• Home
  • Digital
  • Smartphone
  • Jedes zweite neue Smartphone mit 5G - doch Netze können nicht mithalten


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextVor EM-Start: DFB bangt um Top-SpielerinSymbolbild fĂŒr einen TextItalien ruft DĂŒrre-Notstand ausSymbolbild fĂŒr ein VideoTschetschenen veröffentlichen BotschaftSymbolbild fĂŒr einen TextMelnyk bald nicht mehr Botschafter?Symbolbild fĂŒr einen TextHolt Bayern den nĂ€chsten NiederlĂ€nder?Symbolbild fĂŒr einen TextBarcelona mit Transfer-DoppelschlagSymbolbild fĂŒr ein VideoUrlaubsflieger von Kampfjets abgefangenSymbolbild fĂŒr einen TextAnja Reschke bekommt ARD-ShowSymbolbild fĂŒr einen Text25 Grad warmer Fluss: Fische in GefahrSymbolbild fĂŒr einen TextFĂŒrstin CharlĂšne zeigt sich im KrankenhausSymbolbild fĂŒr einen TextTV-Star Anna Heiser wollte sich trennenSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserÜberraschende GĂ€ste auf Lindner-HochzeitSymbolbild fĂŒr einen TextSo beugen Sie Geheimratsecken vor

Jedes zweite neue Smartphone mit 5G

Von t-online, jnm

19.07.2021Lesedauer: 2 Min.
Handy-Fotografie des Schriftzugs 5G
Auf GerÀte-Seite ist 5G schon stark vertreten. Die Netzdichte kann da noch nicht mithalten. (Quelle: Arne Dedert/Archiv/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Wer ein neues Handy kauft, kann das mit hoher Wahrscheinlichkeit bereits im neuen 5G-Netz nutzen, zeigt eine Analyse des Verbraucherportals Verivox. Doch oftmals bringt das den KĂ€ufern noch wenig.

"5G ist die Zukunft des Mobilfunks". So oder so Ă€hnlich bewerben Mobilfunkanbieter und Handyhersteller bereit seit mehreren Jahren das mittlerweile in vielen BallungsrĂ€umen verfĂŒgbare Mobilfunknetz.

Waren mit dem Start der ersten 5G-Netze im Jahr 2019 nur wenige, teure Smartphones verfĂŒgbar, die die neue Funktechnologie unterstĂŒtzten, haben Verbraucher mitterweile eine große Auswahl, wie das Verbraucherportal Verivox nun in einer Analyse aufzeigt:

"Der Anteil an 5G-GerÀten hat sich seit letztem Sommer mehr als verdoppelt", ist eines der zentralen Ergebnisse. In den vergangenen zwölf Monaten seien 149 neue Smartphones in Deutschland auf den Markt gekommen, 80 davon mit 5G-Funktion.

Noch höher sei der Anteil der 5G-GerĂ€te im Angebot der Netzbetreiber. Im Durchschnitt sind hier zwei von drei der angebotenen Smartphones mit der neuen Technologie ausgestattet: Am deutlichsten ist das bei Vodafone (73 Prozent 5G-Anteil) zu sehen, am zurĂŒckhaltendsten ist bislang Telefonica - hier ist nur jedes zweite GerĂ€t 5G-fĂ€hig (51 Prozent 5G-Anteil).

5G-GerÀte bereits ab 200 Euro

Viel Geld mĂŒsse man fĂŒr die GerĂ€te nicht mehr zwangslĂ€ufig zahlen. Erste GerĂ€te mit 5G-Modem gebe es bereits ab 200 Euro. Doch ob man damit dann auch tatsĂ€chlich in den Genuss von 5G kommt, hĂ€ngt stark davon ab, wo man wohnt und bei welchem Mobilfunkanbieter man ist. Denn die 5G-Netzdichte kann mit dem GerĂ€teangebot derzeit nicht mithalten, kostatiert Verivox.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Die Lage in Deutschland ist ein Skandal
Obdachloser in DĂŒsseldorf: Immer mehr Menschen leben in Armut.


WĂ€hrend die Telekom angibt, bereits 80 Prozent der Bevölkerung mit 5G zu versorgen, liegt die Versorgungsdichte bei Vodafone nur bei knapp einem Drittel. Telefonica bietet derzeit sogar nur in einigen GroßstĂ€dten 5G-Datenfunk.

Immerhin - bei fast allen Tarifen ist 5G-UnterstĂŒtzung bereits kostenlos integriert, nur vereinzelt fallen in gĂŒnstigeren Tarifen monatliche Zusatzkosten von rund drei Euro an.

Der Unterschied zwischen LTE (auch 4G genannt) und 5G dĂŒrfte fĂŒr viele Nutzer Anfangs allerdings ohnehin nicht wirklich dramatisch ausfallen. Anwendungen, die wirklich von den höheren Bandbreiten und den geringeren Latanzzeiten profitieren, gibt es derzeit noch nicht wirklich.

Wer also bereits ein 5G-Handy hat, es wegen fehlender Netzabdeckung noch aber nicht nutzen kann, muss sich deshalb nicht ĂŒbermĂ€ĂŸig grĂ€men. Immerhin ist man so bereits gerĂŒstet, sollte der Netzausbau auch in der eigenen Region erfolgen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
DeutschlandVerivoxVodafone

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website