Winterreifen

Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextHeftige Unwetter erwartetSymbolbild für einen TextMädchen seit 42 Tagen in Hessen vermisstSymbolbild für einen TextLili Paul-Roncalli über "Fernsehgarten"-EklatSymbolbild für einen TextKommt europaweites Tempolimit?Symbolbild für einen Watson TeaserComedian fassungslos nach Tankstellen-BesuchSymbolbild für einen TextSpülmittel: Das sind die TestsiegerSymbolbild für einen TextHistorischer Erfolg für US-FußballerinnenSymbolbild für einen TextMercedes nimmt Elektroauto vom MarktSymbolbild für einen Text84-Jährige klemmt mit Auto Mann ein – totSymbolbild für einen TextJunge baut Eintracht-Stadion aus LegoSymbolbild für einen TextOlympiasiegerin ist Mutter geworden
Reifendruck am Auto messen: Was viele Fahrer falsch machen
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk
Reifendruck messen: An der Tankstelle lässt sich der Wert schnell korrigieren.

Zweimal im Jahr müssen die Räder am Auto gewechselt werden. Wer auf Ganzjahresreifen fährt, kann sich diese Arbeit ersparen. Allerdings galten sie lange nur als Kompromiss. Hat sich daran etwas geändert?

Gute Lösung: Der Ganzjahresreifen reicht in den meisten Disziplinen bereits an die Leistungen von Winter- und Sommerreifen heran.

Früh hochschalten, Klimaanlage auslassen: Um Sprit zu sparen, gibt es viele Möglichkeiten – manche sind sinnvoll, andere nicht. Mit diesen Tipps können Sie ganz einfach den Verbrauch senken.

Vorausschauend fahren: Auch auf diese Weise können Sie Sprit sparen.

Das Umrüsten von Winter- auf Sommerreifen kostet Zeit, Geld und Nerven. Ganzjahresreifen sind eine günstige Alternative – bei ihnen entfällt der Wechsel. Allerdings eignen sie sich nicht für jeden Fahrer.

Ganzjahresreifen: Dieser Reifentyp soll die Vorteile von Sommer- und Winterreifen vereinen.

Kein Wechseln, kein Lagern, keine Kosten: Allwetterreifen bleiben das ganze Jahr über am Auto – auch im Winter, bei Eis und Schnee. Aber ist das erlaubt? Und wie sicher sind diese Reifen?

Einer für alle Fälle: Für manche Autofahrer können sich Ganzjahresreifen lohnen.
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk

Kleinwagen wie VW Polo und Opel Corsa fahren auf deutlich schmaleren Reifen als große und viel stärkere Autos. Was bedeutet das für ihre Sicherheit auf Eis und Schnee? Und wie gut sind die aktuellen Winterreifen?

Winterreifen für Kleinwagen: Den perfekten Allrounder gibt es nicht.

Mit dem Beginn des Herbstes geht es in die Werkstatt zum Radwechsel. Wer aber meint, allein damit alles richtig gemacht zu haben, kann sich irren – mit teuren Folgen. Das entschied ein Gericht.

Radwechsel in der Werkstatt: Kunden sollten unbedingt daran denken, die Schrauben später erneut festzuziehen.
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk

Eigentlich müssten Reifen weiß sein. Denn sie bestehen vor allem aus Kautschuk. Die helle Farbe wäre viel besser sichtbar und dadurch sicherer. Trotzdem sind Reifen schwarz. Wie kommt das? Und ist das immer so?

Autoreifen: Sie bestehen überwiegend aus weißem Kautschuk – warum also sind sie schwarz?

Vor dem Winter stellt sich für viele Autofahrer die Reifenfrage. Um sich einen Wechsel zu sparen, könnten Ganzjahresreifen ein Kompromiss sein. Diese sind allerdings nicht für jeden geeignet.

Reifen: In Deutschland sind Winterreifen immer dann verpfichtend, sobald winterliche Straßenverhältnisse es erfordern.

Wann beginnt die Zeit der Winterreifen? Einen genauen Termin dafür nennt der Gesetzgeber nicht. Deshalb sollten Sie den genauen Inhalt der Winterreifenpflicht kennen –  und eine Eselsbrücke.

Radwechsel: Pflicht sind Winterreifen nur bei schlechten Straßenverhältnissen.

Durchwachsene Ergebnisse im neuen Winterreifentest des ADAC: Der Verkehrsclub prüfte 28 Reifen für SUV und untere Mittelklasse auf ihre Stärken und Schwächen. Nicht jeder von ihnen ist sein Geld wert.

Nicht erst bei Eis und Schnee: Schon bei Temperaturen von sieben Grad ist ein Winterreifen dem Sommerreifen überlegen.
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk

Bevor die Winterreifen bei Schnee und Matsch zum Einsatz kommen, sollten Sie deren Zustand überprüfen. Besonders ist auf genügend Profiltiefe zu achten. Doch auf wie viel Millimeter kommt es an?

Autoreifen im Schnee: Experten halten 1,6 Millimeter bei Winterreifen für zu wenig.

Ob Winterreifen die Sicherheit bieten, zu der sie im Stande sind, hängt auch von ihrem Luftdruck ab. Dabei gelten je nach Witterung verschiedene Empfehlungen, die Sie dringend beachten sollten.

Sicher fahren im Winter: Bei Nässe und Trockenheit sollten Winterreifen den empfohlenen Luftdruck haben. Auf Schnee und Eis gilt eine andere Empfehlung.
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk

Im Auto gehört der Nachwuchs in den Kindersitz. Aber bis wann? Wie Sie ein geeignetes Modell finden und was Sie beim Kauf beachten sollten, erfahren Sie hier.

Kindersitze: Nur korrekt im Auto angebracht, können sie den Nachwuchs schützen.
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk

Die Radwechselsaison steht ins Haus. Die Winterreifen sind noch unbeschädigt und haben genug Profil. Okay, doch wo kommen die mit dem besseren Profil hin, und kann ich unterschiedliche Marken fahren?

Winterreifen: Im Idealfall dreht sich an jeder Ecke vom Auto das gleiche Reifenmodell mit möglichst ähnlichem Restprofil.

Zweimal im Jahr zum Räderwechsel – das nervt viele Autofahrer. Könnten nicht Ganzjahresreifen viel mehr Entspannung bringen? Das zeigt ein neuer Test des ADAC mit sieben Modellen.

Ganzjahresreifen: Wer sich regelmäßigen Radwechsel sparen will, muss sich auf Kompromisse einstellen.

Wenn die Temperaturen sinken, sollten Autofahrer ihr Fahrzeug winterfest machen. Die Profiltiefe ist besonders wichtig, wenn Schnee auf der Fahrbahn liegt. Ein Besuch in der Werkstatt ist dafür nicht zwingend notwendig.

Reifen im Winter: In der kalten Jahreszeit sind genügend Profiltiefe, funktionierende Beleuchtung und klare Sicht noch wichtiger als sonst.

Dunkel, kühl und trocken – so mögen es die Sommerräder in der Winterpause am liebsten. Was Sie zur Lagerung und Reinigung nach dem Reifenwechsel beachten sollten, erfahren Sie hier.

Stapel mit Reifen und Felgen: Sommerreifen sollten vor dem Lagern gereinigt und beschriftet werden.

Bald ist wieder Reifenwechselzeit. Damit die neuen Autoräder sicher sitzen, sollten sie mit einer bestimmten Kraft angezogen werden. Ein Test zeigt: Nicht alle Drehmomentschlüssel sind hier präzise.

Drehmomentschlüssel: Sie sollten so exakt wie möglich arbeiten – doch das schaffen nicht alle.

Ziemlich maue Ergebnisse im neuen Winterreifen-Test des ADAC – der Autoclub prüfte 31 Reifen für Kleinwagen und Vans. In vielen Fällen lautet das Urteil: Nicht kaufen!

Radwechsel: Wer nicht zu lange wartet, spart nicht nur Zeit, sondern auch Geld.
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk

Das Europäische Verbraucherzentrum zeigt in einer Grafik, wie EU-Länder Winterreifen regeln. Überraschend: Eines der nördlichsten Länder hat gar keine Vorschriften. 

Auto auf Schneefahrbahn: Falsche Bereifung wird in manchen Ländern mit empfindilchen Strafen geahndet.

Gute Winterreifen sind teuer. Aber teure Winterreifen sind nicht automatisch gut, sondern manchmal eine richtig schlechte Wahl. Das zeigt der neue ADAC-Test. Geprüft wurden 28 Reifen.

Zeit zum Wechseln: Schon im Herbst sind Winterreifen den Sommerreifen klar überlegen.
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk

Noch sind sie günstig, aber schon bald werden Autofahrer für Winterreifen deutlich mehr Geld bezahlen müssen. In nächster Zeit zuzugreifen, bringt einen weiteren Vorteil mit sich.

Winterreifen: Wer rechtzeitig kauft und vorher die Preise vergleicht, kann hunderte Euro sparen.

Wenn Sie sicher und vorschriftsmäßig im Auto telefonieren möchten, bietet eine Bluetooth-Freisprechanlage eine praktische Möglichkeit dafür.

t-online news
tl (CF)

Auto-Themen

AutogasAutotestsBenzinpreisvergleichDieselFührerschein-UmtauschKontrollleuchtenMotorradReifenWinterreifenpflicht

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website