Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeDigitalSmartphone

WhatsApp: Massive Störungen beim Messenger – in ganz Deutschland


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextNRW: Mann auf offener Straße erschossenSymbolbild für einen TextÖlpreise sacken abSymbolbild für einen TextDer nächste Schlagerstar hört aufSymbolbild für einen TextEx von Mross mit neuem Mann gesichtetSymbolbild für einen TextBitterböse: Netz feiert den WM-FlitzerSymbolbild für einen Text Stiftung von Schalke-Ikone: RekordsummeSymbolbild für einen TextAutobahn nach Unfall bis Dienstag gesperrtSymbolbild für einen TextNeues Traumpaar für "Sturm der Liebe"Symbolbild für ein VideoGrößter Vulkan der Welt ausgebrochenSymbolbild für einen TextNotfall: Show-Abbruch bei Mario BarthSymbolbild für einen Text"Patriot" fährt mit Auto in SitzblockadeSymbolbild für einen Watson TeaserARD-Kommentator schießt gegen die FifaSymbolbild für einen TextKreuzworträtsel - knobeln Sie mit!
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Nutzer melden massive Störungen bei Whatsapp

Von t-online, ng, avr

Aktualisiert am 20.06.2020Lesedauer: 1 Min.
WhatsApp-Logo auf einem Handy: Bei dem Messenger gibt es seit Freitagabend Probleme in mehreren Ländern.
WhatsApp-Logo auf einem Handy: Bei dem Messenger gibt es seit Freitagabend Probleme in mehreren Ländern. (Quelle: Filip Radwanski/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Tausende Nutzer des beliebten Nachrichten-Messengers WhatsApp haben Probleme beim Senden von Nachrichten gemeldet. Betroffen war am Abend nicht nur Deutschland.

Beim Messengerdienst WhatsApp hat es am Freitagabend massive technische Probleme gegeben. Auf der Seite "Allestörungen.de", auf der Nutzer Störungen melden können, war ab 17 Uhr ein starker Anstieg der Meldungen zu sehen. Insgesamt gab es mehrere Tausend Störungsmeldungen.


Warnung vor Infektion: So sieht die App zur Corona-Bekämpfung aus

Im Appstore von Apple ist die Warn-App seit heute verfügbar. Achtung: Derzeit muss tatsächlich noch nach "corona-warn-app" gesucht werden, um die richtige App zu finden. Die Suche wurde offenbar noch nicht optimiert.
So sieht das Symbol der deutschen Corona-Warnapp auf dem iPhone aus. Der Aufbau des Programms sieht auf Android genauso aus.
+7

Geklagt wurde vor allem über Schwierigkeiten beim Senden oder Empfangen von Nachrichten. In der Kommentarspalte berichteten Nutzer außerdem, dass die Statusmeldung "zuletzt online" nicht richtig funktioniert habe.

Störung auch in anderen Ländern

Auf der Störungskarte der Webseite war zu erkennen, dass die Probleme vor allem in Deutschland, beispielsweise in Berlin und Hamburg, aber auch den Niederlanden, Belgien und anderen europäischen Ländern auftraten.

Ob WhatsApp an der Behebung des Problems arbeitete, war zunächst nicht bekannt. Laut der Seite "WABetaInfo" waren die Probleme bei WhatsApp serverseitig und konnten behoben werden.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

"WABeta Info" ist keine Website von WhatsApp, sondern informiert vorab über neue Features und Entwicklungen beim Messenger-Dienst. Woher die Seite die Informationen hat, verrät sie nicht. Für gewöhnlich veröffentlicht WhatsApp nach einiger Zeit aber tatsächlich die auf "WABetaInfo" gemeldeten Funktionen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Störungsmelder von Allestörungen
  • Website von WABetaInfo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Funklöcher: Wissing erhöht Druck auf Netzbetreiber
  • Jan Moelleken
Von Jan Mölleken
Deutschland

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website