Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service > Ratgeber >

Weihnachten: Wann sind Zug, Bus und Autobahn am vollsten?

Hohe Preise, Staus, Überfüllung  

Reiseplanung: Warum Sie schon heute an Weihnachten denken sollten

30.11.2019, 15:20 Uhr
Weihnachten: Wann sind Zug, Bus und Autobahn am vollsten?. Voller Schalter: Bahn-Tickets für die Weihnachtszeit können Sie schon jetzt buchen. (Quelle: imago images/Stefan Noebel-Heise)

Voller Schalter: Bahn-Tickets für die Weihnachtszeit können Sie schon jetzt buchen. (Quelle: Stefan Noebel-Heise/imago images)

In wenigen Wochen ist Weihnachten. Tickets buchen Sie aber am besten schon heute, erklären Experten. Sie geben Tipps zu den günstigsten Preisen. Und verraten, an welchen Tagen um Weihnachten man lieber keinen Zug oder Fernbus betritt.

Wer über die Festtage zu Verwandten oder in den Urlaub fährt, plant am besten schon jetzt die Reise. An welchen Tagen sind Bus und Bahn am vollsten? Auf welchen Strecken wird der Verkehr am dichtesten? Ob Auto, Fernbus oder Bahn – hier sind die besten Tipps für eine schöne Bescherung.

Reisen mit dem Auto

Stau auf der Bundesstraße: An Weihnachten gibt es weniger Verkehr als an den Tagen davor und danach. (Quelle: imago images/Uwe Meinhold)Stau auf der Bundesstraße: An Weihnachten gibt es weniger Verkehr als an den Tagen davor und danach. (Quelle: Uwe Meinhold/imago images)

Wer kann, nutzt einen der Feiertage für längere Autofahrten. Denn vom 24. bis zum 26. Dezember wird es deutlich weniger Staus geben als an allen anderen Tagen des Jahres. Das zeigen die Erfahrungen des ADAC. Allerdings nehmen die Staus am zweiten Weihnachtstag schon etwas zu. Dann brechen viele Winterurlauber auf, andere Reisende kehren von der Familie heim.

Generell sind die Autobahnen an den Tagen vor Weihnachten voller – das hängt jedoch davon ab, auf welche Tage das Fest fällt. Halbwegs günstig für Autofahrer: In diesem Jahr ist der Heiligabend am Dienstag. Wer die Verwandtschaft besuchen will und schon am 23. Dezember freinehmen kann, hat also ein ganzes Wochenende zur Verfügung.

Besonders stauträchtige Strecken sind erfahrungsgemäß die Autobahnen A8, A9, A7 und die Strecken in die Skigebiete.

Reisen mit dem Mietwagen

Mietwagen-Station am Flughafen: Hier kosten Mietwagen häufig weniger Geld als in der Innenstadt. (Quelle: imago images/Manfred Segerer)Mietwagen-Station am Flughafen: Hier kosten Mietwagen häufig weniger Geld als in der Innenstadt. (Quelle: Manfred Segerer/imago images)

Wer mit dem Mietwagen in die Feiertage starten will, sollte generell zwei bis drei Monate vorher buchen. Falls Sie sich noch nicht darum gekümmert haben, wird es nun also höchste Zeit. Auch wer sich später noch einmal anders entscheidet, geht dabei kein Risiko ein, sagt Verivox-Mietwagenexperte Viktor von Brockhausen: "Bis 24 Stunden vor Fahrtantritt können Sie Ihre Buchung kostenfrei stornieren." Sich zeitig um einen Mietwagen zu kümmern, hat einen weiteren Vorteil: "Die Mietwagenpreise für die Weihnachtszeit dürften in den nächsten Wochen wegen der wachsenden Nachfrage deutlich steigen."

Außerdem warnt der Experte Kurzentschlossene: "In vielen Städten sind kurzfristige Buchungen über die Weihnachtszeit und über Silvester oft gar nicht mehr möglich." Gerade in Ballungszentren wie Berlin, Hamburg oder Frankfurt seien dann viele der Vermieter komplett ausgebucht.

Einen Tipp zur Buchung hat Frieder Bechtel von billiger-mietwagen.de: "Mietwagenangebote am Flughafen sind häufig günstiger als an einem City-Büro." Dort können die Vermieter ihre Fuhrparks einfacher parken als in den engen Stadtzentren. "Daher versuchen sie, die Kunden mit günstigen Preisen von den Innenstädten an die Flughäfen zu lotsen."

Reisen mit dem Fernbus

Voller Fernbus: Besonders gefragt sind Fahrten von und nach Berlin. (Quelle: imago images/Frank Sorge)Voller Fernbus: Besonders gefragt sind Fahrten von und nach Berlin. (Quelle: Frank Sorge/imago images)

Besonders vor und nach Weihnachten sind die Busse voller als sonst. Anbieter wie der Branchenriese Flixbus haben deshalb zusätzliche Fahrten im Programm.

Tickets für die Festtage können Sie schon jetzt buchen. Viele Reisende haben bereits zugeschlagen, die Anbieter bemerken den höheren Andrang. Besonders hoch im Kurs stehen die Verbindungen von und nach Berlin. Weniger gefragt über Weihnachten sind Urlaubsziele wie Prag oder Amsterdam. Hier zieht die Nachfrage über Silvester deutlich an, sagt Flixbus-Sprecher David Krebs.

Besonders voll sind die Busse am 4. Adventswochenende (21./22. Dezember), außerdem kurz vor Silvester (am 29. und 30.12.) und am 2. Januar.

Ein Tipp des Flixbus-Sprechers: Wenn möglich, nutzen Sie den Fernbus werktags in der Woche vor Weihnachten oder am 24. und 25. Dezember. Günstige Tage für Silvesterreisen sind der 31. Dezember und der 3./4. Januar.

Wer früh bucht, bekommt übrigens die günstigsten Tickets: Je stärker eine Verbindung ausgelastet ist, desto höher steigen die Preise.

Reisen mit der Bahn

Voller Bahnhof: Wichtig: Wer bis 8. Dezember bucht, bezahlt noch den alten Preis. Danach erhöht die Bahn ihre Tarife. (Quelle: imago images/Stefan Noebel-Heise)Voller Bahnhof: Wichtig: Wer bis 8. Dezember bucht, bezahlt noch den alten Preis. Danach erhöht die Bahn ihre Tarife. (Quelle: Stefan Noebel-Heise/imago images)

Stille Nacht – nicht bei der Bahn: Auch hier wird der Andrang vor allem an den letzten Tagen vor Weihnachten groß sein. Besonders voll werden die Züge auf den Hauptverkehrsachsen zwischen den größten Städten.
 

 
Tickets buchen Sie am besten so früh wie möglich und immer mit Sitzplatzreservierung. Das ist schon jetzt möglich – seit dem 15. Oktober ist der neue Winterfahrplan buchbar.

Verwendete Quellen:
  • Eigene Recherche

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal