Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone > Apple >

Bildbearbeitung auf dem Smartphone: Personen und Objekte weg retuschieren - so geht's

Bildbearbeitung auf dem Smartphone  

Diese Apps können Personen und Objekte weg retuschieren

20.07.2018, 09:21 Uhr | dpa

Bildbearbeitung auf dem Smartphone: Personen und Objekte weg retuschieren - so geht's. Fotografie mit dem Smartphone: Für das "perfekte" Bild werden gerne Fotobearbeitungs-Apps verwendet.  (Quelle: imago images)

Fotografie mit dem Smartphone: Für das "perfekte" Bild werden gerne Fotobearbeitungs-Apps verwendet. (Quelle: imago images)

Fotos bearbeiten wird für Smartphone-Nutzer immer wichtiger. Apps bieten mittlerweile viele Möglichkeiten, Gesichter und Landschaften mit nur wenigen Klicks zu verändern. Dabei gibt es günstigere und teurere Tools bei iOS.

Dem perfekten Foto einen Schritt näher kommen – mit gut gerüsteten Apps kann dies Wirklichkeit werden. Daran versuchen sich auch viele iOS-Nutzer, wie die iOS-App-Charts der Woche zeigen. Mit der App "TouchRetouch" (2,29 Euro) von Adva-Soft kann man im Handumdrehen Fotos nachbearbeiten. Es lassen sich beispielsweise Pickel aus Gesichtern und störende Objekte wie Stromleitungen aus Landschaften entfernen. Gewünschtes kann hinzugefügt oder dupliziert werden. Video-Tutorials bieten kostenlose Orientierungshilfen. Von den Nutzern wird der Verzicht auf Werbung als besonders positiv hervorgehoben.

Keine Digital-News mehr verpassen – Werden Sie Fan von t-online.de-Digital auf Facebook oder folgen Sie uns auf Twitter

Eine professionellere und umfassendere Variante der Fotobearbeitung bietet die App "Affinity Photo" (14,99 Euro) des britischen Herstellers Serif Labs. Sie wurde 2015 zur Apple Mac App des Jahres gekürt. Eine Besonderheit der App ist die nichtdestruktive Bearbeitung. Das heißt, die Bildqualität bleibt stets in Eingangsqualität erhalten, da das Ursprungsbild zusammen mit den Änderungen gespeichert wird. Die Fülle der gebotenen Werkzeuge lässt wenige Wünsche offen, erfordert vom Laien jedoch einige Zeit der Einarbeitung.

Verwendete Quellen:
  • dpa-infocom

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone > Apple

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: