußgĂ€ngern am rechten Fahrbahnrand, erst viel spĂ€ter wahrnimmt", sagt RĂŒcker. Dadurch könne es zu UnfĂ€llen kommen, die an sich vermeidbar wĂ€ren. Wer die Maske am Innenspiegel aufhĂ€nge, gefĂ€hrde also andere Verkehrsteilnehmer, sagt der Unfallforscher.

Weitere Artikel

Wohin mit der Maske?

RĂŒcker empfiehlt: "Bewahren Sie Ihre Corona-Maske im Auto in einem der StaufĂ€cher auf." Die meisten Autos bieten reichlich Stauraum, außerdem benötigt der Mund-Nasen-Schutz nur wenig Platz. "Der RĂŒckspiegel jedenfalls taugt nicht als Garderobenhaken."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Wo darf das Wohnmobil parken – und wie lange?
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk
Auto-Themen
AutogasAutotestsBenzinpreisvergleichDieselFĂŒhrerschein-UmtauschKontrollleuchtenMotorradReifenWinterreifenpflicht

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website