• Home
  • Digital
  • Computer
  • Software
  • Nur ein Anbieter von Arzt-Sprechstunden erhält die Note "gut"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextEM: Pudenz schrammt an Sensation vorbeiSymbolbild für einen TextSteht Ampel-Entscheidung für Atomkraft?Symbolbild für einen TextStörung an russischem AKWSymbolbild für einen TextEurojackpot: Die GewinnzahlenSymbolbild für einen TextMann verweigert Rettung und ertrinktSymbolbild für einen TextNach Kopfnuss-Eklat: Profi wird bedrohtSymbolbild für ein VideoSchiffswrack im Rhein freigelegtSymbolbild für einen TextVetternwirtschaft auch beim NDR?Symbolbild für einen TextSiebenjährige ertrinkt in WellenbadSymbolbild für einen TextZwei Menschen verbrennen in TeslaSymbolbild für einen TextRaser-Prozess: Bruder tot – milde StrafeSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Star provoziert mit vulgärem SpruchSymbolbild für einen TextZugreise durch Deutschland – jetzt spielen

Videosprechstunde im Test: Probleme bei den meisten Anbietern

Von t-online, sha

05.07.2022Lesedauer: 2 Min.
Telemedizin
Ein Arzt ist per Bildtelefonie mit einem Patienten im Gespräch: Solche Sprechstunden können über Telemedizinanbieter gebucht werden. (Quelle: Christin Klose/dpa/Symbolbild/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Fernbehandlung statt Praxisbesuch: Von vier Telemedizinanbietern schneidet laut Stiftung Warentest nur eine mit "gut" ab. Alle Dienste haben Schwächen.

Sind Videosprechstunden über Telemedizinanbieter eine Alternative zum Arztbesuch? Die Antwort: Es kommt auf den Anbieter der Software an. Die Stiftung Warentest hat die vier größten Entwickler von Telemedizinprogrammen getestet und nur eine Plattform schneidet mit "gut" ab, die drei anderen mit "befriedigend".

Testsieger ist die App "Teleclinic" der Schweizer "Zur Rose Group", zu der auch die Online-Versandapotheken DocMorris, MedPex und Apotal gehören. Die Telemedizin-App verfüge über umfassende Anamnesebögen, die eine weitreichende Diagnostik möglich machten, so die Stiftung Warentest.

Außerdem erhalte der Patient bei jedem Gespräch einen Arztbrief. Der Nachteil dabei: Dieser werde immer mit abgerechnet und könne nicht abbestellt werden.

Apps stürzten immer wieder ab

Auf dem zweiten Platz mit einem "befriedigend" befindet sich die App "Kry", die mit dem Gesundheitsdienstleisters "Noventi" und der "Apo.com-Group" zusammenarbeitet. "Kry" sei bei Tests sehr störanfällig gewesen und hängte sich mehrmals während des Registrierungs- und Buchungsvorgangs auf, schreibt die Stiftung Warentest. Außerdem hätten bei der Buchung von Arztgesprächen nur wenige Termine zur Auswahl gestanden.

Ebenfalls ein "befriedigend" hat die App "Zava" bekommen, die in London registriert ist. "Zava" arbeite auch mit "Noventi" zusammen, dessen Portal "gesund.de" zum Rezepteeinlösen genutzt werde. "Zava" biete zwar unkompliziert zu buchende Termine im Minutentakt an, schreibt die Stiftung Warentest. Weil die Nutzer aber ihre medizinischen Probleme nicht schildern könnten, sei der Arzt bei der Sprechstunde schlecht vorbereitet.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Möhren: Kann man Schimmel einfach abschneiden?
Möhren: Manch einer schneidet verschimmelte Stellen einfach weg.


Sprechstunde findet ohne Bild statt

Und auf dem letzten Platz ebenfalls mit einem "befriedigend" befindet sich die App "Fernarzt", die wie "Kry" und "Zava" auch mit "Noventi" zusammenarbeite. Hier fiel den Testern der unkomplizierte Buchungsvorgang auf. Aber: In mehreren Fällen habe die Videotechnik versagt, so dass die Sprechstunde nur ohne Bild stattfinden konnte.

Bei ihren Bewertungen haben sich die Tester zahlreiche Dienstleistungen der Anbieter angeschaut und verglichen. Unter anderem spielte der Zugang zur Videosprechstunde eine Rolle. In die Wertung gingen auch Mängel in den Datenschutzerklärungen der Anbieter mit ein.

Der Testzeitraum war laut der "Stiftung Warentest" von Februar bis April 2022. Die Anbieterbefragung habe von April bis Juni 2022 stattgefunden. Sechs Personen nutzten die Sprechstunde verdeckt und zwei medizinische Fachgutachter werteten die Gespräche aus.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Rahel Zahlmann
  • Arno Wölk
Von Rahel Zahlmann, Arno Wölk
Stiftung Warentest

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website