Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone >

WhatsApp: Kein Spaming mehr! Neue Funktion schützt vor nervigen Einladungen

Neue WhatsApp-Funktion  

Ist bald Schluss mit nervigen Gruppeneinladungen?

24.10.2019, 13:25 Uhr | avr, t-online.de

 (Quelle: imago images / ZUMA Press)

Bye bye Gruppen-Chats: WhatsApp bringt eine neue Funktion raus. (Quelle: SAT.1)

Bye bye Gruppen-Chats: WhatsApp bringt neue Funktion

WhatsApp hat eine neue Funktion veröffentlicht. Bisher konnten Nutzer ohne Zustimmung in Gruppen-Chats eingeladen werden. Damit soll jetzt Schluss sein. (Quelle: SAT.1)

Bye bye Gruppen-Chats: WhatsApp bringt eine neue Funktion raus. (Quelle: SAT.1)


Bisher konnten WhatsApp-Nutzer ohne Zustimmung in Gruppen eingeladen werden. Davon profitierten vor allem Spammer. Doch jetzt kommt eine Funktion, die dieses Problem lösen soll.

WhatsApp hat eine neue Funktion veröffentlicht: Mit der können Nutzer einstellen, wer sie einer Gruppe hinzufügen darf. Das neue Feature wird derzeit an Nutzer der iOS-Beta-Version 2.19.110.20 und Nutzer der Beta-Version von Android 2.19.298 ausgespielt. Das berichtet "WABetaInfo". Bald könnte die Neuerung auch für alle Nutzer zur Verfügung stehen.

Bisher sind die neuen Einstellungen aber noch nicht überall angekommen. Um zu prüfen, ob Sie auf die neue Funktion schon zugreifen können, gehen Sie in die Einstellungen von WhatsApp. Klicken Sie hier auf "Datenschutz" und dann "Gruppen". Jetzt können Sie festlegen, ob "Jeder" Sie in eine Gruppe einladen darf oder nur "Meine Kontakte". Zudem können Sie mit "Meine Kontakte außer" Einladungen durch ausgewählte Kontakte verhindern.

Wer bisher verhindern wollte, immer wieder in die gleiche Gruppe eingeladen zu werden, musste den Admin der Gruppe blockieren. Mit der neuen Funktion kann auch verhindert werden, dass Nutzer Opfer von Spammern werden. Diese fügen unter anderem möglichst viele User einer Gruppe hinzu und posten dann einen Link, der zu einer betrügerischen Seite führt.

So prüfen Sie Ihre WhatsApp-Version

Um Ihre WhatsApp-Version zu prüfen, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Öffnen Sie WhatsApp und klicken Sie auf die drei Punkte oben rechts und dann auf "Einstellungen".
  2. Klicken Sie hier auf "Hilfe" und dann auf "App-Info".
  3. Jetzt sehen Sie Ihre aktuelle WhatsApp-Version.

So werden Sie WhatsApp-Beta-Tester

Wer selbst am Beta-Programm von WhatsApp teilnehmen möchte, muss sich als Tester anmelden. Android-Nutzer müssen sich dafür unter diesem Link registrieren. iOS-Nutzer müssen die App "Testflight" installieren und sich für den Beta-Test über diesen Link anmelden. 

Teilnehmen können Sie nur, wenn Plätze für Tester frei sind. Und Vorsicht: Beta-Tester müssen damit rechnen, dass die App nicht immer stabil läuft.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone > WhatsApp

shopping-portal