t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeDigitalAktuelles

Apple lässt Macbook Air wohl mit 15 Zoll produzieren


Neues Notebook
Bericht: Apple lässt Macbook Air mit 15 Zoll produzieren

Von t-online, sha

22.05.2023Lesedauer: 2 Min.
imago images 162833025Vergrößern des BildesMacbook Air 13: Stellt Apple im Juni eine größere Version dieses Notebooks vor? (Quelle: IMAGO / Marc Arcas)
Auf WhatsApp teilen

Kurz vor Apples Entwicklerkonferenz gibt es Neuigkeiten zu einem kommenden Produkt: das 15 Zoll Macbook-Air. Angeblich hat dessen Produktion begonnen.

Ein Zulieferer von Teilen für Apple-Produkte hat sich auf die Produktion neuer MacBooks vorbereitet, wie Morgan Stanley herausgefunden haben will. Dem Magazin "MacRumors" liegt nach eigenen Angaben ein entsprechendes Dokument der Investmentfirma vor.

Darin heißt es, dass der Apple-Zulieferer Quanta Computer für das zweite Quartal 2023 ein "hohes einstelliges prozentuales Wachstum bei der Anzahl der montierten Notebooks im Vergleich zum ersten Quartal" verzeichne. Morgan-Stanley-Analyst Erik Woodring glaube, dass dieser Anstieg auf neue MacBooks zurückzuführen ist, heißt es.

"Macrumors" vermutet, dass es sich bei dem neuen Macbook um eine 15-Zoll-Variante des Macbook Air handelt. In seinem letzten Newsletter hatte der bekannte Bloomberg-Journalist Mark Gurman bekannt gegeben, dass Apple auf seiner Entwicklerkonferenz WWDC im Juni das lange erwartete Gerät vorstellen werde.

Keine weiteren optischen Veränderungen

Details dazu gibt es auch schon: Laut Apple-Analyst Ming-Chi Kuo soll das 15-Zoll-MacBook-Air mit dem M2-Chip von Apple ausgestattet sein. Bis auf das größere Display soll es keine optischen Veränderungen im Vergleich zur bereits erhältlichen 13-Zoll-Variante des Notebooks geben.

Die 13-Zoll-Version wurde im vergangenen Jahr auf der WWDC vorgestellt und verfügt über den M2-Chip, eine 1080p-Kamera, einen MagSafe 3-Ladeanschluss, zwei Thunderbolt 3-Anschlüsse, eine 3,5-mm-Kopfhörerbuchse, ein Magic Keyboard mit Touch ID und ein Force Touch Trackpad.

Mit der Neuvorstellung hatte sich Apple von der bekannten Keilform des Macbook Air verabschiedet. Aber auch vom einsteigerfreundlichen Preis: Statt wie bisher 1.199 Euro kostet das neue MacBook Air nun 1.499 Euro.

Keine Informationen zum Preis

Wie viel eine 15-Zoll-Variante kosten könnte, dazu gibt es noch keine Informationen. Weiterhin ist unklar, ob Apple im nächsten Monat weitere MacBooks vorgestellt werden. Ein neues 13-Zoll-Macbook Air und MacBook-Pro-Modelle mit dem M3 Chip sollen erst später in diesem oder im nächsten Jahr kommen.

Das 14-Zoll- und 16-Zoll-MacBook-Pro hatte Apple erst Anfang des Jahres mit dem M2 Pro und dem M2 Max Chip aktualisiert.

Apples Entwicklerkonferenz WWDC beginnt mit einer Keynote am 5. Juni und geht bis zum 9. Juni 2023.

Verwendete Quellen
  • macrumors.com: "MacBook Supplier Ramping Up Production as 15-Inch MacBook Air Rumored to Launch at WWDC"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website