Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone >

WM 2018 im Live-Stream: Wie viel Datenvolumen verbraucht ein Fußballspiel?

WM im Live-Stream  

Wie viel Datenvolumen verbraucht ein Fußballspiel?

27.06.2018, 12:53 Uhr | str, t-online.de

WM 2018 im Live-Stream: Wie viel Datenvolumen verbraucht ein Fußballspiel?. Fahnen der Fußballnationen im Schrebergarten (Quelle: dpa/Jens Kalaene)

Fahnen der Fußballnationen im Schrebergarten: Wer zum Zeitpunkt eines Deutschlandspiels gerade draußen oder unterwegs ist, kann das Match noch immer auf dem Smartphone verfolgen - vorausgesetzt, der Datentarif reicht aus. (Quelle: Jens Kalaene/dpa)

Die Fußball-WM lässt sich dank verschiedener Apps und Live-Streams auch auf mobilen Geräten verfolgen. Doch reicht mein Datentarif dafür aus? t-online.de rechnet es vor. 

Am Mittwochnachmittag (16 Uhr) spielt die deutsche Nationalmannschaft gegen Südkorea. Das ZDF überträgt das Match. Viele Fußball-Fans werden es wahrscheinlich im Büro verfolgen – vorausgesetzt, der Chef erlaubt es. Andere sind vielleicht schon auf dem Heimweg und schauen es unterwegs.

Zum Glück gibt es mehrere Möglichkeiten, die Spiele im Live-Stream auf dem Smartphone oder Tablet zu verfolgen. Doch reicht das Datenvolumen aus, bis man das nächste sichere WLAN-Netz erreicht? Diese Frage wird im Forum GuteFrage.net häufig gestellt. Schließlich möchte man ungern mittendrin gedrosselt werden. 

Die Rechnung geht so: 

Eine Minute Live-Streaming im LTE-Netz verbraucht im Durchschnitt 30 MB pro Minute. Ein Fußballspiel dauert 90 Minuten. Das macht dann mindestens 2700 MB Datenverbrauch pro Spiel, also etwa 2,7 GB

Die durchschnittliche mobile Datennutzung pro Monat liegt in Deutschland eigentlich bei 1,2 GB. Das ist deutlich weniger als in anderen Industrienationen, wo mobiles Surfvolumen meist viel billiger ist.

Statista: Die Deutschen nutzen weniger mobiles Datenvolumen als Menschen aus anderen hochentwickelten Nationen. (Quelle: t-online.de/Statista)Statista: Die Deutschen nutzen weniger mobiles Datenvolumen als Menschen aus anderen hochentwickelten Nationen. (Quelle: Statista/t-online.de)

Eine echte Daten-Flatrate ohne Drosselung ist in deutschen Mobilfunkverträgen eher die Ausnahme. Vodafone verlangt für seinen Mobilfunkratrif "Red XL" monatlich knapp 80 Euro. Bei der Telekom kostet das mobile Surfen ohne Datenbegrenzung genauso viel. 

Anlässlich der Fußball-WM hat die Telekom aber eine Sonderaktion gestartet: Das Unternehmen verschenkt zu jedem Deutschlandspiel eine Tages-Flatrate, die sich kurzfristig dazu buchen lässt. Das unbegrenzte Datenvolumen gilt für 24 Stunden. Das Angebot kann aber nur von Kunden mit einem Prepaid-Tarif oder mit einem Vertrag genutzt werden, der die "DayFlat" als Zusatzoption vorsieht. Die Buchung ist über die "Mein Magenta"-App möglich. 

Hinweis: Das Portal t-online.de ist ein unabhängiges Nachrichtenportal und wird von der Ströer Digital Publishing GmbH betrieben.

Verwendete Quellen:
  • Eigene Recherche

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Gefällt 0 Gefällt nicht0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
15,- € Gutschein für Sie - nur bis zum 22.09.2019
bei MADELEINE
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone

shopping-portal