Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeAutoTechnik & ServiceRatgeber

Gute Nachrichten für Autofahrer: Preis für Benzin und Diesel sinkt weiter


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextZweitligist trennt sich von TrainerSymbolbild für einen TextLauterbach warnt: "Massive Probleme"Symbolbild für einen TextDeutscher Coach in Italien entlassenSymbolbild für einen TextStartdatum von DSDS-Staffel ist bekanntSymbolbild für einen TextEU will Importe bei Abholzung verbietenSymbolbild für einen TextKleinkind erschlagen – Eltern verdächtigtSymbolbild für einen TextFlick reagiert auf Bierhoff-Aus beim DFBSymbolbild für einen TextModerator verlässt Sat.1-FormatSymbolbild für einen TextDas kostet das neue Smart-SUVSymbolbild für einen TextZDF weicht von "Traumschiff"-Regel abSymbolbild für einen TextFrau stirbt nach Crash mit PolizeiautoSymbolbild für einen Watson TeaserSchlagerstar spricht offen über Ehe-KriseSymbolbild für einen TextLounge 777 – das Gratis-Casino mit hohen Jackpots
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Sprit wird wieder günstiger

Von t-online, ccn

Aktualisiert am 23.11.2022Lesedauer: 1 Min.
Tanken im Ausland.
Aktuelle Preise an der Zapfsäule: Sprit ist günstiger als in den vergangenen Monaten. (Quelle: imago/Eibner)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Gute Nachrichten für Autofahrer: Der Preis für Benzin und Diesel sinkt im Vergleich zur vergangenen Woche weiter. Dafür gibt es vor allem einen Grund.

Die Lage am Kraftstoffmarkt hat sich weiter entspannt. Das zeigt eine aktuelle ADAC-Auswertung der Kraftstoffpreise in Deutschland. Demnach kostet ein Liter Super E10 im bundesweiten Mittel 1,785 Euro, also 6,4 Cent weniger als in der Vorwoche. Auch Diesel hat sich weiter verbilligt: Für einen Liter müssen Autofahrer im Schnitt 1,899 Euro bezahlen – ein Minus von 6,5 Cent.

Lässt man die Phase der vorübergehenden Steuersenkung im Sommer außer Acht, war Super E10 zuletzt am Tag des Kriegsbeginns billiger, Diesel zuletzt am 3. März.

Loading...
Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed

Der Rückgang der Preise hängt in erster Linie mit den niedrigeren Rohölnotierungen zusammen. Vor einer Woche lag der Preis für ein Barrel Rohöl der Sorte Brent bei 94 US-Dollar, mittlerweile bei 89 Dollar. Doch auch der Wettbewerb auf dem Kraftstoffmarkt ist wieder stärker geworden und sorgt damit für eine Abwärtsbewegung. Nach Ansicht des ADAC bleibt aber vor allem bei Diesel das Potenzial für weitere und spürbare Preissenkungen erheblich.

Loading...
Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed

Wie es mit den Preisen weitergeht, hängt allerdings von vielen Faktoren wie den Temperaturen und politischen Entwicklungen ab.

Laut ADAC sollten Sie sich vor der Fahrt zur Tankstelle über die aktuellen Preise im Umkreis informieren und gezielt die günstigste Tankstelle ansteuern. Bei tanken.t-online.de bekommen Sie die aktuell günstigsten Tarife angezeigt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • ADAC-Pressemitteilung
  • Mit Material der Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Was taugt ein gebrauchter Hyundai i10?
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk
ADACBenzinDeutschlandTankstelle

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website