t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeDigitalGaming

3D-Shooter "Doom" läuft mit 35 Bildern pro Sekunde auf Husqvarna-Mähroboter


Mit 35 Bildern pro Sekunde
Der 3-D-Shooter "Doom" läuft jetzt auf Rasenmähern

Von t-online, sha

27.02.2024Lesedauer: 2 Min.
"Doom" wurde 1993 veröffentlicht. Seitdem bringen Entwickler den Titel auf zahlreichen Systemen zum Laufen.Vergrößern des Bildes"Doom" wurde 1993 veröffentlicht. Seitdem bringen Entwickler den Titel auf zahlreichen Systemen zum Laufen. (Quelle: Husqvarna)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Das Kultspiel "Doom" lässt sich auf einem Rasenmäher spielen. Hersteller Husqvarna hat den Titel auf seinen Geräten zum Laufen gebracht. Aber warum?

Auf einem elektronischen Schwangerschaftstest, auf einem Traktor-Display, auf Darmbakterien: Es gibt zahlreiche erfolgreiche Versuche von Entwicklern und Hackern, den Kult-Shooter "Doom" zum Laufen zu bringen. Jetzt kommt ein weiteres System dazu. Der schwedische Hersteller Husqvarna hat mitgeteilt, dass Besitzer seiner Rasenmäher das Spiel auf ihren Geräten zocken können.

Auf Husqvarna-Mährobotern aus der Nera-Produktreihe sei es für sechs Monate möglich, die Shareware-Episode von "Doom" aus dem Jahr 1993 als kostenloses Update zu installieren, schreibt das Unternehmen. Und weiter: "Dank vorhandenem Display, Steuerknopf sowie Start- und Stopptaste" werde der Mähroboter "zur Spielekonsole der besonderen Art".

Wie kam es dazu? Laut dem IT-Magazin "Golem" seien die Husqvarna-Mitarbeiter auf die Idee gekommen, den Kult-Shooter auf den Rasenmäher zu portieren. Die Mähroboter des Herstellers hätten eine "ziemlich gute Rechenleistung", werden dessen Entwickler zitiert. Das Spiel laufe mit 35 Bildern pro Sekunde auf den Displays.

Großes Interesse bei Besuchern eines Hacker-Wettbewerbs

Ihre Ergebnisse präsentierten die Entwickler auf einem Hacker-Wettbewerb im vergangenen Jahr. Das Projekt sei "auf Interesse bei den Besuchern" gestoßen, die "Doom" unbedingt auf den Mährobotern spielen wollten, so Husqvarna. Seitdem habe man überlegt, "wie wir dieses Spielerlebnis auch unseren Automower-Kunden ermöglichen können".

Über das Ergebnis freuen sich auch die "Doom"-Entwickler. Der Studio Director bei id Software sagt: "In den letzten 30 Jahren hat uns die Leidenschaft und der Einfallsreichtum der 'Doom'-Gemeinschaft immer wieder verblüfft." Er sei begeistert, dass endlich auch Roboter-Rasenmäher auf der Liste der Geräte stehen, auf denen das Spiel läuft.

Der Shooter soll vom 15. April bis 9. September auf kompatiblen Automower Modellen von Husqvarna spielbar sein. Die Anmeldung sei über die Automower Connect App möglich, teilt der Hersteller mit.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website