Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Zoom: Mac-Nutzer von kritischer Sicherheitslücke betroffen

Videosoftware Zoom  

Mac-Nutzer von kritischer Sicherheitslücke betroffen

10.07.2019, 14:01 Uhr | avr, t-online.de

Zoom: Mac-Nutzer von kritischer Sicherheitslücke betroffen. Ein Mac-Computer: Wer die Videosoftware Zoom auf seinem Gerät installiert hatte, ist von einer kritischen Sicherheitslücke betroffen. (Symbolbild) (Quelle: imago images)

Ein Mac-Computer: Wer die Videosoftware Zoom auf seinem Gerät installiert hatte, ist von einer kritischen Sicherheitslücke betroffen. (Symbolbild) (Quelle: imago images)

Unbekannte können durch eine Sicherheitslücke in der Videosoftware Zoom unbemerkt die Webcam von Mac-Computern aktivieren – auch, wenn das Programm bereits deinstalliert wurde.

Nutzer von Mac-Computern sind derzeit von einer kritischen Sicherheitslücke betroffen: Unbekannte können mithilfe der Videochat-Software Zoom die Kamera des Mac aktivieren. Das ist auch möglich, wenn Zoom bereits deinstalliert wurde. Das berichtet "heise online".

Die Lücke entdeckte der Sicherheitsexperte Jonathan Leitschuh. Angreifer können sie ausnutzen, wenn Nutzer eine manipulierte Website besuchen.

Selbst nach Deinstallation möglich

Die Lücke ist auch vorhanden, wenn Nutzer Zoom deinstallieren. Das liegt daran, dass Zoom bei der Installation einen Webserver auf dem entsprechenden Mac installiert. Dadurch sollen Videochats einfacher gestartet werden können. Unter anderem fragt das System Nutzer nicht mehr um Erlaubnis, ehe die Kamera aktiviert wird.

Ein bereitgestelltes Update von Zoom behebt das Problem nur teilweise. Wer die Software auf seinem Mac bisher installiert hat, sollte laut "heise online" prüfen, ob der lokale Webserver auf Port 19421 auf Anfragen wartet. Geben Sie dazu in das Terminal den Befehl lsof -i :19421 ein. Falls das der Fall sein sollte, sollten Sie den laufenden Prozess auf dem Port beenden. Zudem sollten Sie das Verzeichnis .zoomus löschen und an dieser Stelle ein neues Verzeichnis mit dem Namen .zoomus anlegen. Dadurch wird verhindert, dass der Webserver neu installiert wird.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
Anzeige
Jetzt bei der Telekom: Surfen mit bis zu 50 MBit/s!
z. B. mit MagentaZuhause M
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Computer

shopping-portal