• Home
  • Digital
  • Computer
  • Hardware
  • Aldi-PC
  • Neuer PC bei Aldi S├╝d: Lohnt sich der Medion Akoya P5320?


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextTod mit 40: Moderatorin erliegt KrankheitSymbolbild f├╝r einen TextScholz erntet Shitstorm nach PKSymbolbild f├╝r einen TextSerena Williams scheitert dramatischSymbolbild f├╝r einen Text20 Jahre Haft f├╝r Ghislaine MaxwellSymbolbild f├╝r einen TextMann legt abgetrennten Kopf vor GerichtSymbolbild f├╝r einen TextEcstasy-Labor auf Nato-Milit├ĄrbasisSymbolbild f├╝r einen TextEurojackpot: Die aktuellen GewinnzahlenSymbolbild f├╝r einen TextGr├╝nen-Politikerin stirbt nach RadunfallSymbolbild f├╝r einen TextEx-Bayern-Profi will zu PSGSymbolbild f├╝r einen TextBoateng k├╝ndigt Karriereende anSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserSupermarkt: Warnung vor Abzock-MascheSymbolbild f├╝r einen TextDieses St├Ądteaufbauspiel wird Sie fesseln

Aldi protzt mit High-Tech-Tower

Von t-online
Aktualisiert am 24.11.2015Lesedauer: 2 Min.
Aldi-PC Medion Akoya P5320E
Der Aldi-PC Medion Akoya P5320E ist sehr gut ausgestattet und trotzdem preiswert. (Quelle: McPHOTO; Montage: t-online.de/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Nachdem die Nord-Filialen bereits am 12. November mit dem neuen "Performance-System" lockten, bringt nun auch Aldi S├╝d den Medion Akoya P5320 E f├╝r 599 Euro. Ab Donnerstag dem 26. November ist der Tower-PC mit neuem Intel-Prozessor, SSD und gro├čer Festplatte erh├Ąltlich. Wir erkl├Ąren, wozu der Discounter-PC taugt.

Gute Tower sind bei Aldi rar geworden. Erfreulich ist, dass der Discounter nach dem Notebook vom Oktober auch beim Tower-PC auf Modelle setzt, die vergleichsweise tr├Ąge rotierenden Festplatten performante SSDs zur Seite stellen, um ein schnelles System mit ausreichend Speicherplatz zu kombinieren. Die Aldi-Tower bislang waren meist Schmalspur-Rechner f├╝r Office und Internet zum Billigpreis.

Medion Akoya P5320 E: Die Technikdaten

Als erstes f├Ąllt beim Blick auf die Ausstattung der Prozessor des neuen Towers auf. Es handelt sich um einen Intel Core i5-6400 mit einem Basistakt von 2,7 GHz und bis zu 3,3 GHz im Turbo-Boost-Modus. Die CPU hat vier Kerne und kommt aus der aktuellen Skylake-Generation, die eine hohe Leistung bei wenig Stromverbrauch bietet. Als Unterbau dienen 8 GB RAM. Die Grafik stemmt eine Nvidia Geforce GTX 750 Ti mit 2 GB Video-RAM. Windows 10 Home ist auf einer 128 GB fassenden SSD installiert. F├╝r zus├Ątzliche Daten wie Bilder, Musik und Filme stehen stattliche 2 Terabyte (2000 GB) zur Verf├╝gung, allerdings auf der langsameren HDD.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Das ist die "Mogelpackung des Monats"
Aldi: Ein Produkt ist bei den Verbrauchersch├╝tzern auf die Mogelpackungsliste gekommen.


Neben dem Betriebssystem geh├Ârt ein "umfangreiches Software-Paket" zu dem Angebot ÔÇô genauer wird der Discounter nicht. In dem Paket von Aldi Nord steckte jedoch eine Testversion von Office 365 sowie eine Auswahl vorinstallierte Windows-10-Apps. Ebenfalls waren die schon bekannten Multimedia-Pakete und die ├╝bliche 30-Tage-Testversion von McAfee LiveSafe enthalten.

Das kann der Aldi-PC

F├╝r einen Tower dieser Preisklasse k├Ânnen sich Hauptprozessor, Speicher und Grafikkarte durchaus sehen lassen. Die Nvidia-Grafikkarte wird aktuelle, grafiklastige Spiele nur mit reduzierten Detail-Einstellungen fl├╝ssig darstellen k├Ânnen. Aber Hobbyfotografen und -filmer werden mit der CPU und der Einsteiger-Grafikkarte im Zusammenspiel mit der SSD Freude haben. Dank dem ├╝ppigen Arbeitsspeicher d├╝rften auch gro├če Dateien kein Bremsklotz sein.

Gespart hat Aldi lediglich an der Peripherie. Vier USB-3.0-Buchsen ÔÇô davon zwei an der Frontseite ÔÇô sind vorbildlich, aber es dr├Ąngt sich die Frage auf, warum nicht der neue Standard 3.1 verbaut wurde. Dieser ├╝bertr├Ągt Daten um ein Vielfaches schneller. Kompromisse m├╝ssen K├Ąufer auch bei der Internetgeschwindigkeit eingehen. Neben Gigabit-LAN f├╝r Festnetz hat der Akoya P5320 E ein WLAN-Modul, das nach dem alten Standard 802.11n funkt. Wer bereits einen ac-Router besitzt, wird also nicht die volle Bandbreite des heimischen WLANs ausnutzen k├Ânnen.

Fazit: Konkurrenzlos preiswert

Wer einen leistungsstarken Tower-PC sucht, der neben Spielen auch f├╝r die Bild- und Videobearbeitung geeignet ist, sollte sich den Medion Akoya P5320 E n├Ąher anschauen. Der Preis von 599 Euro ist bei der Best├╝ckung konkurrenzlos preiswert. Vollwertige Gaming-Tower kosten auch bei Medion deutlich mehr als 1000 Euro.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
ALDIDiscounterWindows

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website