• Home
  • Auto
  • Technik & Service
  • Reifen


Reifen

Winterreifen

Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextDrosselt Norwegen die Stromexporte?Symbolbild für einen TextErdoğan: "Wir holen uns, was uns gehört"Symbolbild für einen TextTrump muss Steuererklärungen offenlegenSymbolbild für einen TextDDR-Schauspieler ist totSymbolbild für einen TextEurojackpot: aktuelle GewinnzahlenSymbolbild für einen TextFrau stirbt im Flieger nach FrankfurtSymbolbild für einen TextVera Int-Veen zweifelte an ihrer LiebeSymbolbild für einen TextFC Bayern trauert um früheren PräsidentenSymbolbild für einen TextFeuer auf Ferieninsel ausgebrochenSymbolbild für einen TextSpree fließt rückwärtsSymbolbild für einen TextTödlicher Unfall auf Tagebau-AutobahnSymbolbild für einen Watson TeaserWhatsApp: Drastische Neuerung mit Update

Reifen

Geschwindigkeitsindex: Warum ihn jeder Autofahrer kennen sollte
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk
Reifenmontage: Fachbetriebe stellen sicher, dass der Reifen zum Auto passt.

Zweimal im Jahr wechseln viele Autofahrer die Reifen. Aber was ist, wenn Sie Ihre Winterreifen einfach weiterfahren? 

Wechsel der Reifen: Der ADAC empfiehlt, im Sommer nicht mit Winterreifen zu fahren.

Kindersitze sind Pflicht und sorgen für die Sicherheit während der Autofahrt. Auf diese Dinge sollten Sie bei der Befestigung auf der Rückbank Ihres Autos achten.

Für optimale Sicherheit muss der Kindersitz fest sein

Im Auto gehört der Nachwuchs in den Kindersitz. Aber bis wann? Wie Sie ein geeignetes Modell finden und was Sie beim Kauf beachten sollten, erfahren Sie hier.

Kindersitze: Nur korrekt im Auto angebracht, können sie den Nachwuchs schützen.
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk

Die Verkehrssicherheit der Reifen und deren Alter sollte nicht in Vergessenheit geraten. Welche wichtigen Punkte Sie bei der Reifenkontrolle beachten sollten.

Reifen und 1-Euro-Münze: Mit einer einfachen 1-Euro-Münze lässt sich die Profiltiefe auf der Lauffläche eines Reifens kontrollieren.
Nancy Seßler

Beim E-Auto ist vieles anders als an Verbrennern. Auch die Kosten für Reifen: Sie sind deutlich teurer. Was genau kostet so ein Reifen? Und warum ist das so?

Spezielle Reifen für das E-Auto: Ihr hoher Preis habe laut einer Reifenhandelsplattform einen einfachen Grund.
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk

Der richtige Reifendruck am Auto: Er ist überlebenswichtig – und spart Ihnen außerdem viel Geld. Welcher Druck der richtige ist, wie oft Sie ihn messen sollten und woran Sie unbedingt denken müssen.

Reifendruck messen: An der Tankstelle lässt sich der Wert schnell korrigieren.
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk

Zweimal im Jahr müssen die Räder am Auto gewechselt werden. Wer auf Ganzjahresreifen fährt, kann sich diese Arbeit ersparen. Allerdings galten sie lange nur als Kompromiss. Hat sich daran etwas geändert?

Gute Lösung: Der Ganzjahresreifen reicht in den meisten Disziplinen bereits an die Leistungen von Winter- und Sommerreifen heran.

Da Sommerreifen immer teurer werden, fällt der Blick beim Kauf verstärkt auf Billigmarken. Was können diese Hersteller, wie gut und sicher sind deren Reifen? Das zeigt ein neuer Test.

Günstige Sommerreifen im Test: Da Markenreifen immer teurer werden, werden die billigen Alternativen immer interessanter. Aber wie gut sind sie?
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk

Die Zeit zum Wechsel auf Sommerreifen rückt näher. Alte und abgenutzte Reifen sind aber nicht nur verboten, sondern auch gefährlich. So erkennen Sie ganz schnell, ob Ihre Reifen noch okay sind.

Erst prüfen, dann wechseln: Ist der Reifen noch fit für eine weitere Saison?

Autos werden immer teurer, Sprit sowieso – und nun obendrein die Reifen: Die Preise für Sommerreifen sind deutlich höher als vor einem Jahr und werden wohl weiter steigen. Drei Tipps zum Sparen.

Die Zeit für den Radwechsel rückt näher: Wer neue Sommerreifen braucht, wird deutlich mehr bezahlen müssen als zuletzt.
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk

Früh hochschalten, Klimaanlage auslassen: Um Sprit zu sparen, gibt es viele Möglichkeiten – manche sind sinnvoll, andere nicht. Mit diesen Tipps können Sie ganz einfach den Verbrauch senken.

Vorausschauend fahren: Auch auf diese Weise können Sie Sprit sparen.

Bald steht für viele Autos wieder der Wechsel auf Sommerreifen an. Wer neue braucht, hat die Qual der Wahl. Der ADAC hat Reifen für kompakte Autos, Kleinwagen und SUV geprüft.

Die Zeit des Wechsels rückt näher: Insgesamt 34 Autoreifenmodelle hat der ADAC ausführlich getestet.

Das Umrüsten von Winter- auf Sommerreifen kostet Zeit, Geld und Nerven. Ganzjahresreifen sind eine günstige Alternative – bei ihnen entfällt der Wechsel. Allerdings eignen sie sich nicht für jeden Fahrer.

Ganzjahresreifen: Dieser Reifentyp soll die Vorteile von Sommer- und Winterreifen vereinen.

Gib Gummi: Wer sich im Straßenverkehr zügig bewegt, lässt besonders viel davon auf der Straße. Das ist wenig umweltschonend. Welche Reifen besonders wenig Abrieb produzieren, hat der ADAC ermittelt.

Reifen: Das Profil sollte sich möglichst langsam abnutzen, damit die Reifen nicht so schnell getauscht werden müssen. (Symbolbild)

Etwas weniger Luftdruck für mehr Grip, etwas mehr für weniger Verbrauch: Zum idealen Druck bei Autoreifen gibt es viele Ansichten. Doch Hersteller geben ihre Empfehlungen nicht ohne Grund.

Luftdruck der Autoreifen: Es gibt viele Mythen und Halbwahrheiten über den Reifendruck. Aber was stimmt nun?

Kein Wechseln, kein Lagern, keine Kosten: Allwetterreifen bleiben das ganze Jahr über am Auto – auch im Winter, bei Eis und Schnee. Aber ist das erlaubt? Und wie sicher sind diese Reifen?

Einer für alle Fälle: Für manche Autofahrer können sich Ganzjahresreifen lohnen.
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk

Kleinwagen wie VW Polo und Opel Corsa fahren auf deutlich schmaleren Reifen als große und viel stärkere Autos. Was bedeutet das für ihre Sicherheit auf Eis und Schnee? Und wie gut sind die aktuellen Winterreifen?

Winterreifen für Kleinwagen: Den perfekten Allrounder gibt es nicht.

Mit dem Beginn des Herbstes geht es in die Werkstatt zum Radwechsel. Wer aber meint, allein damit alles richtig gemacht zu haben, kann sich irren – mit teuren Folgen. Das entschied ein Gericht.

Radwechsel in der Werkstatt: Kunden sollten unbedingt daran denken, die Schrauben später erneut festzuziehen.
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk

Eigentlich müssten Reifen weiß sein. Denn sie bestehen vor allem aus Kautschuk. Die helle Farbe wäre viel besser sichtbar und dadurch sicherer. Trotzdem sind Reifen schwarz. Wie kommt das? Und ist das immer so?

Autoreifen: Sie bestehen überwiegend aus weißem Kautschuk – warum also sind sie schwarz?

Vor dem Winter stellt sich für viele Autofahrer die Reifenfrage. Um sich einen Wechsel zu sparen, könnten Ganzjahresreifen ein Kompromiss sein. Diese sind allerdings nicht für jeden geeignet.

Reifen: In Deutschland sind Winterreifen immer dann verpfichtend, sobald winterliche Straßenverhältnisse es erfordern.

Wann beginnt die Zeit der Winterreifen? Einen genauen Termin dafür nennt der Gesetzgeber nicht. Deshalb sollten Sie den genauen Inhalt der Winterreifenpflicht kennen –  und eine Eselsbrücke.

Radwechsel: Pflicht sind Winterreifen nur bei schlechten Straßenverhältnissen.

Durchwachsene Ergebnisse im neuen Winterreifentest des ADAC: Der Verkehrsclub prüfte 28 Reifen für SUV und untere Mittelklasse auf ihre Stärken und Schwächen. Nicht jeder von ihnen ist sein Geld wert.

Nicht erst bei Eis und Schnee: Schon bei Temperaturen von sieben Grad ist ein Winterreifen dem Sommerreifen überlegen.
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk

Parkplätze sind vor allem in der Innenstadt knapp. Dadurch kann bei dem ein oder anderen der Anspruch auf einen besonders guten Stehplatz schon einmal sinken. Doch nehmen Sie dafür zugleich Schäden am Auto in Kauf?

Autoreifen: Manchmal befinden sich die Parkboxen halb auf dem Gehweg.

Derzeit ist es ratsam, Scheibenwischwasser mit Sommerreiniger zu nutzen. Neben dem typischen Stadtschmutz sorgen Zusätze dafür, dass er auch Insektenreste besser packt. Muss dafür ein teures Mittel her?

Scheibenreiniger: Gute Produkte gibt es schon für wenig Geld.

Zweimal im Jahr gilt die volle Aufmerksamkeit des Autofahrers den Reifen. Das ist gut, denn so werden eventuelle Mängel frühzeitig erkannt. Doch wohin kommt das bessere Reifenpaar?

Reifenwechsel: Autofahrer sollten vor dem Montieren die Reifen auf Einstiche, Beulen oder ungleichmäßige Abnutzung checken.

Fachleute raten immer wieder dazu, vor dem Reifenkauf einschlägige Tests zu lesen. Denn mit dem Preis allein muss Qualität nicht immer zu tun haben. Das zeigt auch ein aktueller Sommerreifen-Vergleich.

Reifentest: Gute Sommerreifen zeichnen sich auch durch sichere Fahreigenschaften bei Nässe aus.

Wechseln die Jahreszeiten, wechseln viele Autobesitzer auch ihre Reifen. Worauf sollte beim Kauf von Sommerreifen geachtet werden? Und was taugen Ganzjahresreifen?

Autoreifen: Das grundsätzliche Problem beim Reifenkauf ist, dass Reifen für den Laien alle gleich aussehen.

Wenn die Temperaturen steigen, sollten gute Sommerreifen für Fahrzeuge her. Der ADAC hat einige Modelle untersucht. Viele schneiden ordentlich ab, doch es gibt auch Ausreißer.

Sommerreifen im Test: Mit dem Frühjahr steht die Reifenwechselsaison ins Haus

Bevor die Winterreifen bei Schnee und Matsch zum Einsatz kommen, sollten Sie deren Zustand überprüfen. Besonders ist auf genügend Profiltiefe zu achten. Doch auf wie viel Millimeter kommt es an?

Autoreifen im Schnee: Experten halten 1,6 Millimeter bei Winterreifen für zu wenig.

Das halbe Land versinkt im Schnee – ein großes Problem vor allem für Autofahrer. Schneeketten an den Rädern können nun viel Sicherheit bieten. Teilweise sind sie sogar vorgeschrieben. Welche Regeln gelten?

Schneeketten montieren: Kaufen kann man die Ketten im Kfz-Zubehörhandel oder im Autohaus.

Dass in den kalten Monaten nur Winterreifen in Frage kommen, versteht sich. Aber auch zwischen ihnen gibt es viele Unterschiede – die sich direkt aufs Fahren auswirken. Welcher Reifen ist die bessere Wahl?

Schneebedeckter Winterreifen: Die Breite der Reifen ist bei der Fahrt sowohl bei Schnee als auch bei gefrierender Nässe entscheidend.

Die Radwechselsaison steht ins Haus. Die Winterreifen sind noch unbeschädigt und haben genug Profil. Okay, doch wo kommen die mit dem besseren Profil hin, und kann ich unterschiedliche Marken fahren?

Winterreifen: Im Idealfall dreht sich an jeder Ecke vom Auto das gleiche Reifenmodell mit möglichst ähnlichem Restprofil.

Den Luftdruck der Reifen kontrollieren Autofahrer besser regelmäßig. Das empfiehlt sich auch bei Autos mit automatischem Reifendruckkontrollsystem. Dabei sollten die Reifen nicht warmgefahren sein.

Luftdruck: Autofahrer kontrollieren ihn besser an möglichst kalten Reifen.

Zweimal im Jahr zum Räderwechsel – das nervt viele Autofahrer. Könnten nicht Ganzjahresreifen viel mehr Entspannung bringen? Das zeigt ein neuer Test des ADAC mit sieben Modellen.

Ganzjahresreifen: Wer sich regelmäßigen Radwechsel sparen will, muss sich auf Kompromisse einstellen.

Wenn die Temperaturen sinken, sollten Autofahrer ihr Fahrzeug winterfest machen. Die Profiltiefe ist besonders wichtig, wenn Schnee auf der Fahrbahn liegt. Ein Besuch in der Werkstatt ist dafür nicht zwingend notwendig.

Reifen im Winter: In der kalten Jahreszeit sind genügend Profiltiefe, funktionierende Beleuchtung und klare Sicht noch wichtiger als sonst.

Dunkel, kühl und trocken – so mögen es die Sommerräder in der Winterpause am liebsten. Was Sie zur Lagerung und Reinigung nach dem Reifenwechsel beachten sollten, erfahren Sie hier.

Stapel mit Reifen und Felgen: Sommerreifen sollten vor dem Lagern gereinigt und beschriftet werden.

Winterreifen, Sommerreifen oder Pneus für richtige Geländewagen – es gibt viele Reifentypen, die Autofahrer kennen. Doch was sind Radialreifen? Und worin unterscheiden sie sich von anderen Arten?

Reifen: Bis Ende der 1940er-Jahre wurden Reifen für Pkw und Lkw in der sogenannten Diagonalbauweise hergestellt.

Ganzjahresreifen werden beliebter, ersparen sie doch den Wechsel von Winter- auf Sommerreifen und umgekehrt. Doch was leisten die Allwetterpneus? Der ADAC hat sieben Modelle für SUV getestet.

Saisonale Autoreifen: Der Wechsel von Winter- auf Sommerreifen und umgekehrt entfällt bei Ganzjahresreifen.

Mit Ostern rückt die Zeit der Sommerreifen näher. Ist der Reifenwechsel in der Corona-Krise erlaubt? Kann man dazu wie gewohnt die Werkstatt ansteuern? Oder sollte man warten?

Wechsel der Räder: Mit dem richtigen Werkzeug können Sie das auch selbst erledigen.
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk

Nach verheerenden Ergebnissen 2019 hat der ADAC zwölf Sommerreifen für SUV und Vans geprüft. Wie schneiden sie ab? Außerdem im Test: 16 Sommerreifen für die Kompaktklasse.

Für Golf-Klasse und SUV: Insgesamt 28 Sommerreifen hat der ADAC getestet.
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk

Themen A bis Z

Auto-Themen

AutogasAutotestsBenzinpreisvergleichDieselFührerschein-UmtauschKontrollleuchtenMotorradReifenWinterreifenpflicht

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website