t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeDigitalAktuelles

CES 2016: Technics bringt den Zwölfzehner zurück


Eine Technik-Legende kehrt zurück

Von t-online
Aktualisiert am 08.01.2016Lesedauer: 2 Min.
Neu aufgelegt: Der SL-1200 MK2 von Technics ist seit Jahrzehnten der Liebling unter den DJs.Vergrößern des BildesNeu aufgelegt: Der SL-1200 MK2 von Technics ist seit Jahrzehnten der Liebling unter den DJs. (Quelle: Hersteller-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Die Panasonic-Tochter Technics hat auf der Elektronikmesse CES in Las Vegas mit einer ganz besonderen Ankündigung für helle Aufregung gesorgt: Der Plattenspieler Technics SL-1200 wird anlässlich des 50-jährigen Markenjubiläums neu aufgelegt.

In den 1970er Jahren schrieb Technics mit dem heute noch als "Zwölfzehner" bekannten Plattenspieler-Geschichte. Die Geräte der 1200er-Serie kamen erstmals mit einem Direktantrieb auf den Markt, der die Platten besonders schnell auf die gewünschte Umdrehungszahl brachte. Außerdem zeigten sich die robusten Plattenspieler sehr resistent gegen Erschütterungen und Ruckler beim Abspielen. Daher finden sich der silberne Technics SL-1200 MK2 und der schwarze 1210 MK2 auch heute noch in vielen Diskotheken.

Panasonic stellte die Produktion der Technik-Legende jedoch im Jahr 2010 ein. Da CDs und MP3s sowohl die Wohnzimmer als auch die Clubs eroberten, sah der Konzern für das am längsten produzierte Elektronik-Konsumprodukt keine Zukunft mehr. Offensichtlich hat sich Panasonic getäuscht. In den letzten Jahren ist die treue Fan-Gemeinschaft des Vinyls gewachsen. Ein erfolgreiches Comeback des "Zwölfzehners" ist so gut wie sicher.

Neuer "Zwölfzehner" schluckt noch mehr Vibrationen

Für die Neuauflage wurde der Disco-König etwas überarbeitet. Der neue Technics Grand Class SL-1200G hat einen neuen Direktantriebsmotor ohne Eisenkern. Auf diese Weise sollen weder Mikro-Vibrationen des Antriebsmotors noch Drehzahlschwankungen die Klangqualität beeinträchtigen.

Darüber hinaus hat Technics dem SL-1200G einen neuen Platteteller aus schwerem Messingdruckguss und eine Rückseite aus "virbrationsabsorbierendem Gummi" verpasst. Das übertreffe sogar den jahrzehntelang gepflegten Radio-Standard, tönt Technics in seiner Pressemitteilung. Digitalausgänge oder USB-Anschlüsse sucht man beim SL-1200G übrigens vergebens, der neue "Zwölfzehner" ist komplett analog.

Neuer SL-1200G in limitierter Auflage

Der begehrte Plattenspieler wird zunächst im Sommer in einer limitierten Auflage von 1200 Stück als Technics Grand Class SL-1200GAE erscheinen. Bei diesen Modellen wird der Tonarm aus Magnesium anstelle von Aluminium gefertigt. Der Grand Class SL-1200G soll dann im Winter auf den Markt kommen. Was die neuen Vinyl-Abspieler kosten werden, behielten die Hersteller aber vorerst für sich.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website