• Home
  • Auto
  • Recht & Verkehr
  • Parken am Flughafen: So wird es deutlich billiger


Nachrichten
Ratgeber-Artikel

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Flughafen-Parkplätze: Hier können Sie Geld sparen

Von Christopher Clausen

Aktualisiert am 26.06.2022Lesedauer: 3 Min.
Dicht dran: Ein Parkplatz direkt am Terminal ist praktisch – aber in der Regel auch teuer.
Dicht dran: Ein Parkplatz direkt am Terminal ist praktisch – aber in der Regel auch teuer. (Quelle: ZUMA Wire/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextFormel 1: Festnahmen nach ProtestaktionSymbolbild für einen TextSchüsse in Kopenhagen: KonzertabsageSymbolbild für einen TextUS-Polizei erschießt AfroamerikanerSymbolbild für einen TextGeorg Kofler bestätigt seine neue LiebeSymbolbild für einen Text"Tatort"-Umfrage: Stimmen Sie jetzt abSymbolbild für einen TextKultregisseur mit 59 Vater gewordenSymbolbild für einen TextWeiteres Opfer bei Haiangriff in ÄgyptenSymbolbild für einen TextTheater-Star Peter Brook ist totSymbolbild für einen TextTödlicher Badeunfall in KölnSymbolbild für einen TextFiona Erdmann bringt Baby in NotaufnahmeSymbolbild für einen TextNachbarin findet Blutspritzer an HaustürSymbolbild für einen Watson TeaserCathy Hummels: Neue Liebes-SpekulationSymbolbild für einen TextDeutschland per Zug erkunden - jetzt spielen

Der Flug ist gebucht, die Koffer gepackt – auf geht's zum Flughafen. Wer hier mit dem Auto anreist, den erwarten teilweise absurde Parkgebühren. So können Sie ganz einfach eine Menge Geld sparen.

Sie gehören zu den Kostenfaktoren, die man beim Thema Urlaub gerne vergisst: die Parkgebühren. Wenn bei Ihrer Anreise zum Flughafen Bus und Bahn keine Option sind, Sie nicht aufs Auto verzichten können und Ihr Parkticket spontan direkt vor Ort lösen, können Sie teure Überraschungen erleben. Eine Woche Standzeit in einem der Parkhäuser am Berliner Flughafen BER beispielsweise kostet 199 Euro, auf einem der offiziellen Parkplätze in der Nähe sind es immerhin noch teils 139 Euro. Auch am Flughafen München kostet eine Woche in einem der terminalnahen Parkhäuser 199 Euro. Viel Geld, das am Reiseziel sicherlich besser investiert werden kann. So können Sie Geld bei den Flughafen-Parkplätzen sparen:

1. Lieber weiter weg parken

Das Auto nah am am Terminal abstellen zu können, hat zweifellos Vorteile. Besonders, wenn man mit viel Gepäck unterwegs ist. Die Wege sind kürzer, der Komfort höher. Doch je näher der Parkplatz am Terminal, desto teurer ist er. Wenn Sie etwas entfernt parken, sparen Sie teilweise mehr als die Hälfte. Vergleichen Sie also vorher schon, welche Tarife der Flughafen anbietet.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
"Wir nehmen eure Hauptstädte ins Visier"
Alexander Lukaschenko schaut in die Kamera (Archivbild): Der Präsident vom Belarus hat jetzt dem Westen gedroht.


In München beispielsweise gibt es ein sogenanntes Economy-Parkhaus, in dem eine Woche 87 Euro kostet – inklusive Bustransfer mit einem Linienbus. Das ist nur ein Beispiel. Zahlreiche Parkplätze, die weiter von den Flughäfen entfernt (und damit günstiger) sind, bieten Shuttle-Services zum Terminal an. In der Regel sind das Kleinbusse, die auf Bestellung fahren, bei größeren Parkplätzen gibt es teils auch regulär verkehrende Linienbusse.

2. Preise vergleichen

In direktem Zusammenhang damit: Schauen Sie auf die Webseiten der einzelnen Flughäfen und vergleichen Sie die einzelnen Tarife. Nur so bekommen Sie eine gute Basis für Ihre Entscheidung, ob und wo Sie am Flughafen parken wollen. Zusätzlich gilt dann:

3. Rechtzeitig (online) reservieren

In der Regel können Sie Ihren gewünschten Stellplatz auf der Webseite des Flughafens schon mit längerem Vorlauf zur Abreise buchen und richtig Geld sparen: Am BER zum Beispiel gibt es Angebote ab 29 Euro für acht Tage, die kostenlos umbuchbar sind. Im Vergleich zum Normalpreis können Sie damit locker mehr als zwei Drittel sparen. Sobald Sie also Ihre Reisedaten kennen, sollten Sie schon Ihren Parkplatz reservieren. Wenn Sie im Reisebüro buchen, fragen Sie am besten nach, ob Sie gleich einen Parkplatz mitbuchen können. Viele Anbieter bekommen nämlich ebenfalls günstige Konditionen.

Teure Sache: Damit die Parkgebühren am Flughafen nicht in solche Höhen steigen, gibt es einige Sparmöglichkeiten.
Teure Sache: Damit die Parkgebühren am Flughafen nicht in solche Höhen steigen, gibt es einige Sparmöglichkeiten. (Quelle: Chris Emil Janßen/imago-images-bilder)

4. Private Parkplätze nutzen

Rund um die Flughäfen gibt es in der Regel private Anbieter, die Abstellflächen zu deutlich günstigeren Tarifen als an den Flughäfen anbieten. Eine Google-Recherche hilft Ihnen bei der Suche. Achten Sie darauf, dass das Gelände umzäunt ist und überwacht wird.

Besser nicht: Parken an Straßen oder auf kostenlosen Parkplätzen
Das Auto einfach in einer Wohnstraße oder auf einem anderen kostenlosen Parkplatz abzustellen ist reizvoll, aber riskant: Die Parkbedingungen können sich durch temporäre Park- oder Halteverbote ändern, beispielsweise durch Bauarbeiten. Auch das Risiko für Vandalismus oder Diebstahl steigt durch die lange Standzeit. Und nichts ist ärgerlicher, als zurückzukommen und das Auto ist entweder weg oder beschädigt

6. Valet Parking: SchlĂĽssel abgeben und abheben

Ein Trend, der aus den USA zu uns geschwappt ist: das Valet Parking. Einfach das Auto zum Terminal fahren und das Auto samt Schlüssel einem Fahrer übergeben, der es zu einem nahegelegenen Parkplatz bberführt. Wenn Sie zurückkommen, holen Sie das Auto direkt am Terminal ab. Eine bequeme und im Vergleich zu zahlreichen flughafennahen Parkplätzen günstige Variante.

Aber Achtung: Seien Sie bei Angeboten vorsichtig, die deutlich unter den sonst üblichen Preisen liegen. Hier könnten unseriöse Anbieter am Werk sein, die Ihr Auto auf einem ungesicherten Parkplatz oder in Wohngebieten abstellen oder Ihr Auto nach dem Abstellen gar nicht erst abschließen.

7. Rabatte fĂĽr Vielflieger nutzen

Für Vielflieger gibt es sowohl am Flughafen als auch bei den privaten Anbietern von Stellflächen häufig Rabatte und Sonderkonditionen. Nachweisen können Sie Ihren Vielfliegerstatus in der Regel über Meilen- oder Statuskarten der Airlines. Und auch eine Mitgliedschaft in Autoclubs kann Ihnen eventuell Rabatte einbringen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk
BERFlughafenFlughafen MĂĽnchen
Auto-Themen

t-online - Nachrichten fĂĽr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website